1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter…

Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: Lemo 28.01.13 - 08:59

    Das ist das was Jobs nie wollte. Schaut euch mal die erste Präsentation des iPhones an, da sagt er ganz klar, dass es endlich ein Gerät ohne Stift ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: Stereo 28.01.13 - 09:06

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das was Jobs nie wollte. Schaut euch mal die erste Präsentation des
    > iPhones an, da sagt er ganz klar, dass es endlich ein Gerät ohne Stift ist.

    Und? An dem Prinzip iPhone wird sich deshalb nichts ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: muggi 28.01.13 - 09:34

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das was Jobs nie wollte. Schaut euch mal die erste Präsentation des
    > iPhones an, da sagt er ganz klar, dass es endlich ein Gerät ohne Stift ist.

    Und als das Galaxy Note II kam, da schrien sie auf: "Endlich wieder ein Gerät mit Stift!"

    Wie ürbigens auch ich...konnte den Schritt damals nur bedingt nachvollziehen und bin sehr froh, dass Samsung da ein Hybridgerät entwickelt hat, hoffe gleichzeitig, dass andere Hersteller da mitziehen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 09:36 durch muggi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: muggi 28.01.13 - 09:35

    DP



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 09:35 durch muggi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: Packwahn 28.01.13 - 09:58

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das was Jobs nie wollte. Schaut euch mal die erste Präsentation des
    > iPhones an, da sagt er ganz klar, dass es endlich ein Gerät ohne Stift ist.

    So ein Unsinn! Du solltest bei einer solchen Aussage auch berücksichtigen in welcher Zeit Steve Jobs diese Aussage getätigt hat. Damals waren MDAs/PDAs mit Windows Mobile 6.5 aktuell, die man vernünftig NUR mit einem Stift bedienen konnte!

    Das wollte niemand haben und der Markt hat Steven Jobs recht gegeben. Heute würde er unter den aktuellen Umständen solch eine Aussage wohl nicht mehr treffen, da es nur natürlich ist wie auf einen Notizblock auch, einen Stift für eine präzise Eingabe von Informationen zu benutzen. Irgendwann wird auch solch eine Lösung von Apple kommen, wenn Sie gut genug ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: Haxx 28.01.13 - 10:35

    Jobs wollte ja auch keine Macbooks mit touchscreen...
    Nun für mich ist das auch mehr ein gimmick, bei Notebooks. Allerdings bei Tablets und ereadern kann das schon ganz praktisch sein, gerade für Vorlesungen oder Unterrichtsstunden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: Lemo 28.01.13 - 10:37

    Ach Leute das ist mir doch auch klar, ich wollte doch nur mit dem erhobenen Zeigefinger etwas ironisch wedeln... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: burzum 29.01.13 - 09:30

    Packwahn schrieb:
    ------------------------
    > So ein Unsinn! Du solltest bei einer solchen Aussage auch berücksichtigen
    > in welcher Zeit Steve Jobs diese Aussage getätigt hat. Damals waren
    > MDAs/PDAs mit Windows Mobile 6.5 aktuell, die man vernünftig NUR mit einem
    > Stift bedienen konnte!

    Ich glaube Du meinst eher es war nicht cool genug auf dem Endusermarkt mit einem Stift im Cafe zu sitzen und auf dem Display zu stochern.

    Firmen hat das allerdings auch vor über 10 Jahren noch nicht interessiert die damals auch schon XP (http://en.wikipedia.org/wiki/Windows_XP_editions#Tablet_PC_Edition) mit Stift auf Tablet-PCs verwendet haben. Aber moment, klar, Apple hat tragbare Computer und Stifte erfunden!

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Jobs würde sich im Grabe rumdrehen...

    Autor: pocketcrocodile 29.01.13 - 11:31

    günstigerweise kann der tote jobs anbieter von zusatzhardware nicht daran hindern, diese auf den markt zu bringen. und auch díe aktive firma apple kann das nicht.

    allerdings glaube ich, beide sind pragmatischer, als fan und hateboys gerne glauben machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Inkubus 300µ ausprobiert: Quadratisch, stylish, gut
Inkubus 300µ ausprobiert
Quadratisch, stylish, gut
  1. Dell Inspiron Micro Desktop Mini-Rechner mit Tablet-Innenleben für 250 Euro
  2. Cubox-i4Pro im Test Viel Gefummel für viel Geld
  3. Mini-PC Asrocks Beebox nutzt Braswell und einen USB-C-Anschluss

TAKT: Bahn will Fahrpläne in Echtzeit ausgeben
TAKT
Bahn will Fahrpläne in Echtzeit ausgeben
  1. DB Pitch Bahn modernisiert sich mit Sensor-, Lampen- und AR-Startups
  2. Netzwerkstatt Deutsche Bahn will sich mit Startups modernisieren
  3. ÖBB WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

Razer Nabu X im Test: Ein Handschlag, und wir sind Facebook-Freunde
Razer Nabu X im Test
Ein Handschlag, und wir sind Facebook-Freunde
  1. Razer OSVR Head-Tracking und Android-Unterstützung für VR-Brille
  2. Test Razer Mamba Tournament Edition Die schnellste Maus ist eine Schlange
  3. Spielkonsole Razer kauft Ouya

  1. Hello, Marit Hansen: Bye-bye, Thilo Weichert
    Hello, Marit Hansen
    Bye-bye, Thilo Weichert

    Dem renommierten Datenschützer Thilo Weichert bleibt eine dritte Amtszeit endgültig verwehrt. Obwohl eigens für ihn ein Gesetz geändert wurde, gibt es nun eine Mehrheit für eine andere Kandidatin - eine Informatikerin.

  2. Mojang: Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls
    Mojang
    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

    Auch Lehrer sollen Minecraft spielen, findet Microsoft - und startet eine Kampagne, um das Klötzchenspiel bei Pädagogen für den Unterricht zu etablieren. Gleichzeitig steht das ebenfalls vom Entwicklerstudio Mojang produzierte Scrolls vor dem Ende.

  3. Internet: Cisco kauft OpenDNS
    Internet
    Cisco kauft OpenDNS

    Cisco übernimmt OpenDNS für 635 Millionen US-Dollar. Der Internetdienstleister, der DNS-Abfragen beantwortet, ist die erste größere Übernahme, seit Cisco einen neuen Chef benannt hat.


  1. 17:58

  2. 17:18

  3. 17:11

  4. 16:55

  5. 15:44

  6. 15:38

  7. 14:08

  8. 12:40