1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…
  6. The…

Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 09:04

    Was ist denn daran Metro? Schon gemerkt, dass das gesamte System einem Redesign unterzogen wurde?
    Mal ehrlich: Bisher habe ich einen USB-Stick eingestöpselt (oder ne CD eingelegt) und bekam ein starres Fensterchen, in dem ich auswählen konnte, was ich machen will.
    Jetzt bekomme ich ein (natürlich subjektiv) hübscheres Fensterchen, welches mir sagt, dass ich für den gleichen Auswahldialog (abgesehen vom Design) klicken muss, ich die Meldung aber einfach ignorieren kann und sie dann von alleine weg geht.
    Für mich(!) ist das jetzt erst mal von Vorteil.
    Jetzt KÖNNTEST Du argumentieren, dass Du im Zweifelsfall ein mal mehr klicken musst. Das KÖNNTE ich noch gerade so als Argument durchgehen lassen. Alles andere aber ist purer Blödsinn und schwammiges aber zwanghaftes Suchen nach sog. "Unzulänglichkeiten".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 09:16

    msdong71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > willste nun nen programm starten wenn du den rechner anmachst oder nicht?
    > wenn ja, warum bemängelst du das du dich beim start des rechners im
    > (schnell)STARTMENÜ befindest?
    > du bist einfach nicht mehr in der zielgruppe.

    Ganz genau das, was ich ebenfalls schon schrieb:
    Ich starte den Rechner, klicke im Startbildschirm auf "Google Chrome" und bin dann im Browser aufm Desktop.
    Wer aber zuerst auf den Desktop wechselt, um da dann nach dem Browser-Icon zu suchen, hat schlicht das neue Konzept nicht verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 09:31

    fr33styl3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner...;-)

    Glaub ich auch ;)

    > Klar habt ihr mit euren Argumenten auch recht...Was mich einfach nur stört
    > ist: wo ist der Mehrwert? Es gibt ein paar Sachen, die bei Windows 8 besser
    > sind (Systemstart z.b.) aber halt auch genug, das schlechter oder höchstens
    > genauso gut wie in Windows 7 ist!

    Der Mehrwert liegt oberflächlich in Synergien. Die "ModernUI" lässt sich grundsätzlich so bedienen, wie das bei den sehr weit verbreiteten Smartphones und Tablets der Fall ist. Wer das Bedienkonzept eines solchen Gerätes verstanden hat, versteht auch "ModernUI". Unter der Haube haben sich ebenfalls etliche Dinge getan. Hierzu empfehle ich den entsprechenden Golem-Artikel.

    > Natürlich sehe ich keine Vollbild Apps mehr, habe das auch alles geändert.
    > Und mit meinem hinzugefügten Startmenüknopf sehe ich das "neue" so gut wie
    > nie, aber das solls schon sein?

    Ich sehe auch auf dem Desktop Vorteile: So ist der Explorer endlich zu einem wirklich brauchbaren Dateiverwaltungstool mutiert. Der Kopierdialog hat endlich das dringend benötigte Upgrade bekommen. In der Systemsteuerung ist das meiste grob beim Alten geblieben, hier und da sind aber Verbesserungen zu beobachten. (Völlig subjektiv) Mir gefällt die eckige Fensterdarstellung besser als Aero Glass.
    Im Multimonitorbetrieb habe ich nun mehr Möglichkeiten: So ist nun auf jedem Bildschirm eine Taskleiste zu sehen. Jeder Bildschirm hat nicht nur seine individuelle Auflösung, sondern auch ein Individuelles Hintergrundbild (wenn man das denn möchte).
    Das ist nur die Auflistung _einiger_ Dinge, die mir in den letzten paar Tagen aufgefallen sind.

    > Ein neues Betriebssystem muss für mich echten Mehrwert bringen ... und den
    > sehe ich nicht. Die Taskleiste hatte sich z.B. in Windows 7 zu den
    > Vorgängern echt verbessert, aber da gibt es /gab es noch genug Potential:
    > Leider stagniert hier Windows 8 (ist nur ein Bsp.!)
    > Die paar an mehr Sekunden die man für manche Sachen braucht sind gar
    > nichts, aber es fällt einem doch trotzdem manchmal auf! Die Live-ecken
    > (sorry das mir da der richtige Name fehlt) sind eher nervig und poppen auf,
    > wenn ich es nicht gebrauchen kann...
    > Wenn ich die dann aber entferne, wo bleibt dann wieder der tolle Windows 8
    > Zugewinn?

