1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konzepte verworfen: HTC tut…

Vielleicht einfach mal die Kunden fragen?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht einfach mal die Kunden fragen?!

    Autor: stoney0815 13.12.12 - 23:09

    Nein HTC, nicht so wie ihr denkt: also erstmal ein zwei marktforschungsinstitute 6 Monate lang forschen lassen was die Kunden angeblich wollen. Auch nicht beim HTC Marketing nachfragen, den die sagen eh nur das was sie schon seit jahren sagen: "Besonders? Sense ist doch schon besonders genug!" oder "Besonders? Beats ist doch schon super besonders!" oder "Besonders? naja, wir könnten ja jetzt alle 3 Monate ein neues tablet rausbringen, statt alle 6 Monate."

    Fragt doch einfach die Kunden? Z.B. über euere webseite, dazu habt ihr sie ja. Vielleicht mit einem kleinen Gewinnspiel koppeln. Aus allen einsendungen werden 100 ausgelost die ein tablet umsonst bekommen.

    Aber das Problem ist wohl, dass euch die antworten nicht gefallen werden, denn die werden wohl lauten:

    1. wenigstens 2 updates auf das neue Android maximal 3 Monate nach veröffentlichung durch google. Nicht wie bisher - mit viel glück - ein halbes Jahr, wenn die übernächste Version schon wieder fertig ist. Und das bitte garantiert, sonst gibts mit jeder verspätung 25% von kaufpreis zurück.

    2. Sense? Ja gerne, aber bitte deaktivierbar. Das zielt dann direkt auf Nr. 3

    3. Bitte mit ASOP support

    4. Lange Akkulaufzeit

    5. 4:3 oder einfach alles ausser 16:9. Ist nämlich kein Videoplayer (dafür kann ich es an den TV anschliessen) sondern ein Arbeitsgerät.

    und 6. Es schadet nicht, wenn man ein Produkt vor der Einführung auch mal ausgebieg testet. Auf so etwas wie das One S, das nur wegen einer miesen Abschirmung der Sensor Buttons ein anarchistisches Eigeneleben entwickelt kann man nämlich verzichten. Genauso wie auf abblätternden Lack.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

  1. Hdmyboy: HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy
    Hdmyboy
    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

    Gameboy-Spiele auf dem Fernseher laufen mit Emulatoren schon lange. Richtig retro ist es aber, einen originalen Gameboy und einen Controller im Nintendo-Stil zu verwenden. Das meinen zumindest zwei Brüder, die auf Kickstarter ein Projekt für einen HDMI-Port an einem echten Gameboy gestartet haben.

  2. Merkel-Handy: NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen
    Merkel-Handy
    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

    Die Strafermittlung wegen der Überwachung des Kanzlerinnenhandys soll eingestellt werden. Das gefällt dem NSA-Ausschuss überhaupt nicht.

  3. Unitymedia: Liberty Global schafft Marke KabelBW ab
    Unitymedia
    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

    Liberty Global fasst seine deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel BW und Unitymedia unter einer Marke zusammen. Der Zusammenschluss wurde von der Deutschen Telekom angefochten.


  1. 20:41

  2. 20:35

  3. 20:16

  4. 19:02

  5. 18:51

  6. 18:00

  7. 17:39

  8. 17:19