1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Ideatab S2109: Android…

Zu wenige Pixel

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu wenige Pixel

    Autor: __destruct() 10.04.12 - 16:40

    Ich interessiere mich zwar schon für ein Smartphone oder ein Tabelt und habe gestern Nacht sogar lange nach einem geeigneten gesucht, aber irgendwie war da schon wieder keines dabei, mit dem ich glücklich werden könnte. Mit diesem auch nicht. Es hat einfach zu wenige Pixel.

    Ich lasse mir von Gimp immer wieder die Fläche, die mir die Geräte bieten würden, nach den Pixel zeichnen und das ist mir oft einfach zu wenig — so wie bei dem Tabelet im Artikel — , oder es kostet viel zu viel. Ich will keinen Bildschirm nutzen, auf dem ich bei normaler Nutzung dauernd von sichtbaren Pixeln gestört werde und auf denen kaum Inhalt unterbringbar ist.

    Die Akkulaufzeit ist zwar hammer und selbst, wenn von den 10 Stunden (wahrscheinlich) idle nur 6 im praktischen Einsatz erreicht werden würden, wäre das super, aber da hätte man doch wirklich mehr Pixel drauf unterbringen und nur 8,5 Stunden idle erreichen können. Ich meine: Die Frontkamera für Videokonferenzen bietet 1,3 Megaxpixel und das Display nur 0,786 Megapixel? Versteht jemand den Sinn dahinter?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: Dr.White 10.04.12 - 17:00

    Also ich weiß nicht was man an einem Tablet auch großartig an grafischer Arbeit machen soll.
    Mein Bruder ist Grafiker und unter 28 Zoll hat erst nichts an der Wand. Selbst sein ipad 3 reicht nur für notdürftige Presentationen. Alles andere ist lächerlich.
    Ein Tablet ist ein Tablet ist ein Tablet. Surfen spielen lesen.
    Photoshop auf einem A5 Display ? Nicht dein ernst ? Ach so Gimp.

    Mfg

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: __destruct() 10.04.12 - 17:13

    Mir geht es schon hauptsächlichs ums Surfen, aber wer will dabei schon dauernd von sichtbaren Pixeln und unschönem Text gestört werden? Ich zumindest würde mich nach Kauf eines solchen Tabelets daran stören und wahrscheinlich dauernd doch wieder zu meinem Laptop greifen, erst recht, wenn ich wie jetzt gerade irgendwo was schreiben oder mich mit anderen Leuten im Chat unterhalten will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: Dr.White 10.04.12 - 17:25

    __destruct() Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir geht es schon hauptsächlichs ums Surfen, aber wer will dabei schon
    > dauernd von sichtbaren Pixeln und unschönem Text gestört werden? Ich
    > zumindest würde mich nach Kauf eines solchen Tabelets daran stören und
    > wahrscheinlich dauernd doch wieder zu meinem Laptop greifen, erst recht,
    > wenn ich wie jetzt gerade irgendwo was schreiben oder mich mit anderen
    > Leuten im Chat unterhalten will.

    Ich hab ein galaxy tab 10.1 mit ics cm9 . Speed Eleganz und geiles Display. Pixel sehe ich keine. Gut das newpad hat mehr Auflösung. Evtl. Wärs das für dich. Allerdings, ob da nicht auch mal zum Laptop gegriffen werden muss, bezweifle ich.
    Ich sehe das eher einfach. Mit dem tab sollte man eben das machen wozu ein tab gemacht wurde. Wer viel Texten muss ist da nicht gut bedient mMn.

    Aber schau dir das newpad an. Display ist wirklich geil. Bischen klobig. Aber stört nicht so.

    Mfg

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zu wenige Pixel

    Autor: ochristi 11.04.12 - 00:01

    > "Toshiba announces the 13.3 inch Excite 13"
    auf talkandroid.com gesehen, die Pressemitteilung ist hier und da zu finden, nur das Original nicht
    Vielleicht wäre das Gerät eher etwas: Tegra 3, 1600x900, 13h Akku, 32GB, 650$

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

  1. Android-Smartphone: Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben
    Android-Smartphone
    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

    Huawei beginnt mit dem Verkauf des Ascend Mate 7. Das Top-Smartphone hat ein großes Full-HD-Display, einen schnellen Octa-Core-Prozessor, einen vielseitigen Fingerabdrucksensor und eine lange Akkulaufzeit.

  2. Crescent Bay: Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex
    Crescent Bay
    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

    Game Connection 2014 Crescent Bay, die neue Version von Oculus Rift, ist deutlich besser als Development Kit 2. Golem.de konnte die VR-Brille ausprobieren. Das Imposante dabei war die Qualität der Demos - und die Zahl der Menschen, die Oculus in zehn Jahren erreichen will.

  3. Foto-App: Instagram jetzt auch mit Werbefilmen
    Foto-App
    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

    Instagram hat nach Werbebildern nun auch Spots eingeführt. In den Feed kommt weiterhin nur, was zum Stil der Anwendung passt.


  1. 08:30

  2. 08:06

  3. 07:34

  4. 07:21

  5. 00:15

  6. 19:39

  7. 19:19

  8. 18:20