    Das kannst Du nicht ernst meinen, oder? ;) Mal abgesehen von den Neuerungen/Verbesserungen aufm Desktop, die Dir bisher vlt nicht aufgefallen sind, fass ich das mal zusammen: "Das Neue habe ich entfernt, wo ist denn das Neue?!" ;)

    > Für mich (subjektiv) stellt sich das einfach da: Man kann sicher alles mit
    > dem System machen und manches ist natürlich Umgewöhnung. Aber bei mir hat
    > sich bis jetzt noch nicht einmal das Erlebnis eingestellt: Wow, das habe
    > ich also durch Windows 8, das ging vorher (viel) schlechter, da hat sich
    > die Investition aber gelohnt....
    > Sorry, das stellt sich bei mir nicht ein!

    Ja, ist ja okay. Keiner zwingt Dich, das neue System zu nutzen. Naja, vlt doch irgendwann, wenn MS ModernUI NICHT rauspatcht (wovon ich ausgehe) und nach ein paar Jahren der Support für 7 ausläuft. Aber dann hast Du im Zweifelsfall immer noch die Möglichkeit es weiter zu nutzen oder bpsw. auf ein Linux zu wechseln ;)

    > Übrigens mit der entsprechenden Technik startet Windows 7 nur marginal
    > langsamer als Windows 8.

    Ich würde sagen: Das wird sich noch zeigen. mE war der Start eines frisch aufgesetzten Windows 7 in der Tat nur 10-20 Sekunden langsamer (allerdings ist das dann auch schon das Doppelte). Die Frage ist ja, wie sich das System nach 2-3 Jahren Nutzung beim Start verhält.

    > Bei Einrichten der Mail fragt er als erstes nach einem Microsoft-Konto, da
    > ich eins hatte, ging ganz toll, danach konnte ich weitere Adressen von
    > anderen Anbietern hinzufügen...
    > Beim Einrichten eines Laptops bei jemand anderem, der kein solches Konto
    > hatte, habe ich keine Möglichkeit gefunden, die App nur mit einem anderem
    > Anbieter zu betreiben (ich lasse mich da aber gerne berichtigen)

    Wie gesagt: Das kann sein. Meine Bekannten haben sowohl ein MS-Konto als auch das GMX-Konto damit verbunden. Ansonsten: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis bspw. Mozilla ein Thunderbird als ModernUI-Variante veröffentlicht.
    Denk daran: Damals wurde unter XP auch jeder komisch angeschaut, der Outlook Express verwendete ;)

    > -Windows XP fand ich von Anfang an nicht schlecht
    > -Windows Vista hatte nette Änderungen, lief aber viel zu langsam und war zu
    > Hardwarehungrig
    > -Windows 7 hat mich von Anfang an überzeugt....
    >
    > nur soviel dazu ;-)

    Im Einzelnen war das ja immer so. Die Allgemeinheit hat aber geschrien. Bei jedem Betriebssytemupgrade haben die sog. Fachzeitschriften groß Artikel angekündigt wie "So stellen sie das neue OS ein, dass es wie das Alte ist.."
    Bei Win8 wiederholt sich der Prozess erneut. Bis die Leute sich dann mal auf die ModernUI einlassen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 09:55

    Servicemensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist Geschmackssache , dem einen gefällts und dem anderen nicht.

    Das sowieso.

    > Ich denke Microsoft hätte mit sehr wenig Mehraufwand , die Möglichkeit
    > gehabt eine Art Dual System einzurichten.

    Ich bin froh, dass sie es nicht getan haben. Eines der größten Probleme, das Microsoft
    seit Jahren hatte war, dass sie auf Teufel komm raus immer und sehr lange abwärtskompatibel blieben. Damit haben sie mit jeder OS-Version nicht nur einen großen Ballast mitgeschleppt, sondern auch Innovation (in welcher Form auch immer) verhindert.
    Windows 8 ist der erste Schritt in eine ballastfreiere Zukunft.

