Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5S: Vermeintliche…

iPhone 5S: Vermeintliche Gehäuseteile des nächsten iPhones aufgetaucht

Die Testproduktion der nächsten iPhone-Generation soll bereits angelaufen sein - und einige Fotos des mutmaßlichen Gehäuses sind bereits im Umlauf. Das aktuelle Modell wurde erst Mitte September 2012 vorgestellt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bitte mal eines ohne Fingermatsch-Display... 6

    NeverDefeated | 06.12.12 19:31 17.01.13 11:45

  2. Und offenbar haben viele Vorbesteller 4

    miauwww | 06.12.12 14:31 14.12.12 13:35

  3. iWahnsinn! 20

    Nr.1 | 06.12.12 10:40 06.12.12 19:02

  4. Ich bin begristert...

    TITO976 | 06.12.12 18:30 Das Thema wurde verschoben.

  5. Interessiert das noch jemanden? 5

    Anonymer Nutzer | 06.12.12 10:57 06.12.12 18:00

  6. "iPhone 3"... 3

    GetName() | 06.12.12 14:05 06.12.12 16:01

  7. Schrauben weg -> Kleber 14

    1st1 | 06.12.12 09:21 06.12.12 15:31

  8. NFC? 5

    zonk | 06.12.12 10:26 06.12.12 15:25

  9. "vermeintlich"... mal wieder 1

    Cohaagen | 06.12.12 15:23 06.12.12 15:23

  10. Der Druck Samsungs? 4

    bfoo | 06.12.12 09:04 06.12.12 15:21

  11. Faketicker +++ Kondensator aus iPhone 6 Prototyp aufgetaucht +++ 5

    spambox | 06.12.12 08:22 06.12.12 14:25

  12. Innovation ohne Ende!

    Anonymer Nutzer | 06.12.12 14:34 Das Thema wurde verschoben.

  13. Stealth iPhone - Bilder aufgetaucht. 3

    FrankKi | 06.12.12 11:28 06.12.12 11:57

  14. (i)ntervention 1

    Anonymer Nutzer | 06.12.12 11:05 06.12.12 11:05

  15. relevanz ? 1

    Nomis est | 06.12.12 10:50 06.12.12 10:50

  16. Sehen die nicht eh alle gleich aus? 4

    Shuro | 06.12.12 09:10 06.12.12 10:40

  17. Angeblich leben auf dem Mars gefunden.... 9

    IpToux | 06.12.12 08:37 06.12.12 10:36

  18. Ostern 2013: Alufolie für Schokohasen aufgetaucht

    tendenzrot | 06.12.12 10:17 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  2. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.

  3. Kartendienst: Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen
    Kartendienst
    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

    Die Suche nach einem Parkplatz dauert in manchen Städten mitunter länger als die Fahrt zum Zielort. Google Maps könnte Nutzern künftig anzeigen, ob sie ihr Auto am Ziel eher leicht oder schwer abstellen können - so ließe sich gleich ein freierer Bereich in der Nähe ansteuern.


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29