Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktprognose: Doppelt so…

Sollte ja auch nicht so schwer werden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sollte ja auch nicht so schwer werden

    Autor: AndyBundy 26.11.12 - 19:03

    Ultrabooks sind ja nichts seit Anfang des Jahres erhältlich, sondern irgendwann Mitte diesen Jahres in Erscheinung getreten. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass es im nächsten Jahr doppelt so viele Verkäufe geben wird, wenn man auch doppelt so viel Zeit bekommt. Ich hoffe einfach mal, dass Ultrabooks mit langer Akkulaufzeit herausgebracht werden. Dann würde ich sowas schon mal in Erwägung ziehen.

  2. Re: Sollte ja auch nicht so schwer werden

    Autor: irgendwersonst 26.11.12 - 19:27

    AndyBundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ultrabooks sind ja nichts seit Anfang des Jahres erhältlich, sondern
    > irgendwann Mitte diesen Jahres in Erscheinung getreten. Demnach ist es kaum
    > verwunderlich, dass es im nächsten Jahr doppelt so viele Verkäufe geben
    > wird, wenn man auch doppelt so viel Zeit bekommt. Ich hoffe einfach mal,
    > dass Ultrabooks mit langer Akkulaufzeit herausgebracht werden. Dann würde
    > ich sowas schon mal in Erwägung ziehen.

    Ich denke das Ultrabooks in der breiten Masse noch nicht angekommen sind.
    Es sind halt Lifestylegeräte, die mit festverbautem Akku als reine Konsumgüter verkauft werden um dann möglichst bald die nächste Edition verkaufen zu können.
    Da Apple dazu verurteilt wurde, bietet man bei den Applegeräten wenigstens einen verlässlichen Akkuwechsel an, aber wie sieht das z.B. bei Acer oder Asus aus?

    Bei den relativ hohen Preisen für so ein Gerät kann ich dann schon gut verstehen, daß viele Verbraucher davor zurückschrecken.
    Für viele ist ein Computer immer noch ein Arbeitsgerät und das muss schon eine gewisse Nachhaltigkeit haben und nicht nur modischer Selbstzweck sein.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  3. Re: Sollte ja auch nicht so schwer werden

    Autor: motzerator 26.11.12 - 23:00

    AndyBundy schrieb:
    ----------------------------
    > Ultrabooks sind ja nichts seit Anfang des Jahres erhältlich, sondern
    > irgendwann Mitte diesen Jahres in Erscheinung getreten. Demnach
    > ist es kaum verwunderlich, dass es im nächsten Jahr doppelt so viele
    > Verkäufe geben wird, wenn man auch doppelt so viel Zeit bekommt.

    Soweit ich weis gibt es Ultrabooks schon länger und ich hab letztes
    Jahr an Weihnachten mehr davon in den Läden gesehen als zuletzt!

    Was allerdings den Absatz ankurbeln könnte, ist die Einführung von
    gübstigeren Modellen, zuletzt hab ich Ultrabooks schon ab 599.- Euro
    in einem Angebot gesehen.

    irgendwersonst schrieb:
    ---------------------------------
    > Ich denke das Ultrabooks in der breiten Masse noch nicht angekommen sind.
    > Es sind halt Lifestylegeräte, die mit festverbautem Akku als reine
    > Konsumgüter verkauft werden um dann möglichst bald die nächste Edition
    > verkaufen zu können.

    Außerdem darf man nicht vergessen, das Lifestylemenschen total versessen auf Lifestyle Marken sind und deshalb vor allem Apple bei Ultrabooks erfolgreich ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 23:04 durch motzerator.

  4. Re: Sollte ja auch nicht so schwer werden

    Autor: theonlyone 26.11.12 - 23:06

    U.U. bekommen wir ja bald mal gesetze die vorschreiben das Akkus austauschbar sein müssen.


    Dünn ist ja schön, aber irgendwo geht richtig viel bei drauf und das ganze kostet einfach so viel mehr und bringt im endeffekt keinen Nutzen.


    Mir erschlicht sich zumindest nicht warum man sich ein ultra Book kaufen sollte, den dafür sind sie eindeutig viel zu teuer und liefern weniger Leistung und vor allem weniger Austauschbare Komponenten, was ja bei Notebooks sowieso schon problematisch ist (da man fast nichts aufrüsten kann und defekte Einzelteile meist so unmöglich oder teuer zu ersetzen sind, das man sich gleich neue Geräte holen müsste).


    Die teile müssen erstmal das liefern, "brauchbar" werden, anstatt nur dünn und immer teurer.

  5. Re: Sollte ja auch nicht so schwer werden

    Autor: DrWatson 27.11.12 - 00:57

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > U.U. bekommen wir ja bald mal gesetze die vorschreiben das Akkus
    > austauschbar sein müssen.

    Ich kenne gerade kein Gerät bei dem der Akku nicht getauscht werden kann. Außerdem muss erstmal das Gesetz kommen, dass vorschreibt, dass Prozessorsockel über mindestens 10 Generationen kompatibel sein müssen. Überhaupt sollten alle Hardwareteile Hot-Swap fähig sein.

    > Dünn ist ja schön, aber irgendwo geht richtig viel bei drauf und das ganze
    > kostet einfach so viel mehr und bringt im endeffekt keinen Nutzen.

    Für dich vielleicht nicht, für Leute die viel Unterwegs sind vielleicht schon.
    1300g und 8h Akkulaufzeit mit nem i5 sind schon ne gute Sache.


    > Mir erschlicht sich zumindest nicht warum man sich ein ultra Book kaufen
    > sollte, den dafür sind sie eindeutig viel zu teuer und liefern weniger
    > Leistung und vor allem weniger Austauschbare Komponenten, was ja bei
    > Notebooks sowieso schon problematisch ist (da man fast nichts aufrüsten
    > kann und defekte Einzelteile meist so unmöglich oder teuer zu ersetzen
    > sind, das man sich gleich neue Geräte holen müsste).

    Dann solltest du dir besser kein Ultrabook kaufen.


    > Die teile müssen erstmal das liefern, "brauchbar" werden, anstatt nur dünn
    > und immer teurer.

    Immer teurer?
    In den 80ern hat man für eine Festplatte soviel bezahlt, wie heute für einen ganzen PC und für die Leistung eines MP3 Players hättest du in den 60ern zweistellige Millionenbeträge hinblättern müssen. Computer werden immer billiger und Leistungsfähiger, aber wenn dein bisheriges Gerät deinen Anforderungen gerecht wird solltest du dir auch kein neues kaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...
  2. 14,90€
  3. (-65%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04