Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Tablet: Kein Tablet von…

Schon wieder Android?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon wieder Android?

    Autor: MistelMistel 18.02.13 - 08:49

    Also meiner Meinung nach gibt es schon mehr als genug Android Tablets. Wozu also nochmal eines in einem Nokia Gehäuse?

    Und für Nokia sollte es ja wohl reichen das deren Mutterkonzern Surface auf den Markt gebracht hat.

    Wie wäre es mal mit was eigenem? Am liebsten auf Qt basis.

  2. Re: Schon wieder Android?

    Autor: honk 18.02.13 - 09:42

    Was eigenes wird es nicht geben, die Entwicklungsabteilung ist gefeuert. Ich finde es allerdings bemerkenswert, dass das Argument: "Wir können kein Android verwenden, damit wären wir nur ein Anbieter von vielen, wir müssen auf Windows setzen" scheinbar langsam von der Realität der Absatzzahlen eingeholt wird.

    Wobei ich auch nicht glaube, das ein nokia Tablet mit Android der renner würde, dafür gint es da in der Tat zuviel Konkurenz. Aber zumindestens gibt es Kunden die sowas kaufen, was bei Windows tablets noch zu beweisen wäre.

  3. Re: Schon wieder Android?

    Autor: Knarzi 18.02.13 - 10:28

    Die Realität der Absatzzahlen sieht so aus, dass Nokia immer noch nicht so viele liefern kann wie benötigt werden würden. Und das nach jetzt bald 5 Monaten nach der Einführung. Bei Amazon geht Gelb und Rot des 920 immer noch weit über UVP weg. Ich warte seit 5 Monaten, dass die Preise endlich mal rutschen, aber tun sie nicht, weil sie eben kaum zu bekommen sind. Nur Schwarz und Weiß sind inzwischen 30¤ günstiger geworden.

    So viel dazu!

  4. Re: Schon wieder Android?

    Autor: HansiHinterseher 18.02.13 - 12:00

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also meiner Meinung nach gibt es schon mehr als genug Android Tablets. Wozu
    > also nochmal eines in einem Nokia Gehäuse?
    >
    > Und für Nokia sollte es ja wohl reichen das deren Mutterkonzern Surface auf
    > den Markt gebracht hat.
    >
    > Wie wäre es mal mit was eigenem? Am liebsten auf Qt basis.

    In erster Linie ist Nokia ein Mobiltelefon-Hersteller. Man kann Nokia nicht mit Apple oder Samsung vergleichen. Samsung ist ein Mischkonzern, der sogar Schiffsmotoren, Züge usw. herstellt. Apple ist Unterhaltungselektrobik-Hersteller (deshalb heißen sie offiziell nicht mehr Apple Computer!) und muss halt neben dem iPhone auch iPad und iPod verkaufen.

    Nokia ist dagegen auf Tele-Kommunikation fokusiert, und nimmt ein paar _ergänzende_ Mobiltelefon-Features mit (Navigation und Musik).

    Aber was soll ihnen ein Tablet bringen, mit dem man nicht primär telefonieren kann?
    Sie hatten ja bekanntlich schon damals ein Netbook raus gebracht und sind damit gescheitert. Es ist einfach nicht das, was sie können!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 12:02 durch HansiHinterseher.

  5. Re: Schon wieder Android?

    Autor: MistelMistel 18.02.13 - 12:02

    Dann muss wohl mein alter Nokia sat receiver von einer anderen Firma gebaut worden sein...

  6. Re: Schon wieder Android?

    Autor: HansiHinterseher 18.02.13 - 12:06

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss wohl mein alter Nokia sat receiver von einer anderen Firma gebaut
    > worden sein...

    Und deshalb machen sie noch in Set-Top-Boxen? Nein? Das heißt nur eines für mich: hat sich nicht gelohnt! Sonst hätten sie es weiter verfolgt.

    Weiterhin war die STB damals aufgrund eines Auftrags entwickelt worden. Das zeigt auch noch mal, das keiner mehr danach Interesse hatte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  2. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  3. über Robert Half Technology, Dortmund
  4. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00