1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » JFK-Flughafen: Diebe stehlen…

Dieses Verbrechen soll sich gelohnt haben?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieses Verbrechen soll sich gelohnt haben?

    Autor fratze123 16.11.12 - 13:03

    An der Nummer waren wahrscheinlich mehrere Leute beteiligt.
    Normalen Verkaufspreis zahlt kein Hehler.

    Für mich klingt das alles idiotisch. Vermutlich ließe sich mit Produktfälschungen ein höherer Gewinn bei geringerem Risiko erzielen...

    Diebstahl in der Größenordnung ist echt was für Amateure.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dieses Verbrechen soll sich gelohnt haben?

    Autor Puppenspieler 16.11.12 - 13:07

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich klingt das alles idiotisch. Vermutlich ließe sich mit
    > Produktfälschungen ein höherer Gewinn bei geringerem Risiko erzielen...

    Nicht jeder der in der Lage ist Geld zu stehlen ist auch in der Lage, Falschgeld selber herzustellen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 13:11 durch Puppenspieler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Richtig.

    Autor fratze123 16.11.12 - 13:11

    Wenn allerdings im Zweifelsfall selbst lausig bezahlte legale Arbeit mehr Gewinn abwirft, würde ich es mit den Straftaten doch einfach sein lassen.

    Eventuell wollen die ja auch nur ihre tolle Story verkaufen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Richtig.

    Autor Luke321 16.11.12 - 13:55

    Die Dinger sind 1,5 Mio $ wert und du sprichst hier von lausig bezahlter Arbeit?
    Deinen Job möcht ich haben. ^^

    Gruß

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dieses Verbrechen soll sich gelohnt haben?

    Autor GeroflterCopter 16.11.12 - 15:33

    Sogar wenn sie nur die Hälfte dafür kriegen und 70 Leute beteiligt waren ist es doch ein ordentliches Taschengeld für eine Nacht Arbeit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Richtig.

    Autor ChMu 16.11.12 - 15:35

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Dinger sind 1,5 Mio $ wert und du sprichst hier von lausig bezahlter
    > Arbeit?
    > Deinen Job möcht ich haben. ^^
    >
    > Gruß

    Nein, 1,5Mio ist der Verlusst. Wenn Du viel bekommst, sind das beim Hehler 200000. Mit Glueck. Die Bestechungsgelder fuer die Wachen liegen aber schon im 5stelligen Bereich, darunter riskiert keiner seinen Job, wenn Du dann noch von vieleicht 10 Mitwissern / Taetern ausgehst, ist das Risiko 20 Jahre in den Bau zu gehen ( oder lebenslaenglich nach 2 Strikes) ziemlich hoch wegen vieleicht 10000Dollar ( 8000Euro) "Gewinn"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Richtig.

    Autor mochiman 16.11.12 - 20:49

    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Nein, 1,5Mio ist der Verlusst. Wenn Du viel bekommst, sind das beim Hehler
    > 200000. Mit Glueck. Die Bestechungsgelder fuer die Wachen liegen aber schon
    > im 5stelligen Bereich, darunter riskiert keiner seinen Job, wenn Du dann
    > noch von vieleicht 10 Mitwissern / Taetern ausgehst, ist das Risiko 20
    > Jahre in den Bau zu gehen ( oder lebenslaenglich nach 2 Strikes) ziemlich
    > hoch wegen vieleicht 10000Dollar ( 8000Euro) "Gewinn"

    Und woher hast du diese Kentnisse? Zumal Leute schon für viel weniger sehr viel mehr riskiert haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Richtig.

    Autor Hu5eL 23.11.12 - 11:43

    Deine Milchmädcherechnung von 200000 Endpreis ist meiner Meinung nach Viel zu Gering.
    Das wäre weniger als 1/6 vom Original....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

  1. Bärbel Höhn: Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen
    Bärbel Höhn
    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

    Eine schnelle Einführung einer Diebstahlsperre für Smartphones könnte per Gesetz kommen. Doch die IMEI-Blockierung ist als Diebstahlschutz umstritten.

  2. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.

  3. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.


  1. 18:28

  2. 16:31

  3. 12:00

  4. 09:20

  5. 16:32

  6. 14:00

  7. 12:02

  8. 11:47