1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Tablet: Nokia hat sich…

Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor dokape 05.02.13 - 09:44

    Das große Lumia ist ein tolles Telefon. Nur leider mit dem falschen OS für mich.
    Warum überlässt Nokia nicht dem Anwender die Wahl des OS?
    Wenn beim Tablet jetzt noch nicht klar ist, ob Windows RT oder gar Android drauf kommt, dann haben die doch beide Systeme längst problemfrei darauf laufen.
    Die Entwicklung ist damit also abgeschlossen.
    Könnte man doch dem Käufer und Kunden die Wahl lassen.
    Das ginge genauso bei den Lumias 920 & co.
    Aber nein, die Geräte werden vernagelt und dann wundern sich die Hersteller, dass niemand ihre coolen Geräte kauft... (Apple mal außen vor).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Weil die meisten von Netzbetreibern verkauft werden

    Autor Casandro 05.02.13 - 09:51

    Und die Netzbetreiber wollen halt vernagelte Geräte haben.

    Nokia hat ja schon mal ein Gerät direkt für Endkunden verkauft. Das war die N770/N800/N810/N900/N950 Serie. Da lief Maemo drauf, im Prinzip ein Debian mit Touch GUI.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor Sanch 05.02.13 - 09:56

    Android läuft sicher nicht flüssig auf dem 920er. Da brauchst scho 4 Kerne ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor volkerswelt 05.02.13 - 10:09

    Sanch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android läuft sicher nicht flüssig auf dem 920er. Da brauchst scho 4 Kerne
    > ;)

    Aua, du bist böse! :-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor elgooG 05.02.13 - 10:17

    dokape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das große Lumia ist ein tolles Telefon. Nur leider mit dem falschen OS für
    > mich.
    > Warum überlässt Nokia nicht dem Anwender die Wahl des OS?
    > Wenn beim Tablet jetzt noch nicht klar ist, ob Windows RT oder gar Android
    > drauf kommt, dann haben die doch beide Systeme längst problemfrei darauf
    > laufen.
    > Die Entwicklung ist damit also abgeschlossen.
    > Könnte man doch dem Käufer und Kunden die Wahl lassen.
    > Das ginge genauso bei den Lumias 920 & co.
    > Aber nein, die Geräte werden vernagelt und dann wundern sich die
    > Hersteller, dass niemand ihre coolen Geräte kauft... (Apple mal außen vor).

    Leider kann man nicht so einfach sicherstellen, dass alle Betriebssysteme Treiber für die Hardware bieten. Vor allem stellt sich dann die Frage: Für welches OS soll man Support leisten?

    Die beste Lösung wäre immer noch ein Android zu installieren, die Treiber-Quellcodes freizugeben und auf jeden Bootschutz zu verzichten bzw. diesen zu fördern indem er über ein Bootmenü ROMs von einer SD-Karte kopieren kann.
    Die Community würde sich sofort darauf stürzen und dafür sorgen, dass es für alle möglichen Betriebssysteme Ports gibt. Dann wäre das Nokia-Tablet sozusagen das was das Linksys WRT64GL bei den Routern war.

    Ansonsten würde ich sagen, dass sich Nokia Ubuntu Phone ansehen sollte. In einer so frühen Projektphase wäre der Einsatz durchaus denkbar, da es bis dahin sicher fertig ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor hypron 05.02.13 - 10:27

    Naja stimmt aber irgendwie. Letztens hab ich auch komisch geguckt, war mit Kumpels inner Bar, einer hatte ein Galaxy S2 *ruckelruckel*, ein anderer ein uraltes Lumia mit WP7 und Singlecore und das lief einwandfrei. O_o

    Da frag ich mich doch warum das da auf so nem Schrottdingen so gut läuft und das heilige, einwandfreie, auf Linux basierende Android ruckelt auf wesentlich besserer Hardware vor sich hin. Naja ist ja bestimmt wieder Samsung in schuld, an Android kanns ja nicht liegen, das ist ja über alles erhaben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor marvster 05.02.13 - 10:36

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dokape schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das große Lumia ist ein tolles Telefon. Nur leider mit dem falschen OS
    > für
    > > mich.

