1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Microsoft intern: "PC…

Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

    Autor DirkSchulze 28.01.13 - 12:12

    Die Touchscreenunterstützung ist schon gut. Man hat nur die Bedienung mit Maus und Tastatur verschlechtert. Auf meinem 26' Bildschirm will ich auch nicht drauf rumtatschen. Da setz ich mich lieber bequem in meinen Sessel mit kabelloser Maus und Tastatur.
    Da kann man den PC Herstellern gar nicht vorwerfen, das es keine Touchgeräte gibt. Der Kunde, wie ich, kauft so etwas nicht. Windows 8 geht voll am Kunden vorbei, das ist auch bei Ubuntu Linux so. Windows 8 ist ein Tablet/Smartfone Betriebssystem und genau da soll es auch bleiben.
    Mit verbesserter Mausbedienung könnte Windows 8 (SP1) noch ein erfolg werden, auch wenn es gegen Win7 sau schwer haben wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

    Autor beaver 28.01.13 - 12:16

    Ich kenne einige die einen kleinen Touchscreen im oder am Wohnzimmertisch haben, damit sie das System bedienen können, nur leider sind das eben kleine Bildschirme, die haben meistens nichtmal 1024x768, welches die Minimumauflösung for Metro ist.

    Tatsächlich funktioniert Metro nichtmal auf 720p Fernsehern, weil sie eben oft keine Höhe mit 768 Pixeln haben, sondern nur 720...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

    Autor Clown 29.01.13 - 17:11

    DirkSchulze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Touchscreenunterstützung ist schon gut. Man hat nur die Bedienung mit
    > Maus und Tastatur verschlechtert. Auf meinem 26' Bildschirm will ich auch
    > nicht drauf rumtatschen. Da setz ich mich lieber bequem in meinen Sessel
    > mit kabelloser Maus und Tastatur.
    > Da kann man den PC Herstellern gar nicht vorwerfen, das es keine
    > Touchgeräte gibt. Der Kunde, wie ich, kauft so etwas nicht. Windows 8 geht
    > voll am Kunden vorbei, das ist auch bei Ubuntu Linux so. Windows 8 ist ein
    > Tablet/Smartfone Betriebssystem und genau da soll es auch bleiben.
    > Mit verbesserter Mausbedienung könnte Windows 8 (SP1) noch ein erfolg
    > werden, auch wenn es gegen Win7 sau schwer haben wird.

    Das ist schlicht Humbug. Ich könnte es noch verstehen, wenn man das Öffnen der Leisten links und rechts mit der Maus als umständlich empfindet.
    Im Gegenzug hat Microsoft aber ETLICHE Tastenkombinationen eingebaut, die die Bedienung gerade mit der Tastatur erheblich erleichtert. Gerade die PowerUser (wie ich selbst wohl offenbar auch einer bin) freut das ungemein. Das heisst natürlich, dass man diese Kombinationen auch lernen muss (und bereit dafür sein muss)...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

    Autor Captain 30.01.13 - 12:27

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schlicht Humbug. Ich könnte es noch verstehen, wenn man das Öffnen
    > der Leisten links und rechts mit der Maus als umständlich empfindet.
    > Im Gegenzug hat Microsoft aber ETLICHE Tastenkombinationen eingebaut, die
    > die Bedienung gerade mit der Tastatur erheblich erleichtert. Gerade die
    > PowerUser (wie ich selbst wohl offenbar auch einer bin) freut das ungemein.
    > Das heisst natürlich, dass man diese Kombinationen auch lernen muss (und
    > bereit dafür sein muss)...

    Das OS ansich ist voll in Ordnung, nur die GUI ist das letzte...
    Laptop mit Win8 und reinem Desktop und Tablet mit Win8 und reinem Metro, wenn das ginge, würde ich sofort 2 Lizenzen Kaufen, aber dieser Mischmasch kommt weder auf Läppi noch Tablet..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wer will seinen Ferseher noch am Gerät bedienen.

    Autor redmord 30.01.13 - 17:49

    Ich frage mich auch wie man auf einem Tablet, vielleicht auch x86, den Desktop und seine Möglichkeiten komplett deaktiviert. Am Desktop oder Notebook möchte ich Metro dagegen nicht mehr missen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49