Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Surface Pro…

Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 16:47

    Also lieber das Geld für was Besseres sparen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Tuxianer 14.02.13 - 16:54

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber das Geld für was Besseres sparen.

    Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe, hatten etwas mehr Tiefgang. Schraube statt Klick-und-nie-wieder-auf ist eher ein Zeichen für das Gegenteil: Schraube ist robuster, und man kann sie mehrfach öffnen und schließen. Heißleim ebenso. Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her jetzt schon unterdimensioniert sind?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben.

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 17:31

    > Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe, hatten etwas
    > mehr Tiefgang.

    Und ich betreibe hier keine Gesinnungs- oder Schönschreiberei.

    > Heißleim ebenso.

    Soso. Das ist mir neu.

    > Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man
    > zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her jetzt schon
    > unterdimensioniert sind?

    Die Leistung - die sich bei solchen Produkten ja quasi jeden Monat ändert - kommt also vor der Wartungsfreundlichkeit? Hm, also bei Autos beispielsweise habe ich so eine Ansicht noch nie gehört. Aber vielleicht gelten dort ja auch andere Masstäbe...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ein typisches Wegwerfprodukt eben? Eben nicht.

    Autor: Tuxianer 14.02.13 - 18:26

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Schade; die Beiträge von Ihnen, die ich bislang gelesen habe,
    > > hatten etwas mehr Tiefgang.
    >
    > Und ich betreibe hier keine Gesinnungs- oder Schönschreiberei.

    Und diese G.- & S.-Schreiberei hat Ihnen bitte wer attestiert? Ich lese hier nicht jede Antwort in jedem Forum, da ist mir diese Aussage vielleicht nicht aufgefallen. Zumal sie in diesem Kontext eigentlich irrelevant ist.


    > > Heißleim ebenso.
    >
    > Soso. Das ist mir neu.

    Produkteigenschaften lesen. Kann man warm machen, dann wird er wieder weich. Geht mit Sekunden- oder Acrylkleber nicht, jedenfalls nicht in Temperaturbereichen, in denen Computer dabei nicht kaputt gehen.


    > > Warum sollte das Teil mehr Wegwerfcharakter haben als Geräte, die man
    > > zwar vielleicht einfach aufbekommt, die aber von der Leistung her
    > > jetzt schon unterdimensioniert sind?
    >
    > Die Leistung - die sich bei solchen Produkten ja quasi jeden Monat ändert -
    > kommt also vor der Wartungsfreundlichkeit? Hm, also bei Autos
    > beispielsweise habe ich so eine Ansicht noch nie gehört. Aber vielleicht
    > gelten dort ja auch andere Masstäbe...

    1. Der Vergleich von Automobilen und Computern ist ebenso naheliegend wie der von Raumschiffen einer Alienrasse und Zeitreiseschiffen einer anderen... Erinnern Sie sich an den kindischen Streit zwischen Microsoft und General Motors?

    2. Die Leistung eines bestehenden Geräts ändert sich nicht mehr.

    3. Nicht die Leistung, sondern die Robustheit eines Geräts habe ich dem scheinbaren Vorteil von Einmalklemmbauteilen gegenübergestellt. Die Leistung wurde unter dem Gesichtspunkt genannt, dass sie ein robustes Gerät rechtfgertigt, weil man es lange nutzen kann und daher wohl auch will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn
  2. NSCON Network Services & Consulting GmbH, verschiedene Standorte
  3. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  4. Takata AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

  1. IT-Support: Nasa verzichtet auf tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.

  2. BGH-Antrag: Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen
    BGH-Antrag
    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

    Die große Koalition spielt bei der Vernehmung Edward Snowdens durch den NSA-Ausschuss immer noch auf Zeit. Mit Hilfe des BGH wollen Linke und Grüne die Regierung unter Druck setzen.

  3. Kollaborationsserver: Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
    Kollaborationsserver
    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

    Die aktuelle Version 10 von Nextcloud verbessert die Überwachung des Servers und ermöglicht eine detailliertere Kontrolle über Dateizugriffe. Offizielle Desktop-Clients für Windows, Mac OS X und Linux sollen folgen.


  1. 15:08

  2. 14:26

  3. 13:31

  4. 13:22

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:02

  8. 11:57