    Da scheiden sich schon die Geister. Für mich war Windows Phone auch ausschlaggebend für den Kauf eines Lumia 920, einfach weil ich kein Android wollte. Wer auf Android steht, dem stehen schon genügend Geräte zur Verfügung, die sich alle nur noch in Nuancen unterscheiden und alle in etwa ein Support von einem Releasezyklus haben...

    > > Das ginge genauso bei den Lumias 920 & co.
    > > Aber nein, die Geräte werden vernagelt und dann wundern sich die
    > > Hersteller, dass niemand ihre coolen Geräte kauft... (Apple mal außen
    > vor).

    Nokia hat schon richtig entschieden, dadurch das sie auf eine Alternative zu Android gesetzt haben, sind sie überhaupt noch im Gespräch, sonst wären Sie schon längst von Samsung und Co gefressen worden. Und dass sich die Lumias schlecht verkaufen weil WP drauf ist, hab ich noch nicht gehört... ;)

    > Ansonsten würde ich sagen, dass sich Nokia Ubuntu Phone ansehen sollte. In
    > einer so frühen Projektphase wäre der Einsatz durchaus denkbar, da es bis
    > dahin sicher fertig ist.

    Wo ist das Alleinstellungsmerkmal für Ubuntu Phone? Das man Ubuntu nahtlos auf allen Devices nutzen kann, was auch Windows derzeit anstrebt? Die Marktakzeptanz ist von Linux (ohne Android) ist ja mit ihren 1% auf Desktop gigantisch, unabhängig wie einfach mittlerweile die Installation von Ubuntu wirklich ist (wenn man nicht Pech hat).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor g0r3 05.02.13 - 10:40

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja stimmt aber irgendwie. Letztens hab ich auch komisch geguckt, war mit
    > Kumpels inner Bar, einer hatte ein Galaxy S2 *ruckelruckel*, ein anderer
    > ein uraltes Lumia mit WP7 und Singlecore und das lief einwandfrei. O_o

    Schön geflamed Löwe. Aber spätestens seit 4.1 ruckelt Windows Phone auf vergleichbarer Hardware mehr als Android. Schlimmstensfalls gibt es noch eine Gedenksekunde beim App-Start.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor redmord 05.02.13 - 10:41

    Auch das S3 ist nicht so flüssig wie ein WP7-Gerät.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor redmord 05.02.13 - 10:45

    Ubuntu Phone und fertig. ;-)

    Da kannste ein paar Versionen warten bis es überhaupt benutzbar ist. *scnr*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Sicher nicht!

    Autor redrat 05.02.13 - 10:58

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Aber spätestens seit 4.1 ruckelt Windows Phone auf
    > vergleichbarer Hardware mehr als Android. Schlimmstensfalls gibt es noch
    > eine Gedenksekunde beim App-Start.

    LoL... Ich bin von nem Android auf n Lumia gewechselt und kann deine Meinung nicht nach vollziehen. Das wird dir kein WP User unterschreiben. Wiso soll Android plötzlich flüssig laufen mit 4.1. Beispiel gefällig? Such dir ein Gerät aus das Vergleichbar mit dem Lumia 820 ist, mit Android 4.1. Starte die Naviapp und wechsele vom Startbildschirm zu allen Programmen... oder beliebig andere App Starten und auf den Homscreen wechseln...
    Du wirst NIE so flüssig sein. Aber du wirst auch noch nie ein WP länger als 5 min im Mediamarkt in der Hand gehabt haben.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 10:59 durch redrat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor redrat 05.02.13 - 11:09

    Schön gesagt, danke. Endlich mal vernünftige Worte und gedanken ohne trollen.
    Auch ich bin mit meinem Randgruppen Lumia 920 glücklich und wollte aufjedenfall kein Android mehr. (Vielleicht ja in Zukunft wieder wer weiß)

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor Sanch 05.02.13 - 11:29

    >
    > Schön geflamed Löwe. Aber spätestens seit 4.1 ruckelt Windows Phone auf
    > vergleichbarer Hardware mehr als Android. Schlimmstensfalls gibt es noch
    > eine Gedenksekunde beim App-Start.