    > Ich vermute mal der Schaden durch den Imageverlust ist um einiges grösser
    > als den Nutzern die Möglichkeit zu geben , Windows klassisch zu bedienen.

    Glaube ich nicht. Das Problem ist eher, dass es genügend Menschen gibt, die sich einfach nicht auf "das Neue" einlassen wollen oder sogar können.
    Microsoft hat mit Windows 96 und seinen Nachfolgern IRGENDEINE Bedienung als Quasi-Standard etabliert. Die war nicht sonderlich intuitiv noch zeitsparend. Sie war aber jahrelang so oder nur in leicht veränderter Form vorhanden, so dass sich alle dran gewöhnt haben. Mit ModernUI haben sie nun viele Dinge umgesetzt, die sich in den letzten Jahren der Benutzerinteraktionsforschung ergeben haben. Nur "leider" unterscheidet sich das Konzept vom bisherigen Quasi-Standard teilweise erheblich. Einfacher ist es aber trotzdem, nur halt anders.

    > Ich denke sogar dass Windows einen klassischen Desktop mit dem nächsten
    > Service Pack nachreichen wird. Ansonsten bleibt Windows 8 ein
    > Milliardenloch.

    Werden sie nicht machen. Warum auch? Wer sich seinen Rechner ganz normal (also nicht mal gezielt) mit seinen Programmmen etc. einrichtet, benutzt die ModernUI fast ausschließlich als erweitertes Startmenü und befindet sich den Rest der Zeit auf dem Desktop. Warum also etwas ändern?

    > Die Argumentation der Hersteller im Artikel dass sich die Leute gerne einen
    > Touch-Rechner mit Win 8 ansehen und dann doch einen günstigen Win 7 Rechner
    > kaufen , kann ich aus der Praxis heraus auch bestätigen.

    Dazu kann ich nichts sagen.

    > Was aber noch viel übler und für mich ne ganze Menge Aufwand ist , sind die
    > vielen Leute die sich einen Windows 8 Rechner kaufen und nach wenigen tagen
    > wiederkommen damit ich Ihnen ihr Windows 7 wieder aufspiele. Von den vielen
    > Problemen die mit noch nicht unterstützter Hardware einhergehen will ich
    > gar nicht anfangen ( alleine heute warens ein NoName W-Lan Stick und ein
    > Brother Drucker ).

    Und das ist Microsofts Schuld? Ah, genau wie Linux es Schuld ist, wenn Hersteller XY keine Treiber bereit stellt. Verstehe ;)
    Ernsthaft: Win8 war lange genug in einer Beta-phase. Öffentlich herunterlad- und ausprobierbar war es ebenfalls lange genug. Wenn es Hersteller in der Zeit nicht schaffen ihre Treiber anzupassen, ist das Microsofts Schuld?

    > Was mich am meisten ankotzt ist die Arroganz mit der Microsoft die Fehler
    > mal wieder bei anderen sucht. In meiner Windows 8 Schulung hat der
    > Microsoft Mensch auf die Frage wie ich meinen Kunden bei Fehlern mit dem OS
    > am besten helfen könnte geantwortet dass Windows 8 keine Fehler hätte und
    > in jedem Fall der Nutzer Schuld hätte. Super , oder ? An anderer Stelle hat
    > der Schulungsleiter (von Microsoft ) auf meine Frage was ich nem Kunden
    > Sinnvolles sagen könnte um ihn von einem Umstieg auf Windows 8 zu
    > überzeugen , an die anderen Kusteilnehmer gewandt gesagt , dass ich nicht
    > verkaufsfördernd sei und die anderen sich mir mal zur Brust nehmen sollten
    > ( das war noch die freundliche Version - im Original wurden kleine Stöcke
    > und dunkle Gassen erwähnt ).

    Der war offenbar ein Verkäufer. Verkäufer sind nun mal so. Nicht nur bei MS. So what?

