1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle Fire HD im Test…

Kindle ohne Amazonaccount?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kindle ohne Amazonaccount?

    Autor: MReynolds 02.11.12 - 01:00

    Kann man das Kindle Fire HD eigentlich auch ohne Amazonaccount (sinnvoll) nutzen? Was passiert, wenn man kein Amazonkunde mehr sein will oder darf? Z.B. weil Amazon einem den Account sperrt, siehe http://www.zeit.de/digital/mobil/2012-10/amazon-ebooks-konto-gesperrt / http://www.golem.de/0904/66544.html
    Kann man dann noch seine bezahlten Filme, Bücher, Musik, Apps etc. nutzen?
    Und selbst wenn einem der Account nicht gesperrt wird, wird ja gerne mal ungefragt gelöscht, weil für ein, über Amazon vertriebenes, eBook gar nicht die Verbreitungsrechte vorlagen. Man erinnere sich an "Animal Farm" und "1984".
    Diese Fragen sollte man sich stellen, bevor man sich das Gerät kauft und sich an Amazon bindet.
    Weitere interessante Aspekte gibt es im Wikipediaeintrag unter "Kritik" https://de.wikipedia.org/wiki/Amazon_Kindle.
    Z.B. 'überwachtes Lesen' und Protokollierung des Surfverhaltens.

    Warum ich für ein Gerät mit all diesen Einschränkungen den gleichen Preis zahlen soll, wie für ein Gerät, das mich nicht an einen Anbieter kettet, dass erschließt sich mir nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

  1. Kinox.to-Razzia: Folgen für die Nutzer sehr unterschiedlich
    Kinox.to-Razzia
    Folgen für die Nutzer sehr unterschiedlich

    Nach der Razzia gegen die Betreiber von Kinox.to zeichnet sich ab, dass die Folgen für Nutzer des Streaming-Portals gering sein dürften. Ganz anders sieht es bei den Download-Portalen aus, die wohl ebenfalls von den Kinox.to-Machern betrieben worden sind.

  2. Software Development Kit: Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift
    Software Development Kit
    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

    Oculus VR hat das SDK 0.4.3 veröffentlicht, welches das Dev Kit 2 eingeschränkt unter Linux unterstützt. Das Multithreading soll besser arbeiten, Unity Free ist integriert und die Latenz verringert worden.

  3. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.


  1. 10:03

  2. 23:28

  3. 21:30

  4. 20:43

  5. 19:59

  6. 15:19

  7. 13:47

  8. 13:08