    Das hat nix mit flamen zu tun. Auch 4.1 ruckelt mehr als WP mit einem 2 Kern Prozessor. Dafür hat Android anderen Vorteile......
    Aber sie gehen in die richtige Richtung. 4.2 ist noch mal deutlich flüssiger geworden......
    Da läuft selbst ein Lg Speed halbwegs flüssig ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor KojiroAK 05.02.13 - 12:56

    Der Unterschied WP7 und Android ist recht deutlich zu erklären.

    WP7 hat kein echtes Multitasking (oder nur eingeschränkt).
    Es gibt ein paar Dinge die im Hintergrund laufen können (Musik z.B. und selbst da war es so, dass es bis 7.5 nur die WP7 eigene App sein konnte), alles andere wird pausiert, wenn man die App wechselt. Sehr schön wenn man auf dem Gerät einen IRC-Client haben will, jedes mal wenn man die App wechselt trennt man sich von Netzwerk.

    Wenn du immer nur einen wirklich aktiven Prozess hast, läuft alles viel flüssiger.

    Und Androiden kriegt man darum so gut langsam, weil man da 10k Widgets drauf ballern kann und weil es da wieder Leute gibt, die meinen sie müssten Viren-Scanner haben.
    Das SGS2 das da immer wieder Ruckler hatte, war das gerade Frisch aus der Verpackung reseted oder war da schon einiges drauf?
    Ich hab auf meinem SGS2 ein CyanogenMOD10.1 und kaum was drauf, da musst mit der (Zeit)Lupe nach Rucklern suchen.
    Aber das ich da kaum was drauf habe, liegt daran, dass ich es eigentlich nur noch für Ingress nutze. (Also alles andere als der Normalfall)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor xviper 05.02.13 - 13:55

    Unabhängig, welches Mobil-OS jetzt schon wieder lahmen und ruckeln soll: meckert ihr eigentlich bei PCs genauso? Wie habt ihr nur in den Neunzigern überlebt?

    Oder ist das etwa nur ein "oh, mein OS kann Wartezeiten eleganter durch ne dämliche Animation kaschieren, das ist so viel toller als deins!"?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor harrycaine 05.02.13 - 14:12

    dokape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das große Lumia ist ein tolles Telefon. Nur leider mit dem falschen OS für
    > mich.
    > Warum überlässt Nokia nicht dem Anwender die Wahl des OS?

    Das halte ich mal für einen schlechten Scherz, dass Elop noch nicht weiß, welches OS verwendet wird...wahrscheinlich meinte er damit eher die Frage: Windows RT oder Windows 8

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor elgooG 05.02.13 - 15:05

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dokape schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das große Lumia ist ein tolles Telefon. Nur leider mit dem falschen OS
    > > für
    > > > mich.
    >
    > Da scheiden sich schon die Geister. Für mich war Windows Phone auch
    > ausschlaggebend für den Kauf eines Lumia 920, einfach weil ich kein Android
    > wollte. Wer auf Android steht, dem stehen schon genügend Geräte zur
    > Verfügung, die sich alle nur noch in Nuancen unterscheiden und alle in etwa
    > ein Support von einem Releasezyklus haben...
    >
    > > > Das ginge genauso bei den Lumias 920 & co.
    > > > Aber nein, die Geräte werden vernagelt und dann wundern sich die
    > > > Hersteller, dass niemand ihre coolen Geräte kauft... (Apple mal außen
    > > vor).
    >
    > Nokia hat schon richtig entschieden, dadurch das sie auf eine Alternative
    > zu Android gesetzt haben, sind sie überhaupt noch im Gespräch, sonst wären
    > Sie schon längst von Samsung und Co gefressen worden. Und dass sich die
    > Lumias schlecht verkaufen weil WP drauf ist, hab ich noch nicht gehört...
    > ;)
    >
    > > Ansonsten würde ich sagen, dass sich Nokia Ubuntu Phone ansehen sollte.
    > In
    > > einer so frühen Projektphase wäre der Einsatz durchaus denkbar, da es
    > bis
    > > dahin sicher fertig ist.
    >
    > Wo ist das Alleinstellungsmerkmal für Ubuntu Phone? Das man Ubuntu nahtlos
    > auf allen Devices nutzen kann, was auch Windows derzeit anstrebt? Die
    > Marktakzeptanz ist von Linux (ohne Android) ist ja mit ihren 1% auf Desktop
    > gigantisch, unabhängig wie einfach mittlerweile die Installation von Ubuntu
    > wirklich ist (wenn man nicht Pech hat).

