Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Tablet: Kommt im…

Nichts für mich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts für mich!

    Autor: MistelMistel 19.12.12 - 17:29

    Wenn ich n Windows 8 Tablet kaufen wollen würde, würd ich direkt ein Surface kaufen.

    Wenn ein Tablet, dann wäre mir ein Nachfolger vom Nokia N800 lieber. Sowas würd ich direk kaufen.

    Sorry Nokia, versuchts nochmal!

  2. Re: Nichts für mich!

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.12 - 19:20

    das N900 is ein Nachfolger vom N800. Jetzt mal nur so gefragt, was wären für mich als nutzer die Größten Vorteile eines N800 mit aktueller Hardware?

    Ich will ein e7 mit mehr ram,dualcore und autofocus. Ich hab aber irgendwi die Sorge das die Hardwaretastatur bei Nokia auf einem absteigenden Aast steht;(

  3. Re: Nichts für mich!

    Autor: MistelMistel 19.12.12 - 20:50

    Das N900 ist ein Handy, nach dem N9 übrigens das beste das ich je hatte. Ich vermisse die Hardwaretastatur heute noch.

    Da es aber um Tablets geht und das N800 noch ein Tablet war wäre mir ein Nachfolger von N800 als Tablet ganz recht wenn Nokia denn unbedingt meint jetzt wieder Tablets bauen zu müssen. :-)

  4. Re: Nichts für mich!

    Autor: Jan Peter 19.12.12 - 21:33

    Also ich kann das Surface nur empfehlen ;)
    Bin extrem zufrieden damit! Und ich denke, dass Microsoft schon recht viel Geld in die Entwicklung gesteckt hat. Da kann kein anderer Windows RT Hersteller mithalten. Und ob das Surface Pro die anderen Windows 8 Tablets auch so abhängt bleibt abzuwarten. Ich selbst habe zwar ein Lumia 920, würde allerdings nie ein Tablet von Nokia kaufen...

  5. Re: Nichts für mich!

    Autor: Anonymer Nutzer 20.12.12 - 04:07

    Jan Peter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann das Surface nur empfehlen ;)
    > Bin extrem zufrieden damit! Und ich denke, dass Microsoft schon recht viel
    > Geld in die Entwicklung gesteckt hat.

    Ne, diesmal sollen sie viel mehr geld in die vermarktung drücken.


    Da kann kein anderer Windows RT
    > Hersteller mithalten.

    Da irrst du dich, Fragmentierung wird durch die mindestanforderung an win8 nicht sonderlich enstehen. Gottseidank.


    Und ob das Surface Pro die anderen Windows 8 Tablets
    > auch so abhängt bleibt abzuwarten. Ich selbst habe zwar ein Lumia 920,
    > würde allerdings nie ein Tablet von Nokia kaufen...

    Na ja abhängen is schon ziemlich übertrieben. Das Problem was ich sehe ist eher, wie lange dauert es bis man rt mit seiner eigenen Produkt Pallete abgehängt hat.

  6. Re: Nichts für mich!

    Autor: Zwangsangemeldet 20.12.12 - 09:03

    Für mich auch nicht! Ich will auch ein normales freies OS auf einem Tablet haben, kein Microsoft-Geraffel was nur zu sich selbst kompatibel ist.

    Nicht mal Android ist gleichwertig, wie ein N800 oder N900 (ich finde die Telefonfunktion praktisch, weshalb mein N900 immer noch perfekt ist).

    Lediglich aktuelle Hardware und ein 5"-Display mit entsprechender Auflösung fürs Smartphone (wenn schon die Hardware-Tastatur wegfällt und das Display nicht kapazitiv präzise mit dem Fingernagel bedienbar ist, will ich wenigstens genug Platz für die Tasten haben, um sie mit meinen Wurstfingern auch zielsicher zu treffen), oder ein 7"-Display mit entsprechender Auflösung fürs Tablet wäre wünschenswert.

    Aber leider gibt es solche Geräte nicht mit einem vernünftigen Betriebssystem. Also bleibe ich beim N900, bis dann hoffentlich mal was gutes mit SailfishOS oder ähnlichem rauskommt. Open WebOS würde ich mir ja auch noch mal anschauen, aber da gibts ja auch keine Geräte, die damit laufen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 142,44€
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20