Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…

Also sagt Microsoft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also sagt Microsoft

    Autor: Endwickler 28.01.13 - 14:33

    damit, dass mein jetziger PC sowieso nicht gut für ein Win8 sei und ich lieber nicht umsteigen sollte?

  2. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: volkerswelt 28.01.13 - 14:40

    Nein, genau das MS eben nicht. MS sagt aber, dass die PC-Hersteller es versäumt haben tolle Windows 8 Hardware (und zwar Geräte die man kaufen will, die tats. technisch fortgeschritten sind) anzubieten. Was momentan angeboten wird, könnte man auch ohne Einschränkung mit Windows 7 betreiben. Tats. sind die aktuell angebotenen Systeme meist auch vor einem halben Jahr mit Windows 7 installiert angeboten worden.

    Das Windows 8 auch auf älteren Geräten (>2 Jahre) gut läuft ist KEIN Fehler.

  3. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: QDOS 28.01.13 - 16:19

    > MS sagt aber, dass die PC-Hersteller es versäumt haben tolle Windows 8 Hardware (und zwar Geräte die man kaufen will, die tats. technisch fortgeschritten sind) anzubieten.
    Wenn neue Hardware von so zentraler Bedeutung für Windows 8 ist, dann stellt sich schon die Frage, warum die für "nicht dafür ausgelegte" Systeme das OS so billig verscherbeln.

    Das ist hochgradig UNLOGISCH! Wenn Win8 sowieso neue Hardware braucht um den Benutzer einen Mehrwert zu bieten, dann hätte man das OS gleich aus dem freien Handel nehmen können.

  4. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: hypron 28.01.13 - 16:24

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Win8 sowieso neue Hardware braucht um
    > den Benutzer einen Mehrwert zu bieten, dann hätte man das OS gleich aus dem
    > freien Handel nehmen können.

    Es geht ja nicht einfach um "neue", schnellere Hardware wie sonst, sondern um moderne Hardware, die neue Funktionen wie Touch unterstützt.

    Aber wenn es kein OS dafür gibt, dann baut sowas natürlich auch keiner. Henne - Ei.
    MS hat den ersten Schritt getan, aber die Hersteller machen keinen zweiten, sondern bleiben lieber auf der Stelle stehen und heulen dann rum.

  5. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: Maxiklin 28.01.13 - 16:24

    Also zum einen würde mich mal interessieren, welche Features von Win 8 denn so toll sein sollen, daß sie neue Hardware benötigen bzw. was sollten denn die PC-Hersteller herstellen, was NICHT auch unter WIndows 7 mindestens genauso gut funktioniert ?

    Und dann frage ich mich, warum Microsoft nicht selbst die Hardware für ihr OS herstellt, Apple, Google und andere tun das ja auch :-)

  6. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: QDOS 28.01.13 - 16:40

    1. nichts^^
    2. weil das gegen das alte Konzept (Microsoft liefert OS und Leibeigene, pardon OEMs, bauen Hardware) ist.

  7. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: QDOS 28.01.13 - 16:40

    Die Frage ist doch: Hat irgendjemand MS gebeten ein OS zu machen, welches auf Touch fixiert ist?

  8. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: Clown 28.01.13 - 17:21

    Ich würde sagen: Der Markt.
    Smartphones und Tablets boomen. Es wäre dumm, nicht zu versuchen da Fuß zu fassen..

  9. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: Clown 28.01.13 - 17:23

    1: Touchbedienung
    2: Apple stellt eigene Hardware her. Google lässt produzieren. Aus der Ecke kommt auch Surface etc.

  10. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: RheinPirat 28.01.13 - 17:31

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2: Apple stellt eigene Hardware her. Google lässt produzieren.


    oO

    Seit wann hat Apple eigene Werke? Habe ich was verpasst? Oder kommen nun seit neustem die ganzen CrApple Geräte nicht mehr aus diversen Foxconn Fabriken?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 17:32 durch RheinPirat.