    Da du hier quer durch die Bank irgendwelche zufälligen Textbausteine zitierst und mich nur der letzte betrifft nur kurz: Kannst du Windows Phone an ein größeres Display anschließen und hast automatisch ein vollwertiges Desktopsystem zur Verfügung? Nein? Dann hast du schon einmal dein Alleinstellungsmerkmal. ;-)

    Außerdem gehst du gar nicht auf das eigentliche Thema ein: Es geht darum den User die Wahl zu lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 15:06 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Weil Windows Lizenzgebühren verlangt

    Autor HerrMannelig 05.02.13 - 15:18

    und sicherlich auch Vorschriften in dieser Hinsicht macht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Warum nicht dem Anwender die Wahl überlassen?

    Autor marvster 05.02.13 - 15:37

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da du hier quer durch die Bank irgendwelche zufälligen Textbausteine
    > zitierst und mich nur der letzte betrifft nur kurz: Kannst du Windows Phone
    > an ein größeres Display anschließen und hast automatisch ein vollwertiges
    > Desktopsystem zur Verfügung? Nein? Dann hast du schon einmal dein
    > Alleinstellungsmerkmal. ;-)

    Das geht derzeit noch nicht, da magst du recht haben. Aber für mich und das ist meine ganz eigene Meinung ist bislang keine Linux-Distribution für mich vollwertig, ganz allein weil es Software für MacOS und Windows gibt, die in Linux aller höchstens nur mit Wine verwendet werden kann (wenn überhaupt), ich aber für meine tägliche Arbeit brauche. Dazu gehört unter anderem Software von Adobe. Linux nutze ich, allerdings nur im Serverbereich und als gekapselte Entwicklerumgebung via VM.

    > Außerdem gehst du gar nicht auf das eigentliche Thema ein: Es geht darum
    > den User die Wahl zu lassen.

    Der User hat doch schon längst die Wahl, schlimmer noch, er hat doch mittlerweile die Qual der Wahl. Es ist ja nicht so, dass es ein Geräteanbieter mit einem OS gibt, sondern der Nutzer, besonders auch bei Android zwischen gefühlt 1000 Geräten wählen kann, die sich letztenendes alle nicht viel nehmen, ganz besonders aber auch hinsichtlich iOS- und WP-Hardware. Das Lumia 920 ist zwar hinsichtlich HW gut aufgestellt, aber das ist so kurzlebig, dass es in einem halben Jahr schon im Mittelfeld liegen wird. Was das Lumia aber wirklich besonders macht, ist WP. Wenn ich WP nicht haben will, nehm ich ein S3 oder ein Nexus 4 und bin damit glücklich.

    Niemand wird ernsthaft zu einem Ökosystem gedrängt, niemand muss ernsthaft auf irgendwas verzichten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Zu riskant!

    Autor Versuchsperson 05.02.13 - 16:12

    Wer bezahlt den Support wenn da mal was schief läuft?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

  1. Soziale Netzwerke: Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
    Soziale Netzwerke
    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

    Für Kinder und Jugendliche sind Offline-Freunde wichtiger als die Kontakte in sozialen Netzwerken wie Facebook. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Uni Bielefeld unter Schülern der fünften bis zehnten Klasse.

  2. Internet-Partei: Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland
    Internet-Partei
    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

    Er wollte Neuseelands IT-Infrastruktur ausbauen und faire Internetpreise durchsetzen. Jetzt hat Kim Dotcom mit seiner Internet-Partei die Wahlen in Neuseeland verloren und kann nicht ins Parlament einziehen.

  3. SpaceX: Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet
    SpaceX
    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

    Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter Dragon am Sonntagmorgen zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Es ist der vierte Versorgungsflug des Frachters, der vom US-Unternehmen SpaceX für die Nasa entwickelt wurde.


  1. 14:00

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 12:18

  5. 12:16

  6. 14:11

  7. 13:09

  8. 18:22