    > Zu diesem Zeitpunkt hatte Windows 8 bei mir so gut wie verloren. Metro ,
    > Aktivierungstrouble , nicht mehr funktionierende Hardware und ein sehr
    > benutzerunfreundliches Handling (Meine Meinung und der Grundtonus bisher
    > erhaltenen Kundenfeedbacks) haben Windows 8 den Rest gegeben.
    >
    > Der Aktivierungstrouble und die nicht zu verwendenden Geräte sind
    > Kinderkrankheiten , das war zu erwarten und wird sicher bald weniger. Metro
    > und Benutzerfreundlichkeit lässt sich auch leicht ändern. Wie , habe ich
    > oben schon beschrieben. Windows ist , Gott sei Dank , noch kein
    > geschlossenes System und als solches sollte man seinen Nutzern auch die
    > Freiheiten eines offenen Systems lassen. Freiheit heisst dann auch
    > auswählen zu können. Und ich möchte auf Wunsch einen klassischen Desktop
    > haben

    Hast Du doch...

    > auf dem ich sofern ich will Aero Glass aktivieren kann oder auch
    > nicht.

    Fehlende Abwärtskompatibilität siehe oben (zudem höchst subjektiv)

    > ich möchte die komfortable USB-Erkennung

    Was wird per USB bei Dir nicht erkannt? Oder was ist damit gemeint?

    > und ich will dass Widgets
    > und Appstore zusammen sind. Sprich ich kann ein und dieselbe App entweder
    > als Widget auf dem klassischen Desktop nutzen oder als Kachel unter Metro.

    DAS fände ich allerdings auch gut! Schick mal nen Verbesserungsvorschlag an die ;)

    > ICH WILL DAS BESTE VON WINDOWS 8 - in Windows 7

    Hmja, und damit ist die Euphorie dann wieder vorbei :)
    "Ich will was Neues, aber dass alles beim Alten bleibt".. Schade..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor QDOS 29.01.13 - 09:57

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn daran Metro? Schon gemerkt, dass das gesamte System einem
    > Redesign unterzogen wurde?
    Einfärbige Fläche mit Text, die sich nicht an das Design des Desktops richtet, sondern an das des Startscreen - also wenn das nicht Metro ist, dann hast du was an den Augen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor QDOS 29.01.13 - 09:59

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAS fände ich allerdings auch gut! Schick mal nen Verbesserungsvorschlag an
    > die ;)
    MS reagiert seit langem nicht mehr auf Verbesserungsvorschläge von außen, vor allem nicht im Bezug auf Windows...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 10:01

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn daran Metro? Schon gemerkt, dass das gesamte System einem
    > > Redesign unterzogen wurde?
    > Einfärbige Fläche mit Text, die sich nicht an das Design des Desktops
    > richtet, sondern an das des Startscreen - also wenn das nicht Metro ist,
    > dann hast du was an den Augen...

    Ich wiederhole meine Frage mal: Hast Du gemerkt, dass auch sämtliche Fenster einem Redesign unterzogen wurden? Oder mach z.B. mal Alt+Strg+Entf.. Huiui.. Es sieht anders aus ;) Aber davon bekommt man bestimmt Aidskrebs ;)
    Wie Du vlt gemerkt hast: Ich finde das "Argument" mehr als lächerlich..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor virtual 29.01.13 - 10:47

    motzerator schrieb:

    > Fakt ist, das war ein richtig rundes Wochenende: Bayern baut den Vorsprung
    > in der Tabelle aus...

    Demnächst gibt es eine FC Bayern - App für Windows 8.
    In die schaust du dann bestimmt heimlich hinter verschlossenen Türen rein...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redbullface 29.01.13 - 14:15

    Wie gesagt, ich bezog mich oben auf die Aussage mit den zwei App, welche scheinbar als Grundlage für die Aussage dient, das Betriebssystem sei unbenutzbar. Ich glaube dir gern, das du von Windows 8 noch nicht überzeugt bist. Du musst aber auch zugeben, das es etwas schwierig ist ein System wirklich zu beurteilen, wenn man damit nicht lange beschäftigt war. Klar, man kann schon vorher sich was dabei denken und Aufgrund der bisherigen Erfahrungen und Wünsche ein Urteil schließen.

