1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Surface Pro…

Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Casandro 14.02.13 - 08:21

    Es gibt Situationen bei denen geringe Wartungskosten essentiell sind. Das ist beispielsweise bei professionell genutzten Rechnern der Fall. Da bringt es nichts, wenn die Kondensatoren 2 Euro billiger sind, dafür aber ein Wartungsfall für 20 Euro eintritt. Und die Leute die da war kaufen haben auch eine Buchhaltung und wissen ganz genau wie viel Zeit die in die Wartung investiert haben. (bzw. der Hersteller weiß wie lange er im Rahmen des Wartungsvertrages da war)
    Deshalb werden diese Geräte auf Qualität und einfache Wartbarkeit optimiert, so dass der Techniker möglichst selten hin muss, und auch wenn er wo hin muss, nur kurz da bleiben muss.

    Beim Surface Pro oder dem iPad ist das egal. Die Dinger werden primär an Konsumenten verkauft. Die wissen nicht ob der Fehler jetzt ein Hardware defekt ist, oder sich das so gehört. Somit gibts im Konsumentenmarkt auch Rechner die man nicht nach Afrika exportieren dürfte, da sie schon zum Verkaufszeitpunkt teurer Elektroschrott sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Lemo 14.02.13 - 08:35

    Naja gut aber dafür gibts ja die 2 Jahre Garantie. Wenn da was kaputtgeht müsste es ja im Garantierahmen sein. Außer du behandelst dein Tablet wie ein Schneidbrett. ;)

    Ich find das nicht so schlimm, hab außer einen PC noch nie ein Elektrogerät wirklich gezwungenermaßen außeinanderlegen müssen. Ich mein wozu auch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: AntiMac 14.02.13 - 08:44

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja gut aber dafür gibts ja die 2 Jahre Garantie. Wenn da was kaputtgeht
    > müsste es ja im Garantierahmen sein. Außer du behandelst dein Tablet wie
    > ein Schneidbrett. ;)
    >
    > Ich find das nicht so schlimm, hab außer einen PC noch nie ein Elektrogerät
    > wirklich gezwungenermaßen außeinanderlegen müssen. Ich mein wozu auch?


    Weil nach 26 Monaten der Akku nicht mehr geht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: derKlaus 14.02.13 - 08:46

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Situationen bei denen geringe Wartungskosten essentiell sind. Das
    > ist beispielsweise bei professionell genutzten Rechnern der Fall. Da bringt
    > es nichts, wenn die Kondensatoren 2 Euro billiger sind, dafür aber ein
    > Wartungsfall für 20 Euro eintritt. Und die Leute die da war kaufen haben
    > auch eine Buchhaltung und wissen ganz genau wie viel Zeit die in die
    > Wartung investiert haben. (bzw. der Hersteller weiß wie lange er im Rahmen
    > des Wartungsvertrages da war)
    Ich erinnere michd a an das Große Kondensatorsterben vor fünf oder sechs Jahren. Da sin bei Dell, HP Fujitsu usw. Rechner reihenweise die Elks für die Spannngsregler geplatzt. Angesichts der Gemengelage der Schäden (verschiedenen Hersteller, unterschiedlichste Modelle), ar das jedoch eher ein Zuliefererproblem.
    > Deshalb werden diese Geräte auf Qualität und einfache Wartbarkeit
    > optimiert, so dass der Techniker möglichst selten hin muss, und auch wenn
    > er wo hin muss, nur kurz da bleiben muss.
    Und genau aus dem Grund werden Baugruppen getauscht. Ich hab noch nie einen C-Techniker irgendwelche Kondensatoren oder so auslöten sehen, sondern nur Platinen tauschen. Also ich sehe da wenig bis gar keinen Unterschied zu Tablets

    > Beim Surface Pro oder dem iPad ist das egal. Die Dinger werden primär an
    > Konsumenten verkauft. Die wissen nicht ob der Fehler jetzt ein Hardware
    > defekt ist, oder sich das so gehört.
    Und ich sehe immer mehr, as Konsumergeräte in den Unternehmensmarkt drängen. Tablets und Smartphones sind von Haus aus auch auf Privatkunden ausgelegt, die Ausnahme bildet hier ielleicht noch Blackberry. Ipads sind mittlerweile in unterschieldichn branchen schon anerkannte Businss Devices. roblematisch wirdhier eher, dass es anders als bei PCs beispielsweise noch keinen sinnvollen 7/5 bzw. 24/7 Support gibt. Un ds will so manch ein Anwendr leider nicht verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: schubaduu 14.02.13 - 08:47