  11. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: QDOS 28.01.13 - 17:35

    Ach der Markt hat MS gesagt, dass man auf Arbeitsmaschinen Touch braucht? Vor Windows 8 hab ich keinen gesehen, der davon überzeugt war. Die anderen Hersteller am Markt haben nur Consumer-Geräte als Erweiterung ihres Segments...

  12. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: QDOS 28.01.13 - 19:19

    Nachtrag: Und der Markt hat auch gesagt: "Bitte Microsoft macht 1 Betriebssystem und 1 Eingabeparadigma für jedes System. Wir wollen, dass sich ein PC und ein Smartphone gleich bedienen lassen. (Diesmal wirklich, nicht wie damals mit Windows mobile...)"

    Windows 8 ist ein klassischer Jack of all trades, master of none. Das kommt halt heraus, wenn man versucht Systeme mit grundlegend verschiedenen Bedienkonzepten in eine UI zu zwingen...

  13. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: Clown 29.01.13 - 10:11

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach der Markt hat MS gesagt, dass man auf Arbeitsmaschinen Touch braucht?
    > Vor Windows 8 hab ich keinen gesehen, der davon überzeugt war. Die anderen
    > Hersteller am Markt haben nur Consumer-Geräte als Erweiterung ihres
    > Segments...

    Der Markt HAT Arbeitsmaschinen mit Touch bereits in Umlauf. Scannerkassen sind mittlerweile vielfach mit Touchscreens (und Windows) ausgestattet. Etliche Unternehmen und Branchen nutzen Tablets und Smartphones für Präsentationen oder als zweiten/dritten/vierten Bildschirm etc.

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachtrag: Und der Markt hat auch gesagt: "Bitte Microsoft macht 1
    > Betriebssystem und 1 Eingabeparadigma für jedes System. Wir wollen, dass
    > sich ein PC und ein Smartphone gleich bedienen lassen. (Diesmal wirklich,
    > nicht wie damals mit Windows mobile...)"
    >
    > Windows 8 ist ein klassischer Jack of all trades, master of none. Das kommt
    > halt heraus, wenn man versucht Systeme mit grundlegend verschiedenen
    > Bedienkonzepten in eine UI zu zwingen...

    Die Mischung ist doch gut gelungen. Der Desktop ist seit Jahren mit seinen Aufgaben gewachsen und hat erneut einen Sprung nach Vorne gemacht (Explorer, Kopierdialog, etc). Hier hat sich objektiv nichts verschlechtert.
    Statt dem Startmenü ist nun alles in einem erweiterten Startbildschirm untergebracht. Bis auf die Vollbildsache (die aber erneut subjektiv ist) ist das ebenfalls eine Verbesserung.
    Zusätzlich die ModernUI und seine Vollbild-Apps, haben genau die Bedienung, die sich DAU vom Smartphone angeeignet hat. Fortgeschrittene Benutzer (und streng genommen nicht nur die) sehen die aber kaum, da sie Desktopprogramme nutzen.
    Wo also ist also irgendwas "in eine UI" gezwungen? Der Desktop ist grundsätzlich gleich geblieben, wurde sogar verbessert. Nicht mal master of desktop? Dann war er also vorher auch nicht gut.

  14. Re: Also sagt Microsoft

    Autor: Clown 29.01.13 - 10:15

    Ich brech zusammen..
    Ja sach an... Die meisten westlichen Konzerne lassen in Asien produzieren.. Komisch ;)
    Trotzdem ist es immer noch ihre Hardware, die da gebaut wird.
    Google hingegen gibt Software und Spezifikationen raus und irgendwelche Hersteller bauen DANN Geräte, so dass die Software darauf funktioniert.
    Selbst die Nexus-Geräte sind nur Arbeiten, die von Samsung, LG und Kosorten ausgeführt werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  3. admeritia GmbH, Langenfeld
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38