Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Tablet: Kein Tablet von…

Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: Zwangsangemeldet 18.02.13 - 09:38

    Die letzte Chance, interessante Tablets/Smartphones auf den Markt zu bringen, hat Nokia mit dem Aufgeben von MeeGo vergeigt. Dieser Konzern kann meinetwegen nun abtreten, sie produzieren nichts gutes mehr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: Knarzi 18.02.13 - 11:40

    lol. Bei Windows heißt es immer, dass ein System ohne Apps und Ecosystem doch keine Chance hätte und dann kommen sie immer immer mit Sachen wie MeeGo oder Jolla, die noch weniger Apps und Ecosystem haben. Echt witzig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: MistelMistel 18.02.13 - 12:01

    Wann hast Du Deine Argumentation das letztemal mit dem Besuch des Onlinestores überprüft?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: Knarzi 18.02.13 - 14:41

    Wenn du jetzt noch spezifizierst, welchen Onlinestore du meinst bekommst du auch eine Antwort.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: Zwangsangemeldet 18.02.13 - 16:41

    Bei Meego und auch bei SailfishOS steht das gesamte Repertoire an Linux-Anwendungen zur Verfügng. Das ist schon mal ne ganze Menge. Zusätzlich kommt bei SailfishOS auch noch der Android-Kompatibilitäts-Layer, der es zum absoluten Favoriten-OS für jegliche mobilen Touch-Geräte macht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: TW1920 18.02.13 - 20:08

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Meego und auch bei SailfishOS steht das gesamte Repertoire an
    > Linux-Anwendungen zur Verfügng. Das ist schon mal ne ganze Menge.
    Was für'n schachsinnige Argument - was bringen normale Linux-Programme aufm Handy? Viel Spaß beim Bedienen via Touch

    > Zusätzlich kommt bei SailfishOS auch noch der
    > Android-Kompatibilitäts-Layer, der es zum absoluten Favoriten-OS für
    > jegliche mobilen Touch-Geräte macht.
    Für die breite Masse muss das aber über einen store verfügbar sein. und die kompatiblität stößt gerne mal an grenzen. und eine abhängigkeit von einem anderen system ist auf keinen fall positiv zu sehen...

    Nokia hätte viel mehr seine beiden Systeme paralell weiterführen soll, wenn auh Symbian nur bis zur Mittelklasse und MeeGo für ein Oberklassegerät - Hätte aber den Nachteil gehabt, dass man 3 geschwächte Systeme gehabt hätte. Nokia entschied sich darum alleine für WP und wie es aussieht könnten sie es auf dem Weg besser schaffen als sie wohl selbst dachten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wär' doch eh nur eins mit Windows, ist also kein Verlust.

    Autor: MistelMistel 19.02.13 - 10:54

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwangsangemeldet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Meego und auch bei SailfishOS steht das gesamte Repertoire an
    > > Linux-Anwendungen zur Verfügng. Das ist schon mal ne ganze Menge.
    > Was für'n schachsinnige Argument - was bringen normale Linux-Programme aufm
    > Handy? Viel Spaß beim Bedienen via Touch
    Das ist unfug, zumindest auf der shell besteht keinerlei Unterschied. Auch wenn es beim N900 mit Hardwaretastatur deutlich schneller zu bedienen war.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Automatisierungstechniker / Programmierer (m/w)
    Vogt-Plastic GmbH, Rheinfelden
  2. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  4. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01