1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Surface Pro mit…

Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor BenediktRau 10.02.13 - 18:11

    "Wir sind überrascht von der Nachfrage", "In X Minuten ausverkauft" etc. pepe ist doch jedes Mal das gleiche, wen wollen die damit ködern?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor azeu 10.02.13 - 18:20

    die Leute die es nicht besser wissen, vielleicht? Also quasi die Mehrheit der Konsumenten :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor Nephtys 10.02.13 - 18:22

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir sind überrascht von der Nachfrage", "In X Minuten ausverkauft" etc.
    > pepe ist doch jedes Mal das gleiche, wen wollen die damit ködern?

    Das würde implizieren, dass das ein Trick ist, um mehr Geld zu machen.

    Das Problem bei dieser Annahme ist aber, dass sie mit nicht verkauften Geräten wenig Geld machen...

    Man kann den Analytikern von MS Inkompetenz vorwerfen, aber für ne Verschwörung ist das ein etwas zu dämmliches Gesamtziel

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor beaver 10.02.13 - 18:40

    Wie bitte? Nicht aufgepasst im PR 1+1? :D
    Dadurch täuschen sie Hype vor!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor violator 10.02.13 - 18:41

    Würde es hier um ein neues Androidgerät gehen wären alle wieder am jubeln und den erneuten Erfolg von Android/Linux feiern. Aber ist ja MS, also ists ja bloß Verarsche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor robinx999 10.02.13 - 18:41

    Man stelle sich mal vor die würden immer die genauen Zahlen nennen, dann gäbe es ja keine wirklichen sensationen mehr. Sieht man ja auch schön an den Kino Zahlen. International werden die Einnahmen gezählt und in deutschland die Zuschauerzahlen. Die Internationale zählweise führt schon Inflationsbedingt dazu dass immer relativ Aktuelle Filme oben stehen und in Deutschland halt der Klassiker "Das Dschungelbuch" oben steht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor Casandro 10.02.13 - 18:45

    Es gibt auch Leute die kennen nichts anderes. Es gibt da Leute die kaufen die schlimmste Schrotthardware bei denen innerhalb eines Jahres die Elkos platzen, und behaupten, es gäbe nichts besseres. Die arbeiten dann auch mit Spiegellaptops.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. stimmt nicht

    Autor azeu 10.02.13 - 18:54

    beim Nexus-Verkaufs-Desaster im Play-Store haben sich hier auch sehr viele über Google ausgelassen.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wer fällt eig. auf das blöde Marketing Bla Bla herein

    Autor blaub4r 10.02.13 - 19:45

    das ist mir auch schon mal aufgefallen. hab mich gewundert kann doch nicht sein. aber das erklärt es danke :)


    *kein sarkasmus oder so :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. nichts kapiert

    Autor ubuntu_user 10.02.13 - 21:30

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem bei dieser Annahme ist aber, dass sie mit nicht verkauften
    > Geräten wenig Geld machen...

    Microsoft will ja auch keine geräte verkaufen. die wollen nur software verkaufen. geräte wie das surface verkaufen sie nur, weil sie den partnern nichts zutrauen.

    so ein bisschen wie bei McD + subway. lizenzen und logo kommt von ms, risiko, kapitalintensiver bereich von den subunternehmen (restaurantbesitzern)
    wenn dann das geschäft nicht läuft, muss MS eben selbst geräte rausbringen um das potential anzudeuten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. Spielebranche: Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media
    Spielebranche
    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

    Für angeblich rund 500.000 US-Dollar hatte Crytek die Rechte an Homefront von THQ gekauft, nun geht das Actionspiel an Koch Media - mitsamt dem britischen Entwicklerstudio. Außerdem will Crytek seine US-Niederlassung verkleinern.

  2. Anonymisierung: Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services
    Anonymisierung
    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

    Ein Angriff auf das Tor-Netzwerk ist fast ein halbes Jahr unentdeckt geblieben und könnte Nutzer der Hidden Services enttarnt haben. Wer dahinter steckt, ist unklar.

  3. Amazon: Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung
    Amazon
    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

    Eine schlechte Kundenbewertung und ein Streit sollen die Existenz eines Amazon-Marketplace-Händlers vernichtet haben. Das Landgericht Augsburg wies die Klage des Händlers heute ab.


  1. 19:48

  2. 19:14

  3. 19:02

  4. 18:14

  5. 17:42

  6. 16:41

  7. 16:35

  8. 16:30