Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Mini: Intel angeblich…

iPad Mini: Intel angeblich neuer Chiplieferant für Apples iPad

Nach Meinung eines einzelnen Analysten will Apple Samsung als Chiplieferanten ersetzen, und zwar durch Intel. Dabei soll das iPhone bei ARM-SoCs bleiben, in die iPads könnte aber eine x86-CPU von Intel einziehen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. ein paar klitze-kleine Ergänzungen ... 12

    cicero | 03.12.12 21:25 06.12.12 19:03

  2. intel arm chips wären ein enormer wettbewerbsvorteil (Seiten: 1 2 ) 26

    Xstream | 03.12.12 12:06 04.12.12 11:09

  3. Anzahl der verfügbaren Apps auf 0 setzen???? 11

    HerrMannelig | 03.12.12 12:59 04.12.12 10:19

  4. Wieso Hürde x86? 17

    PatrickDosSantosDomingos | 03.12.12 12:08 04.12.12 08:16

  5. Damit wurde das Gerücht, dass Apple ganz auf ARM umsteigt... (Seiten: 1 2 ) 25

    Lala Satalin Deviluke | 03.12.12 12:03 04.12.12 01:13

  6. Nicht dumm, Apple bekommt die Chips geschenkt und Intel Zugriff auf das 3

    DY | 03.12.12 12:23 03.12.12 22:30

  7. Intel hat schon einmal ARM-Prozessoren hergestellt 3

    M.P. | 03.12.12 12:06 03.12.12 22:29

  8. Die Wahrheit liegt dazwischen. (Seiten: 1 2 ) 32

    CodeMagnus | 03.12.12 12:28 03.12.12 17:28

  9. iOS auf x86 existiert seit langem. 1

    sonium | 03.12.12 15:47 03.12.12 15:47

  10. Plausibel 1

    jude | 03.12.12 15:44 03.12.12 15:44

  11. Auch iOS basiert letztlich, wie auch Mac OS X, auf Darwin... 1

    Vanger | 03.12.12 14:49 03.12.12 14:49

  12. Ob 1

    Icestorm | 03.12.12 14:45 03.12.12 14:45

  13. Bin mal gespannt ... 1

    caldeum | 03.12.12 14:32 03.12.12 14:32

  14. wahnsinn ... 2

    Lutze5111 | 03.12.12 13:45 03.12.12 14:10

  15. iPad mit x86 & Mac mit ARM 1

    vistahr | 03.12.12 13:02 03.12.12 13:02

  16. Ente 2

    Anonymer Nutzer | 03.12.12 12:46 03.12.12 12:53

  17. iOS ist Mac OS X, da hält sich das Portieren in Grenzen 1

    mark13 | 03.12.12 12:06 03.12.12 12:06

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. T-Systems on site services GmbH, München
  3. IT.Niedersachsen, Hannover
  4. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)
  2. 5,49€
  3. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. C-94: Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor
    C-94
    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

    Der neue Fahrradhelm C-94 von Cratoni soll während der Fahrt Kontakt zum Smartphone des Radfahrers halten und im Falle eines Unfalls automatisch Hilfe holen. Außerdem sind Blinker in den Helm integriert, die über einen Schalter aktiviert werden können. Auch eine Freisprecheinrichtung gehört dazu.

  2. Hybridluftschiff: Airlander 10 streifte Überlandleitung
    Hybridluftschiff
    Airlander 10 streifte Überlandleitung

    Leugnen, bis es nicht mehr anders geht: Das Luftschiff Airlander 10 hat vor seiner Bruchlandung doch eine Stromleitung berührt. Das hat das britische Unternehmen HAV jetzt zugegeben. Aber ...

  3. Smartphones: Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen
    Smartphones
    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

    Der Fingerabdrucksensor im iPhone und iPad, deren Kameras und Mikrofone können auch dazu genutzt werden, Diebe zu überführen, die die teuren Geräte gestohlen haben. Apple hat dazu einen Patentantrag gestellt.


  1. 10:20

  2. 09:55

  3. 09:38

  4. 09:15

  5. 08:56

  6. 08:21

  7. 08:05

  8. 07:31