    Ich selber werde mir vermutlich Windows 7 kaufen, da ich ein Windows als Entwicklungsumgebung für Spiele benötige. In diesem Punkt ist Linux / Ubuntu noch schwach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redbullface 29.01.13 - 14:18

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer aber zuerst auf den Desktop wechselt, um da dann nach dem Browser-Icon
    > zu suchen, hat schlicht das neue Konzept nicht verstanden.

    Unabhängig vom Produkt ist diese Aussage ein Beleg für schlechtes Design, wenn viele User scheinbar die Bedienung und das Konzept nicht verstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 14:38

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unabhängig vom Produkt ist diese Aussage ein Beleg für schlechtes Design,
    > wenn viele User scheinbar die Bedienung und das Konzept nicht verstehen.

    Hehe.. Fast hättest Du mich gehabt, aber leider vergisst Du bei Deiner Überlegung einiges.. :)
    Die Aussage soll Beleg sein für schlechtes Design im Bezug zu was? Genau! Im Bezug zur Nutzerschaft, die die bisherige Bedienung gewohnt ist. Aber wie "gut designed" war es denn da? Herunterfahren indem man zuerst auf "Start" klickt? Irgendwie ordentlich unintuitiv. Eine Taskleiste, die vollgemüllt mit Programmsymbolen ist (wurde unter 7 ja immerhin schon besser)? Ein Startmenü, welches eine gerade mal ungeordnete Liste ist ohne zusätzliche Identifizierungsmerkmale außer dem Text? Alles unglaublich unintuitiv, aber über die Jahre antrainiert.
    Eine Verwandte hat mich letztens zu sich geholt. Ihres Zeichens DAU. Hat nen neuen Laptop mit Windows 8 und rief an "Hilfe! Damit komm ich gar nicht klar.."
    Dann haben wir n Stündchen rumgespielt und ich hab ihr ein paar Dinge erklärt und prompt kam der Satz "Ach, das ist ja viel einfacher als vorher; das kann ich auch alleine".
    Für mich stellt sich dann eher die Frage: War das Design vorher nicht schon total Banane? Ich würde sagen ja, denn der Erfolg von ähnlich bedienbaren Touchgeräten wie Smartphones bei DAUs, spricht klar für eine intuitivere, simplere Bedienung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redbullface 29.01.13 - 14:51

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich stellt sich dann eher die Frage: War das Design vorher nicht schon
    > total Banane? Ich würde sagen ja, denn der Erfolg von ähnlich bedienbaren
    > Touchgeräten wie Smartphones bei DAUs, spricht klar für eine intuitivere,
    > simplere Bedienung.

    Das gilt vielleicht für den Massenmarkt der Smartphones. Es kommt eben immer wie du sagst auf die Nutzerschaft an. Denn Windows 8 soll ja für alle da sein und so sind eben nicht nur DAUs angesprochen. Ich will hier Windows 8 auch nicht schlecht reden, aber der Satz oben und meine Antwort waren einfach zu gut um sie für mich zu behalten. :D
    Im Gegensatz zu vielen anderen gebe ich hier zu Windows 8 noch nicht ausprobiert zu haben und mich auch nicht damit beschäftigt zu haben. Da ich demnächst mir eine Windows Lizenz kaufen möchte, bin ich am überlegen ob ich Windows 7 ober 8 kaufen soll und tendiere zur Zeit zur 7. Daher habe ich ein reales Interesse an Aussagen und Erfahrungen anderer. Habe halt nur kein Bock auf dieses Gebashe und Fanboismus (nein, dich meinte ich damit nicht, sondern allgemein wenn es um dieses Thema geht).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 15:06

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt vielleicht für den Massenmarkt der Smartphones. Es kommt eben
    > immer wie du sagst auf die Nutzerschaft an. Denn Windows 8 soll ja für alle
    > da sein und so sind eben nicht nur DAUs angesprochen. Ich will hier Windows
    > 8 auch nicht schlecht reden, aber der Satz oben und meine Antwort waren
    > einfach zu gut um sie für mich zu behalten. :D
    > Im Gegensatz zu vielen anderen gebe ich hier zu Windows 8 noch nicht
    > ausprobiert zu haben und mich auch nicht damit beschäftigt zu haben. Da ich
    > demnächst mir eine Windows Lizenz kaufen möchte, bin ich am überlegen ob
    > ich Windows 7 ober 8 kaufen soll und tendiere zur Zeit zur 7. Daher habe
    > ich ein reales Interesse an Aussagen und Erfahrungen anderer. Habe halt nur
    > kein Bock auf dieses Gebashe und Fanboismus (nein, dich meinte ich damit
    > nicht, sondern allgemein wenn es um dieses Thema geht).

