Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Surface Pro…

Hardwareunterschied

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardwareunterschied

    Autor: Pwnie2012 14.02.13 - 12:00

    Wahrscheinlichkeit liegt die "Nichtreeparierbarkeit" auch einfach daran, dass die Hardware eines Mittel-bis-Oberklasse-PC's in ein Geräte gepackt wurde, welches ein wenig größer als das iPad ist! Das teckt ein i5 mit Motherboard drinne! der braucht nen Kühler und bei dem Platzmangel wird man das nicht wirklich reparaturfreundlich gestalten können!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hardwareunterschied

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 12:37

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlichkeit liegt die "Nichtreeparierbarkeit" auch einfach daran,
    > dass die Hardware eines Mittel-bis-Oberklasse-PC's in ein Geräte gepackt
    > wurde, welches ein wenig größer als das iPad ist! Das teckt ein i5 mit
    > Motherboard drinne! der braucht nen Kühler und bei dem Platzmangel wird man
    > das nicht wirklich reparaturfreundlich gestalten können!

    Es heißt zwar i5, ist aber in keinem Fall mit einer Desktop-CPU zu vergleichen, falls du eine solche mit "Mittel-bis-Oberklasse-PC" meintest.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hardwareunterschied

    Autor: Pwnie2012 14.02.13 - 13:03

    dann eben mittel bis oberklasse ultrabook, is ja nen i5m

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hardwareunterschied

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 14:26

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann eben mittel bis oberklasse ultrabook, is ja nen i5m

    eher ein i5u:
    http://ark.intel.com/de/products/65707

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hardwareunterschied

    Autor: zonk 14.02.13 - 14:45

    genau, deswegen braucht es so viel Klebstoff :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Test Lost Horizon 2 Agenten, Artefakte - und technische Probleme
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

  1. Nextbit Robin angeschaut: Das Smartphone mit der intelligenten Cloud
    Nextbit Robin angeschaut
    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

    Das Smartphone neu denken: Das setzt sich das von Android-Veteranen gegründete Startup Nextbit zum Ziel, das einen ganz speziellen Cloud-Dienst mit dem Smartphone verknüpft. Golem.de hat sich das Konzept näher angeschaut und sieht Potenzial.

  2. Netzneutralität: Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu
    Netzneutralität
    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

    Wofür brauchen autonome Autos Spezialdienste mit höheren Bandbreiten? Das können Bundesregierung und EU-Kommission selbst nicht sagen - was sie aber nicht davon abhält, es weiter zu fordern.

  3. Streaming: Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar
    Streaming
    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

    Bisher konnten nur Besitzer eines Fire-Tablets Streaming-Inhalte von Amazon Prime auf ihr Gerät herunterladen. Amazon hat diese Beschränkung jetzt aufgehoben - ab sofort können auch Nutzer anderer Android-Geräte, iPhones oder iPads Inhalte offline anschauen.


  1. 16:00

  2. 15:57

  3. 15:40

  4. 15:25

  5. 13:28

  6. 13:15

  7. 13:13

  8. 12:54