    AntiMac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja gut aber dafür gibts ja die 2 Jahre Garantie. Wenn da was
    > kaputtgeht
    > > müsste es ja im Garantierahmen sein. Außer du behandelst dein Tablet wie
    > > ein Schneidbrett. ;)
    > >
    > > Ich find das nicht so schlimm, hab außer einen PC noch nie ein
    > Elektrogerät
    > > wirklich gezwungenermaßen außeinanderlegen müssen. Ich mein wozu auch?
    >
    > Weil nach 26 Monaten der Akku nicht mehr geht?

    Ist aber m.E. immernoch kein "Zeichen fuer Qualitaetsbewusstsein".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Whitey 14.02.13 - 08:49

    Mir wurde hier vor ein paar Tagen noch weiß gemacht, das Surface Pro sei ein "Arbeitsgerät" bzw. ein reines Businessgerät (auch laut MS Werbung).... bei einem Solchen sollten deine Kritikpunkte dann doch auch zutreffen, oder?!

    Und was nützen mir die 2 Jahre Garantie, wenn das Gerät doch weg muss bzw. es dauert, bis ein Ersatzgerät da ist? Der Arbeitsausfall ist dann trotzdem gegeben.

    Dass das iP4 ein Consumergerät ist, darüber brauchen wir nicht diskutieren, dafür ist es mMn. gemacht. Aber das SurfaceP ist ganz anders - laut MS - konzipiert, insofern hinkt der Vergleich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: schubaduu 14.02.13 - 08:53

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wurde hier vor ein paar Tagen noch weiß gemacht, das Surface Pro sei
    > ein "Arbeitsgerät" bzw. ein reines Businessgerät (auch laut MS Werbung)....
    > bei einem Solchen sollten deine Kritikpunkte dann doch auch zutreffen,
    > oder?!
    >
    > Und was nützen mir die 2 Jahre Garantie, wenn das Gerät doch weg muss bzw.
    > es dauert, bis ein Ersatzgerät da ist? Der Arbeitsausfall ist dann trotzdem
    > gegeben.
    >
    > Dass das iP4 ein Consumergerät ist, darüber brauchen wir nicht diskutieren,
    > dafür ist es mMn. gemacht. Aber das SurfaceP ist ganz anders - laut MS -
    > konzipiert, insofern hinkt der Vergleich.

    Im Business Bereich werden die Geraete nach Ablauf der Garantie in den meisten Faellen eh durch neue ersetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Noxvento 14.02.13 - 09:00

    Eigentlich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: wmayer 14.02.13 - 09:05

    Was willst bei so einem Gerät denn bitte "warten"?
    Sind die Bremsen durch und der Keilriemen klingt auch ganz übel...
    Notebooks kann man auch super warten und werden vom Nutzer in der Regel auch nicht auseinander genommen. Wenn MS das kann reicht es ja. Und bei Hardware die sich nie unterscheidet kann man das Gerät dann auch eben ersetzen. Ist sicherlich günstiger und schneller als da ewig dran rumzubasteln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: honk 14.02.13 - 09:06

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja gut aber dafür gibts ja die 2 Jahre Garantie. Wenn da was kaputtgeht
    > müsste es ja im Garantierahmen sein. Außer du behandelst dein Tablet wie
    > ein Schneidbrett. ;)
    >
    > Ich find das nicht so schlimm,
    Genau so ist es gedacht. Zwei Jahre lang soll der Schrott möglichst ihrgendwie halten, danach ab damit in die Tonne. Den meisten Konsumeneten wurde eh schon erfolgreich eingehämmert, das Elektronikartikel nach zwei Jahren ähnlich hoffnungslos veraltet sind wie ein Faustkeil, die finden es dann "nicht so schlimm", der Rest wird dann halt vor vollendete Tatsachen gestellt.