    Okay, ich verstehe Dich. Mir geht es ebenso, speziell, was die festgefahrene Meinung einiger Leute hier angeht (der eigentliche Grund, warum ich hier überhaupt schreibe ;)).
    Ich habe mir vor ne guten halben Jahr diese Beta-Demo Wasauchimmer Version von Windows 8 gezogen und mal für eine Stunde damit rumgespielt. Damals war ich überhaupt nicht begeistert und empfand vor allem die Apps als sinnlos (frei nach dem Motto: "Was kauf ich mir nen großen Monitor, wenn ich bei der App eh nur bildschirmfüllend eine Sache darstellen kann?!"). Dazu stehe ich auch heute noch.
    Vor einer Woche dann hat ein Kollege davon erzählt, dass er sich das Upgrade für 30 Euro gekauft hat und er doch eigentlich ziemlich begeistert sei. Da ich mein System eh dringend neu aufsetzen musste (ich bin mal gespannt, ob MS DAS Problem ebenfalls etwas in den Griff bekommen hat) und ich die Aussagen meines Kollegen zumindest interessant fand, habe ich mir gedacht "Hey, 30 Euro sind jetzt auch nicht soo viel und günstiger wirst Dus vorerst nicht bekommen" und habs mir dann Ende letzter Woche installiert.
    Nachdem ich die Kiste eingerichtet habe (Treiber waren übrigens keine nötig, hatter alles von alleine gemacht; war unter 7 bei mir jedenfalls nicht so), also Foxit, WinRar, LibreOffice, MPC-HC, Thunderbird, Chrome und Opera und dann mal ein bissl rumprobiert habe, ist mir aufgefallen, dass ich gar keine einzige VollbildApp mehr gesehen hab. Der Startbildschirm bleibt in der Tat bildschirmfüllend, aber wie an anderer Stelle schon geschrieben, finde ich das gar nicht schlimm, weil ich a) beim öffnen des Startmenüs damals eh auf das Suchen des jeweiligen Programmes konzentriert war und b) ich nun von weiteren Funktionen dieses Startbildschirms profitieren kann. Alles weitere spielt sich bei mir auf dem Desktop ab; genauso wie es vorher bei Windows 7 war. Mit dem Unterschied, dass 8 nun mal einige Neuerungen spendiert bekommen hat.
    Was mir nach wie vor fehlt ist der Wegfall der Desktopwidgets. Aber die waren nun wirklich nicht kriegsentscheidend :)
    Zudem glaube ich, dass es sicherlich den ein oder anderen findigen Programmierer gibt, der es im Laufe der Zeit entweder schafft die Apps in einem Desktopfensterchen laufen zu lassen oder aber die Widgets zu reaktivieren (schließlich waren die unter Vista/7 auch nur eine sidebar.exe, die im Hintergrund mit lief).
    Für mich hat sich die 30 Euro Investition jedenfalls gelohnt. Ich kann mit dem System wunderbar arbeiten und genauso spielen oder anderen Freizeitbeschäftigungen nachgehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redbullface 29.01.13 - 15:55

    Ich habe andere Voraussetzungen an das System. Teils noch nicht ganz bekannt. Auf jeden Fall wird das Windows für mich nur für ein paar Entwicklungsumgebungen von Spielen gebraucht und eventuell Spiele. Möchte mich mit dieser Thematik mal anfangen richtig zu beschäftigen. Daher ist es schwierig das hier ein zu ordnen.

