Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Ideatab S2109: Android…

Zu wenige Pixel

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu wenige Pixel

    Autor: __destruct() 10.04.12 - 16:40

    Ich interessiere mich zwar schon für ein Smartphone oder ein Tabelt und habe gestern Nacht sogar lange nach einem geeigneten gesucht, aber irgendwie war da schon wieder keines dabei, mit dem ich glücklich werden könnte. Mit diesem auch nicht. Es hat einfach zu wenige Pixel.

    Ich lasse mir von Gimp immer wieder die Fläche, die mir die Geräte bieten würden, nach den Pixel zeichnen und das ist mir oft einfach zu wenig — so wie bei dem Tabelet im Artikel — , oder es kostet viel zu viel. Ich will keinen Bildschirm nutzen, auf dem ich bei normaler Nutzung dauernd von sichtbaren Pixeln gestört werde und auf denen kaum Inhalt unterbringbar ist.

    Die Akkulaufzeit ist zwar hammer und selbst, wenn von den 10 Stunden (wahrscheinlich) idle nur 6 im praktischen Einsatz erreicht werden würden, wäre das super, aber da hätte man doch wirklich mehr Pixel drauf unterbringen und nur 8,5 Stunden idle erreichen können. Ich meine: Die Frontkamera für Videokonferenzen bietet 1,3 Megaxpixel und das Display nur 0,786 Megapixel? Versteht jemand den Sinn dahinter?

  2. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: Dr.White 10.04.12 - 17:00

    Also ich weiß nicht was man an einem Tablet auch großartig an grafischer Arbeit machen soll.
    Mein Bruder ist Grafiker und unter 28 Zoll hat erst nichts an der Wand. Selbst sein ipad 3 reicht nur für notdürftige Presentationen. Alles andere ist lächerlich.
    Ein Tablet ist ein Tablet ist ein Tablet. Surfen spielen lesen.
    Photoshop auf einem A5 Display ? Nicht dein ernst ? Ach so Gimp.

    Mfg

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  3. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: __destruct() 10.04.12 - 17:13

    Mir geht es schon hauptsächlichs ums Surfen, aber wer will dabei schon dauernd von sichtbaren Pixeln und unschönem Text gestört werden? Ich zumindest würde mich nach Kauf eines solchen Tabelets daran stören und wahrscheinlich dauernd doch wieder zu meinem Laptop greifen, erst recht, wenn ich wie jetzt gerade irgendwo was schreiben oder mich mit anderen Leuten im Chat unterhalten will.

  4. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: Dr.White 10.04.12 - 17:25

    __destruct() Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir geht es schon hauptsächlichs ums Surfen, aber wer will dabei schon
    > dauernd von sichtbaren Pixeln und unschönem Text gestört werden? Ich
    > zumindest würde mich nach Kauf eines solchen Tabelets daran stören und
    > wahrscheinlich dauernd doch wieder zu meinem Laptop greifen, erst recht,
    > wenn ich wie jetzt gerade irgendwo was schreiben oder mich mit anderen
    > Leuten im Chat unterhalten will.

    Ich hab ein galaxy tab 10.1 mit ics cm9 . Speed Eleganz und geiles Display. Pixel sehe ich keine. Gut das newpad hat mehr Auflösung. Evtl. Wärs das für dich. Allerdings, ob da nicht auch mal zum Laptop gegriffen werden muss, bezweifle ich.
    Ich sehe das eher einfach. Mit dem tab sollte man eben das machen wozu ein tab gemacht wurde. Wer viel Texten muss ist da nicht gut bedient mMn.

    Aber schau dir das newpad an. Display ist wirklich geil. Bischen klobig. Aber stört nicht so.

    Mfg

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  5. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: ochristi 11.04.12 - 00:01

    > "Toshiba announces the 13.3 inch Excite 13"
    auf talkandroid.com gesehen, die Pressemitteilung ist hier und da zu finden, nur das Original nicht
    Vielleicht wäre das Gerät eher etwas: Tegra 3, 1600x900, 13h Akku, 32GB, 650$

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Fujifilm: Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras
    Fujifilm
    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

    Fujifilm hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt, die stark an bereits vorhandene Modelle erinnern und durch neue Sensoren und ein verbessertes Autofokussystem auffallen. Die neue X100F und die X-T20 ersetzen die X100T und die X-T10.

  2. Streaming: Netflix zeigt Rekordwachstum
    Streaming
    Netflix zeigt Rekordwachstum

    Netflix kann nach vorläufigen Angaben so viele Neukunden gewinnen wie niemals zuvor. Der Zuwachs gelingt, obwohl viele Filme und Serien aus dem Angebot verschwunden sind.

  3. Messsucherkamera: Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor
    Messsucherkamera
    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

    Leica hat mit der M10 eine neue Messsucherkamera vorgestellt, die mit Wechselobjektiven und einem Vollformatsensor ausgerüstet ist. Im Vergleich zum Vorgänger M9 ist sie kleiner geworden und arbeitet mit einer schnelleren Aufnahmefrequenz.


  1. 09:35

  2. 09:08

  3. 09:04

  4. 09:01

  5. 08:46

  6. 19:06

  7. 17:37

  8. 17:23