1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Ubuntu Phones sollen den…

Smart-TV zeigen den "Spaß" den man haben kann

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smart-TV zeigen den "Spaß" den man haben kann

    Autor HansiHinterseher 08.01.13 - 16:10

    ALwso ich habe letztens mal so einen Samsung Smart-TV ausprobiert, der ja mind. die Leistung eines Hi-End-Smartphones haben sollte. Ich finde nicht, das es Spaß gemacht hat, ihn zu benutzen. Der war so elend laaangsam, das ich nicht weiß, wie die Desktop-PCs von irgendeinem Konkurrenten ersetzt werden können.

    Smartphones benutzen im UI einige Tricks um die fehlende Rechenleistung ggü. einem Desktop-PC zu verschleiern. Da wird die Spracherkennung nicht vom Smartphone sondern von einem Server abgewickelt. usw.

    Schon alleine Laptop-PCs haben konstruktionsbedingt weniger Leistung. Ich benutze meistens zu Hause lieber meinen Desktop-PC, obwohl ich auch ein Thinkpad habe. Das Thinkpad muss herhalten, wo ich meinen Desktop nicht mitnehmen kann.

    "The right Tool for the job!" sage ich da nur...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Smart-TV zeigen den "Spaß" den man haben kann

    Autor LH 08.01.13 - 16:50

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ALwso ich habe letztens mal so einen Samsung Smart-TV ausprobiert, der ja
    > mind. die Leistung eines Hi-End-Smartphones haben sollte. Ich finde nicht,
    > das es Spaß gemacht hat, ihn zu benutzen. Der war so elend laaangsam, das
    > ich nicht weiß, wie die Desktop-PCs von irgendeinem Konkurrenten ersetzt
    > werden können.

    Die Smart-TV-Apps sind oft mittels HTML(-Abkömmling) und JS umgesetzt. Die meisten Smartphones nutzen hingegen native Apps- und Libs.
    Zudem sind die TV Hersteller nicht dafür bekannt schnelle GUIs zu bauen.
    Nebenher reicht Rechenleistung leider nicht aus. Siehe die Playstation 3. Der aktuelle Store ist ebenfalls schnarchlangsam. Trotzt relativ Leistungsstarker Hardware. Man kann leider viel falsch machen, wenn man den nur will...

    > Smartphones benutzen im UI einige Tricks um die fehlende Rechenleistung
    > ggü. einem Desktop-PC zu verschleiern. Da wird die Spracherkennung nicht
    > vom Smartphone sondern von einem Server abgewickelt. usw.

    Spracherkennung wird auf Desktops aber eher selten verwendet. Wohingegen große und aufwendige Animationen eher auf Smartphones zu finden sind, inzwischen sogar in Full-HD Auflösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Smart-TV zeigen den "Spaß" den man haben kann

    Autor Lala Satalin Deviluke 08.01.13 - 16:51

    Nun, da kaufst du die falschen Notebooks. Es gibt welche, die sind durchaus schnell.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Smart-TV zeigen den "Spaß" den man haben kann

    Autor XHess 08.01.13 - 17:45

    Übersetze Bitte Notebook und du weisst was es machen soll. Wir wollen einen Schreibblock! ;-)

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

  1. Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.

  2. Filmstreaming: Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar
    Filmstreaming
    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

    Erste Netflix-Nutzer in Deutschland mit US-Account können auf ihr Abo nun ohne VPN zugreifen. Der Preis ist bereits sichtbar, Netflix will die Angaben trotzdem erst am 16. September öffentlich machen.

  3. Alone in the Dark: Atari setzt auf doppelten Horror
    Alone in the Dark
    Atari setzt auf doppelten Horror

    Noch vor Ende 2014 will Atari zwei Survival-Horror-Spiele mit bekanntem Namen veröffentlichen. Alone in the Dark und Haunted House entstehen bei kleinen Entwicklerteams und erscheinen für Windows-PC.


  1. 20:28

  2. 17:25

  3. 17:02

  4. 16:56

  5. 16:20

  6. 15:51

  7. 15:36

  8. 15:35