    Ich denke aber so: MIt Windows 7 mache ich eigentlich nichts falsch. Es wird vermutlich auch lange unterstützt, weil viele dabei bleiben werden. Vielleicht nicht so lange wie XP, aber auf jeden Fall wird es nicht von Windows 8 überschattet werden. Auch ist ja Windows 8 noch relativ neu auf dem Markt und da habe ich immer so meine Bedenken wegen der Unterstützung von Treibern und angepasster Software. Ich werde in den nächsten Wochen hier auf jeden Fall genau überlegen und abwägen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redmord 29.01.13 - 16:01

    Brauchst du nur, wenn du zu dämlich bist selber Shortcuts anzulegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redmord 29.01.13 - 16:08

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Dinger da sind, warum muss Microsoft die dann rauswerfen? Ich
    > finde die eben praktisch, beispielsweise weil ich damit den PC mit einem
    > einzigen Klick herunterfahren kann.

    Use a fucking shortcut -> "C:\Windows\System32\Shutdown.exe -s -t 01"

    Ein Widget zum Herunterfahren ist die Kanone auf Spatzen. Fakt ist, dass die Widgets kaum genutzt wurden. Da kann ich es nachvollziehen, diese aus dem Programm zu schmeißen, um sich dessen Pflege zu erleichtern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor Clown 29.01.13 - 16:13

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe andere Voraussetzungen an das System. Teils noch nicht ganz
    > bekannt. Auf jeden Fall wird das Windows für mich nur für ein paar
    > Entwicklungsumgebungen von Spielen gebraucht und eventuell Spiele. Möchte
    > mich mit dieser Thematik mal anfangen richtig zu beschäftigen. Daher ist es
    > schwierig das hier ein zu ordnen.
    >
    > Ich denke aber so: MIt Windows 7 mache ich eigentlich nichts falsch. Es
    > wird vermutlich auch lange unterstützt, weil viele dabei bleiben werden.
    > Vielleicht nicht so lange wie XP, aber auf jeden Fall wird es nicht von
    > Windows 8 überschattet werden. Auch ist ja Windows 8 noch relativ neu auf
    > dem Markt und da habe ich immer so meine Bedenken wegen der Unterstützung
    > von Treibern und angepasster Software. Ich werde in den nächsten Wochen
    > hier auf jeden Fall genau überlegen und abwägen.

    Das ist eine Antwort, der ich uneingeschränkt zu 100% zustimmen kann :)
    Viel Erfolg dabei, das für Dich beste System zu finden.
    Schönen Tag noch :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redmord 29.01.13 - 16:33

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben hier über ein konkretes Detail diskutiert, weil einer wissen
    > wollte, was an den Gadets so praktisch ist.

    Man muss sich nur ansehen wie viele Gadgets es gibt. Das ist eine kleine Hand voll. Wären Widgets wirklich praktisch müsste es zig tausend davon geben. Aber allein die Tatsache, dass sie die meiste Zeit überdeckt sind, macht sie bereits unpraktisch. Zumal viele Widgets nur für eine Redundanz sorgen. Uhr, Shutdown, Systemdaten ... was gibt es mehr?
    Einzig die Notizzettel fand ich eine Zeit lang interessant, was aber auch durch eine kleine Metro-App mindestens genauso gut erledigt werden kann.

    > Windows 8 hat aber viele Mängel, vor allem die Metro Oberfläche ist für
    > viele verwirrend und unübersichtlich. Das ist keine Frage des Verstehens,
    > sondern ein grundlegendes Design Problem von Metro.

    Verwirrend ist, was anders ist. Berechtigt finde ich die Kritik, dass bei Win8 der User eine weitere Oberfläche mit seinen eigenen Gesetzen erlernen muss. Dass diese Oberfläche verwirrend sein soll, kann ich aber nicht nachvollziehen. Denn Metro ist zum einen sehr flach gehalten und zum anderen sehr durchdacht. Das fällt einem vielleicht nicht in den ersten Minuten auf. Wenn man sich damit jedoch länger beschäftigt, ergibt sehr viel einen Sinn und dürfte auch nicht anders sein.

    > Ausserdem ist vieles noch nicht optimiert und benötigt deshalb viel mehr
    > Benutzereingaben als unter Windows 7, um sein Ziel zu erreichen.