    Wenn es wenigstens eine Art leasing Modell wäre, und die einzelnen Komponenten dann vom Hersteller wiederverwendet werden könnte, dann wäre es nur teuer, aber noch vertretbar, aber dazu kommt noch, das es einfach giftiger Sondermüll ist, der allerdings zum Teil aus knappen Rohstoffen hergestellt wird, um die in anderen Teilen der Welt erbitterte Kriege geführt werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: chriz.koch 14.02.13 - 09:12

    schubaduu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir wurde hier vor ein paar Tagen noch weiß gemacht, das Surface Pro sei
    > > ein "Arbeitsgerät" bzw. ein reines Businessgerät (auch laut MS
    > Werbung)....
    > > bei einem Solchen sollten deine Kritikpunkte dann doch auch zutreffen,
    > > oder?!
    > >
    > > Und was nützen mir die 2 Jahre Garantie, wenn das Gerät doch weg muss
    > bzw.
    > > es dauert, bis ein Ersatzgerät da ist? Der Arbeitsausfall ist dann
    > trotzdem
    > > gegeben.
    > >
    > > Dass das iP4 ein Consumergerät ist, darüber brauchen wir nicht
    > diskutieren,
    > > dafür ist es mMn. gemacht. Aber das SurfaceP ist ganz anders - laut MS -
    > > konzipiert, insofern hinkt der Vergleich.
    >
    > Im Business Bereich werden die Geraete nach Ablauf der Garantie in den
    > meisten Faellen eh durch neue ersetzt.

    Dem widerspreche ich!
    Alleine schon wie viele Business Leute (meist ältere) einmal einen PC aufgesetzt bekommen haben und das Ding dann bis zum letzten Tag nutzen, hab zwar keine Statistiken, aber alleine schon logisch gedacht: Die meisten PCs müssen nur Text Word, Powerpoint und Office "können", dann noch ein Browser und ein paar buchhaltungsprogramme.
    Ich arbeite selbst als Datenverarbeiter, und das schlimmste was mir passieren kann is n olles Datenset mit ein paar millionen Einträgen, sowas konnten PCs auch schon vor 5 Jahren gut verarbeiten. Habe mir letztes jahr ein neuen PC gekauft (der alte wurde irgendwas um 2006 gekauft) und sehe jetzt echt keinen Grund das Ding in den nächsten 10 Jahren zu tauschen oder auch nur aufzurüsten, kein Mensch im Businessbereich braucht soviel Hardwarepower (okay, hab gehört Leute in der Finanzbranche brauchen hin und wieder mal Hardware-power um die Kurse schnell zu berechnen, dürfte aber ein kleines Feld sein. )

    Mal ehrlich, teure und neue Hardware braucht man heute nur noch wenn man heute nur noch um Spiele zu spielen, Bild-, Video- und Tonbearbeitung durchzuführen oder ein paar sehr spezielle Programme zu nutzen. Wenn ein Betrieb kann, wird er einen PC bis zum bitteren Ende reparieren lassen, das kann auch n halbes Jahrzent problemlos werden!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 09:32

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schubaduu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Whitey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mir wurde hier vor ein paar Tagen noch weiß gemacht, das Surface Pro
    > sei
    > > > ein "Arbeitsgerät" bzw. ein reines Businessgerät (auch laut MS
    > > Werbung)....
    > > > bei einem Solchen sollten deine Kritikpunkte dann doch auch zutreffen,
    > > > oder?!
    > > >
    > > > Und was nützen mir die 2 Jahre Garantie, wenn das Gerät doch weg muss
    > > bzw.
    > > > es dauert, bis ein Ersatzgerät da ist? Der Arbeitsausfall ist dann
    > > trotzdem
    > > > gegeben.
    > > >
    > > > Dass das iP4 ein Consumergerät ist, darüber brauchen wir nicht
    > > diskutieren,
    > > > dafür ist es mMn. gemacht. Aber das SurfaceP ist ganz anders - laut MS
    > -
    > > > konzipiert, insofern hinkt der Vergleich.
    > >
    > > Im Business Bereich werden die Geraete nach Ablauf der Garantie in den
    > > meisten Faellen eh durch neue ersetzt.
    >
    > Dem widerspreche ich!
    > Alleine schon wie viele Business Leute (meist ältere) einmal einen PC
    > aufgesetzt bekommen haben und das Ding dann bis zum letzten Tag nutzen, hab
    > zwar keine Statistiken, aber alleine schon logisch gedacht: Die meisten PCs
    > müssen nur Text Word, Powerpoint und Office "können", dann noch ein Browser
    > und ein paar buchhaltungsprogramme.
    > Ich arbeite selbst als Datenverarbeiter, und das schlimmste was mir
    > passieren kann is n olles Datenset mit ein paar millionen Einträgen, sowas
    > konnten PCs auch schon vor 5 Jahren gut verarbeiten. Habe mir letztes jahr
    > ein neuen PC gekauft (der alte wurde irgendwas um 2006 gekauft) und sehe
    > jetzt echt keinen Grund das Ding in den nächsten 10 Jahren zu tauschen oder
    > auch nur aufzurüsten, kein Mensch im Businessbereich braucht soviel
    > Hardwarepower (okay, hab gehört Leute in der Finanzbranche brauchen hin und
    > wieder mal Hardware-power um die Kurse schnell zu berechnen, dürfte aber
    > ein kleines Feld sein. )
    >
    > Mal ehrlich, teure und neue Hardware braucht man heute nur noch wenn man
    > heute nur noch um Spiele zu spielen, Bild-, Video- und Tonbearbeitung
    > durchzuführen oder ein paar sehr spezielle Programme zu nutzen. Wenn ein
    > Betrieb kann, wird er einen PC bis zum bitteren Ende reparieren lassen, das
    > kann auch n halbes Jahrzent problemlos werden!

