Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle Fire HD im Test…

Das ist eine ziemlich kleine Marktlücke...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist eine ziemlich kleine Marktlücke...

    Autor: radde 02.11.12 - 10:00

    So wie ich das sehe ist das Kindle Fire (HD) eigentlich nur für Menschen interessant, die häufig Videos bei Lovefilm anschauen. Da kann die eingeschränkte Bedienung glänzen und vereinfacht die Bedienung.

    Ansonsten sehe ich keine Kundschaft für die das Fire perfekt wäre.
    - Für Vielleser gibt es das Amazon Kindle / Kindle Paperwhite bzw. die Sony Reader und Andere (---> viel bessere Akkulaufzeiten beim Lesen, angenehmeres Display, leichter, ...)

    - Für Im-Internet-Surfer gibt es das Nexus 7 oder ein Stück teurer das iPad mini (---> va. kein ruckeliger Browser)

    - Für Video-Anschauer gibt es das Nexus 7 oder diverse 10-Zoll-Tablets (---> bessere Akkulaufzeit (4h beim Fire HD sind doch ein bisschen mager, oder?) und/oder ein größeres Display, außerdem muss man sich bei eigenen Videos nicht durch das Dateisystem wühlen)

    - Für Datenschützer gibt es richtige Bücher, den Fernseher und das reale Leben



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.12 10:01 durch radde.

  2. Re: Das ist eine ziemlich kleine Marktlücke...

    Autor: Sicaine 02.11.12 - 11:07

    Vielleicht Millionen normale Menschen die oft/gerne bei Amazon einkaufen(vorallem Buecher), gerne ein Tablet haetten und sich aus normaler unbewustheit ein durchschnittlich preiswertes gutes Tablet kaufen wollen?

    Ich find diese Marktluecke nicht klein.

  3. Re: Das ist eine ziemlich kleine Marktlücke...

    Autor: lemgostanislaw 02.11.12 - 14:41

    Gemessen an der Weltbevölkerung von 7 Milliarden sind wenige Millionen sicherlich eine ziemlich kleine Marktlücke. Da hat er/sie wohl recht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13