    Tauche "vieles" durch "einiges" und "viel" durch "wenig". Dann wird dein Schuh draus. Denn mehr als Details konnte hier bisher niemand nennen.
    Im Alltag bin ich mit Win8 mindestens ebenso effizient wie mit Win7. Nutze dafür viele Fortschritte wie die systemnahe Integration von Kalender und Kontakten und habe eine ganz neue App-Welt, die systemübergreifend konsistent ist und bleibt.

    > Ich will ja wechseln, wenn das neue Produkt besser ist, als das alte. Bei
    > Windows 8 ist das aber nun mal nicht der Fall.

    Dann eben nicht. Wo ist das Problem und weshalb muss man deswegen ein Jahr lang auf diversen Webseiten einen persönlichen Krieg gegen ein Betriebssystem führen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redmord 29.01.13 - 17:05

    Achso.. dass Aero Glass vom Desktop verschwand, ist das Resultat von konstruktiver Kritik während des Entwicklungsprozesses den Desktop und Metro im Design mehr Nähe zu verschaffen.

    Das freud ich Aero-Glass-Heule natürlich nicht.

    Die Feedback-Formulare in den Metro-Apps von MS sind nur Show, was?

    Bevor man solche Thesen von sich gibt, sollte man wenigstens einen Blick in die Devblogs geworfen haben.

    Schade finde ich, dass MS keine generelle Feedback-Möglichkeit im System eingebaut hat. Zumindest ist mir keines bekannt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Microsoft intern: Windows 8 ist ein Flop

    Autor redmord 29.01.13 - 17:27

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer aber zuerst auf den Desktop wechselt, um da dann nach dem
    > Browser-Icon
    > > zu suchen, hat schlicht das neue Konzept nicht verstanden.
    >
    > Unabhängig vom Produkt ist diese Aussage ein Beleg für schlechtes Design,
    > wenn viele User scheinbar die Bedienung und das Konzept nicht verstehen.

    Ein gutes Bedienkonzept muss nicht sofort intuitiv erscheinen, was aber auch von der Situatin abhängig ist. Eine Website muss sofort innerhalb von drei Klicks zum Ziel führen können, sonst wird eine andere aufgerufen. Bei komplexen Anwendungen, denen wir wesentlich mehr Zeit widmen ist das anders. Hier wird ein gutes Bedienkonzept am Alltag gemessen. Da ist eine Einstiegshürde auf ein mal hinnehmbar.

    Jeder User kann für sich selbst entscheiden, dass ihm die Einstiegshürde zu hoch ist. Das finden wir bei sehr viel Software. Photoshop, Maya, IDEs oder auch Programmiersprachen. Hier haben wir dies aber seit langem akzeptiert. Bei Windows ist die neu, weil keine bisherige Version derart mit seinen Vorgänger gebrochen hat. Das stellt kurzfristig durchaus ein Problem dar, muss aber langfristig keins bleiben. Auch mit dem Startmenu von Vista oder der Taskleiste von Win7 hatten viele User zunächst ihr Problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  1. Mobiles Bezahlen: Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay
    Mobiles Bezahlen
    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

    Anfang der Woche ist Apple Pay in den USA gestartet. Erste Erfahrungsberichte vermitteln einen positiven Eindruck vom mobilen Zahlungsystem von Apple. Aber noch läuft nicht alles rund.

  2. UniPi+: Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt
    UniPi+
    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

    Für das Raspberry Pi B+ gibt es jetzt eine schicke neue Hülle, die ganz aus Aluminium besteht. Sie kostet aber mehr als der kleine Rechner selbst.

  3. Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
    Ubuntu 14.10
    Zum Geburtstag kaum Neues

    Zum zehnjährigen Jubiläum von Ubuntu gibt es in der aktuellen Version 14.10 alias Utopic Unicorn kaum Neuerungen zu feiern. Canonical arbeitet stattdessen weiterhin an seinem Desktop-Nachfolger Unity 8.


  1. 18:25

  2. 17:59

  3. 17:56

  4. 17:48

  5. 17:45

  6. 17:39

  7. 17:38

  8. 15:45