    Im Geschäft versucht man das, was sich vorraussichtlich rechnet.
    Gehe ich zu einem Kunden und sage ihm: "Eure Rechner sind alt, schafft euch mal neue an", dann fehlt ihm der Grund, wieso die alten Rechner jetzt ersetzt werden sollten, denn sie funktionieren ja noch.
    Also mit Grund: "Deine Entwickler kompilieren jetzt 30 Minuten pro Projekt. Mit neuen Rechnern sind das nur noch zehn Minuten. <Hier steht dann die Rechnung, wann sich die eingesparte Arbeitszeit mit den Anschaffungskosten schneidet> Schaffe dir neue Rechner an." Das funktioniert viel besser. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: wmayer 14.02.13 - 09:34

    Zumal die neuen Rechner ja auch abgeschrieben werden können. Bei einem gut laufenden Unternehmen sollte die Hardware daher immer auf einem vernünftigen Stand sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Andre S 14.02.13 - 09:35

    Entweder es is kaputt und wird als Garantiefall übernommen und für mich repariert / umgetauscht.

    Bei einer schlecht machbaren Reparatur ist es dafür aber viel wahrscheinlicher das sie das kaputte Gerät einfach gegen ein neues umtauschen. :)

    Ist es länger als 2 Jahre her hab ich halt Pech geheabt und je nachdem wie zufrieden ich mit dem Gerät wahr kauf ich ein neues / bzw ein neueres Modell falls es schon raus is oder eben nicht,...

    Ich seh das nicht so eng...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 09:36 durch Andre S.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: theFiend 14.02.13 - 09:36

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein
    > Betrieb kann, wird er einen PC bis zum bitteren Ende reparieren lassen, das
    > kann auch n halbes Jahrzent problemlos werden!


    Ganz ehrlich, das glaub ich nicht. Die von dir beschriebene PC klasse ist auch von den üblichen Business Anbietern für um die 500 ¤ zu bekommen. Spätestens nach 2-4 Jahren übersteigt der Reparaturaufwand die Kosten eines Neugerätes, und das obwohl sich die Komponenten bei diesen Geräten leicht tauschen lassen.

    Und genau da setzt auch das Problem bei dieser Art Tablett ein: der konstruktive Aufwand genau wie der Fertigungsaufwand und die damit verbunden Mehrkosten lohnen nicht, selbst wenn man als Hersteller damit rechnen muss einige Geräte innerhalb der Garantie komplett tauschen zu müssen.
    Tabletts sind hoch integrierte Geräte, und eine Reparatur ist von vornherein überhaupt nicht mehr eingeplant.

    Kann man blöd und bedauerlich finden, ist aber einfach die Realität...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: volkerswelt 14.02.13 - 09:42

    Dem ist nichts mehr hinzuzügen!

