Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad Mini: Intel angeblich…

Wieso Hürde x86?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Hürde x86?

    Autor: PatrickDosSantosDomingos 03.12.12 - 12:08

    Ich finde das sogar eher logisch das Apple diesen weg gehen wird.
    Windows 8 auf dem iPad x86 mit Bootcamp für iOS halte ich für eine ziemlich sichere Sache die kommen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Bujin 03.12.12 - 12:45

    Ja ne is kla...

    ich denke am wahrscheinlichsten ist dass Intel eine ARM Sparte aufmacht zumal Windows nun auch auf ARM läuft. AMD verabschiedet sich aus dem Desktop Segment und Intel braucht dort keine Konkurrenz mehr zu fürchten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 12:49

    Wieso sollte Apple auf Intel umsteigen, wenn sie den ARM Chip selbst designen. Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: QDOS 03.12.12 - 12:56

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 12:58

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fluppsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    > Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...

    Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: QDOS 03.12.12 - 12:59

    Zitat Artikel:
    > in denen bereits jetzt in kleinem Rahmen auch Foundry-Aufträge abgewickelt werden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Technikfreak 03.12.12 - 13:04

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte Apple auf Intel umsteigen, wenn sie den ARM Chip selbst
    > designen. Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist

    Apple muss jetzt erst einmal beweisen, dass ihr ARM überhaupt etwas taugt.
    Nur mit designen und wollen, ist noch lange kein Ziel in Sicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Raumzeitkrümmer 03.12.12 - 13:05

    Klar, der Beweis fehlt noch. Bisher hatte auch noch niemand sein iPhone oder iPad eingeschaltet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: fool 03.12.12 - 13:07

    Ich finde x86 zumindest logischer als wieder eine neue Architektur oder sogar ARM in Macbooks, da iOS ja schon auf x86 läuft und Entwickler damit vertraut sind: Der iPhone-Simulator ist im Prinzip iOS auf x86. D.h das ganze Build-System ist schon in der Lage, Code dafür zu generieren und die Entwickler entwickeln ohnehin schon dafür, alles was fehlt ist, die Apps für beide Architekturen auszuliefern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Technikfreak 03.12.12 - 13:13

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, der Beweis fehlt noch. Bisher hatte auch noch niemand sein iPhone
    > oder iPad eingeschaltet.
    Wir sprechen doch jetzt von Intel-Ersatzprozessoren? Und wer sagt, dass die
    IPHONE-Prozessoren von Apple designed wurden? Wenn ich das so richtig noch im Kopf habe, dann gehört die heutige ARM Ltd nicht mehr Apple alleine.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: nie (Golem.de) 03.12.12 - 13:19

    Ja:

    http://www.golem.de/1011/79039.html

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 13:41

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde x86 zumindest logischer als wieder eine neue Architektur oder
    > sogar ARM in Macbooks, da iOS ja schon auf x86 läuft und Entwickler damit
    > vertraut sind: Der iPhone-Simulator ist im Prinzip iOS auf x86. D.h das
    > ganze Build-System ist schon in der Lage, Code dafür zu generieren und die
    > Entwickler entwickeln ohnehin schon dafür, alles was fehlt ist, die Apps
    > für beide Architekturen auszuliefern.

    Die neuen iPads werden schon bei den bisherigen ARM-Prozessoren tierisch warm. Kann mir nicht vorstellen, dass das unter x86 besser wird. Ohne Lüftung wird das (derzeit) nicht funktionieren. Und nur weil man in OSX die iOS Umgebung emulieren kann, heißt das nicht, dass es sich technisch sinnvoll in einem iPad-Faktor umsetzen läßt. Vom iPhone will ich gar nicht reden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man prozessortechnisch auf iPhone und iPad getrennt Wege geht. Macht kein Sinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: johnny rainbow 03.12.12 - 13:51

    Hm, wenn es Motorola schafft, einen Intel Atom in ein Smartphone zu bauen, sollte Apple zumindest fähig sein, so einen Atom in ein Tablet zu bauen, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: a user 03.12.12 - 14:24

    das reinbauen ist nicht das problem ;)

    ausserdem unterstützt android von jeh her x86 architekturen. ios nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Pablo 03.12.12 - 20:14

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Ich sehe da jetzt nicht, wo in dem Konzept Platz für Intel ist.
    > > Fabriken? Intel hat zweifelsohne die modernsten...
    >
    > Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

    Eigentlich ist das für Intel wirtschaftlicher Unsinn. Intel hat relativ wenige Fabriken und macht mit den x86-Prozessoren um Faktoren mehr Gewinn als mit billigen ARM-Chips. Jede Fabrik, die Intel Apple für seine Sperenzchen zur Verfügung stellt mindert Intels Umsatz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: cicero 03.12.12 - 21:32

    >
    > Die nehmen Auftragsarbeiten (nach fremden Vorgaben) an?

    ja!

    .... wenn Preis und Volumen u.ä. stimmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wieso Hürde x86?

    Autor: Sergeij2000 04.12.12 - 08:16

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das reinbauen ist nicht das problem ;)
    >
    > ausserdem unterstützt android von jeh her x86 architekturen. ios nicht.

    Informier Dich mal über den iPhone-Simulator, der Bestandteil von XCode ist und zum Debuggen von iOS-Anwendungen verwendet wird:

    > http://en.wikipedia.org/wiki/IOS_SDK

    cu/

    Sergeij

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Olpe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 308,95€ (Bestpreis)
  2. 18,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Ecix: Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten
    Ecix
    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

    Das australische Unternehmen Megaport bietet Kunden elastische Netzwerkverbindungen an. Dazu kaufte die Firma nun verschiedene Internetknoten in Europa.

  2. Die Woche im Video: Ab in den Urlaub!
    Die Woche im Video
    Ab in den Urlaub!

    Golem.de-Wochenrückblick Im letzten Wochenrückblick vor der Sommerpause widmen wir uns unter anderem Elementary OS, der Killerspiel-Diskussion und 3D-gedruckten Fingern. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.


  1. 12:38

  2. 09:01

  3. 18:21

  4. 18:05

  5. 17:23

  6. 17:04

  7. 16:18

  8. 14:28