1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft intern: "PC…

Warum MS "Metro"/Modern UI auf dem Desktop hat ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum MS "Metro"/Modern UI auf dem Desktop hat ...

    Autor: Schnickschnack 28.01.13 - 12:18

    Die viel gescholtene Touch-Oberfläche auf dem Desktop ist für viele der Hauptgrund, warum die Kunden das Win8 nicht "verstehen" oder nicht wollen. Windows 8 selber ist sonst recht brauchbar. Jeder vernünftige Mensch konnte das im Prinzip voraussehen, warum also Microsoft nicht? Sind bei Microsoft die Entwickler dümmer als anderswo? Wohl kaum - die Antwort ist meiner Meinung nach einfacher: Apple und Google machten es vor.

    MS will unbedingt in die Zahlungsströme der Software mit dem eigenen App-Store - das garantiert permanente Einnahmen ohne einen Finger dafür rühren zu müssen. Das geht aber nur, wenn die Kunden auch zuhauf' im App-Store einkaufen, und das würden Sie ohne "Metro" (sorry, der Name ist genehmer als "Modern UI") kaum tun. Für "normale" Windows-Desktop-Programme wären die Partner (Hersteller der Software) und die Kunden kaum für so einen Store zu begeistern gewesen. Und genau deshalb musste auch auf dem Desktop die Metro-Oberfläche her. Es ist aber ein Vabanquespiel, auf das MS sich da einlässt, bei dem man alles verlieren kann!

    Ich persönlich tippe darauf, dass MS mit dem SP1 oder SP2 einen Rückzieher machen muss ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum MS "Metro"/Modern UI auf dem Desktop hat ...

    Autor: Benutzername123 28.01.13 - 12:34

    ich hoffe es.

    sonst sind sie aber recht konsequent in blöden entscheidungen ;(

    Apropos, trotz übriger WinXP-Lizenz habe ich mir für meinen Zweitrechner kein Win8 für 30-45 Euro geholt, ich überlege seit letzter Woche, ob ich es noch tun soll. Bis 31. ist ja glaube ich noch zeit.

    Aber ehrlich gesagt, irgendwie will ich es MS nicht gönnen, Win8 als Erfolg darstellen zu können ;)

    Die Verkaufszahlen sind ja schon wirklich extrem geschönt bei den niedrigen Preisen für eine Lizenz im Vergleich zu Win7 etc.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Warum MS "Metro"/Modern UI auf dem Desktop hat ...

    Autor: msdong71 28.01.13 - 12:49

    ich glube nicht das sich in der consumer variante groß was ändert. das höchste der gefühle wird sein das die corperate edition uf den desktop booten kann, aber selbst das glaube ich nicht wirklich.

    das metro startmenü ist nix anderes als ein startmenü. da wird es ei paar optimierungen geben, sich im design noch ändern, aber das es "touchy" aussieht ändert sich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Warum MS "Metro"/Modern UI auf dem Desktop hat ...

    Autor: ikso 28.01.13 - 12:49

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hoffe es.
    >
    > sonst sind sie aber recht konsequent in blöden entscheidungen ;(
    >
    > Apropos, trotz übriger WinXP-Lizenz habe ich mir für meinen Zweitrechner
    > kein Win8 für 30-45 Euro geholt, ich überlege seit letzter Woche, ob ich es
    > noch tun soll. Bis 31. ist ja glaube ich noch zeit.
    >
    > Aber ehrlich gesagt, irgendwie will ich es MS nicht gönnen, Win8 als Erfolg
    > darstellen zu können ;)
    >
    > Die Verkaufszahlen sind ja schon wirklich extrem geschönt bei den niedrigen
    > Preisen für eine Lizenz im Vergleich zu Win7 etc.

    Kein wunder wenn fast jeder neuer billig Rechner mit Win8 ausgeliefert wird, da könnten die auch mit MS-Dos ähnliche Verkaufszahlen erreichen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

  1. Quartalsbericht: Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

    Googles Geschäft mit Suchmaschinenwerbung kann nicht unaufhörlich weiter wachsen. Das belegen die Ergebnisse, die der US-Konzern heute nach Börsenschluss vorgelegt hat.

  2. Quartalsbericht: Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
    Quartalsbericht
    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

    Amazon erhöht weiterhin die Ausgaben. Allein im Jahr 2014 seien 1,3 Milliarden US-Dollar für Prime Instant Video gezahlt worden.

  3. Operation Eikonal: Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND
    Operation Eikonal
    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

    Trotz rechtlicher Bedenken hat die Telekom bei der Überwachung des Frankfurter Netzknotens mitgemacht. Der zuständige Jurist bemühte dazu im NSA-Ausschuss eine ungewöhnliche Konstruktion.


  1. 23:15

  2. 22:40

  3. 22:28

  4. 22:08

  5. 17:59

  6. 17:41

  7. 17:36

  8. 17:25