    Dann kommt noch dazu, das gerade das Surface Pro nicht teuerer ist wie ein Ultrabook, ganz im Gegenteil, es ist günstiger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: Sowasaberauch 14.02.13 - 09:58

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder es is kaputt und wird als Garantiefall übernommen und für mich
    > repariert / umgetauscht.
    Wenn dir der Bildschirm des Tablets reißt oder die Ladebuchse kaputtgeht, greift die Garantie möglicherweise nicht...;-)
    > Bei einer schlecht machbaren Reparatur ist es dafür aber viel
    > wahrscheinlicher das sie das kaputte Gerät einfach gegen ein neues
    > umtauschen. :)
    Genau das wird ja kritisiert.
    > Ist es länger als 2 Jahre her hab ich halt Pech geheabt und je nachdem wie
    > zufrieden ich mit dem Gerät wahr kauf ich ein neues / bzw ein neueres
    > Modell falls es schon raus is oder eben nicht,...
    Geht so ein Ding , das vierstellig gekostet hat, nach genau 25 Monaten eingeht, und ich dann wieder einen vierstelligen betrag ausgeben muss, kann ich persönlich nicht zufrieden sein. Für den preis erwarte ich mehr.
    > Ich seh das nicht so eng...
    Willkommen in der modernen Wegwerfgesellschaft. Wir habens ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: TheShortOfIt 14.02.13 - 10:07

    Ich sehe das nicht so Eng.. Im Gegenteil. Man sieht doch sehr gut, warum das Ding keine 500,- EUR sondern eben 1000,- EUR kostet... Alles Maßanfertigung auf den mm genau.

    Die Leute heulen doch jetzt schon, dass das Teil zu fett und schwer ist... Dass in das Ding eh schon nix mehr reinpasst, juckt keinen... Aber warten soll man es trotzdem können.. Ne is klar :D

    Wenn der Bildschirm oder die Ladebuchse meines normalen Notebooks reisst, habe ich auch die Arschkarte... Gerade die Ladebuchse ist bei vielen Notebooks fest auf dem Mainboard verlötet. Selbst wenn man entsprechende Lötskills mitbringt, brauch man noch die entsprechenden Ersatzteile die man als Otto Normalverbaucher bei Standardgeräten kaum bekommt. Zumal bei solchen Ladebuchsendefekten meist auch die ganze Platine getauscht wird. Gleiche trifft aufs Display zu... Hier das für sein Notebook passende Display zu finden ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen und dann kann noch viel schief gehen.

    Ich trau mir viel zu, aber wenn beim NB irgendwas Hops geht was jenseits CPU, RAM, HDD liegt, ist es einfach Schrott... Da ist es dann auch Wurst ob das Ding geklebt, genietet oder verschraubt ist.

    Das ist auch der Grund warum ich bei Notebooks immer nur Produkte mit gutem Support kaufe. Sprich Dell (früher noch IBM.. aber seitdem Lenovo übernommen hat, gehts auch bergab)... Wenn einem mal ein Asus Notebook kaputt geht, hat man die z.B. die Arschkarte... Horrorthreads gibts dazu in jedem Forum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 10:08 durch TheShortOfIt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: schueppi 14.02.13 - 10:20

    Viel schlimmer wird es sein, dass der Akku vermutlich nur ein Teil der Garantie hat. Bei HP Elitebooks haben die Akkus ja auch nur ein halbes Jahr Garantie. Was willst Du dann machen wenn die Akkus in den Geräten verklebt sind?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wartbarkeit ist ein primäres Zeichen für Qualitätsbewusstsein

    Autor: LH 14.02.13 - 10:22

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst Du dann machen wenn die Akkus in den Geräten verklebt
    > sind?

    Auf die Gewährleistungfrist bestehen. Garantie können die Hersteller kürzen wie sie wollen, die Gewährleistungfrist aber nicht.
    Und gleich bei einem ordentlichen Händler kaufen, der einem den Ärger mit dem Hersteller abnimmt.

    Allerdings hilft das so nur als Privatperson, als Firma ist es schwerer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

  1. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.

  2. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.

  3. Illegales Streaming: Razzien gegen Betreiber von Kinox.to
    Illegales Streaming
    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

    Ermittler haben sechs Wohn- und Geschäftsräume in vier deutschen Bundesländern durchsucht, um Kinox.to stillzulegen. Doch die beiden Hauptbeschuldigten sind entkommen, gegen sie wird jetzt europaweit gefahndet. Die Plattform ist online geblieben.


  1. 21:30

  2. 20:43

  3. 19:59

  4. 15:19

  5. 13:47

  6. 13:08

  7. 12:11

  8. 01:52