1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Surface Pro…

Preis und Display

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis und Display

    Autor LobbyRegime 07.02.13 - 17:30

    Bei den ganzen Kommentaren hätte ich beinah geglaubt, es handelt sich bei dem SurfacePro um ein Arbeitsgerät, was den Preis rechtferigen soll.

    Aber ein 10,6 Zoll großes Display gehört an ein Tablet. Wenn ich ernsthaft arbeiten möchte, nehme ich ein Laptop mit mind. 14" Display, das kann ich zusammenklappen und das Display muß nicht zusätzlich abgestützt werden. Das Surface kann man doch nicht mal auf dem Schoß verwenden.

    Auf dem Sofa oder privat unterwegs will ich etwas leichtes, handliches, ein Tablet eben. Und es soll nicht dauernd an die Steckdose müssen.

    Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤ ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich (! subjekitv) finde, dass es zu teuer und zu schwer ist, aber andrerseits nicht die nötige Ausdauer hat.
    Wenn ich überlege, dass ein (alter) EeePc vor Jahren irgendwie um die 300¤ gekostet hat, eine Tastatur hat, die Tastatur am Gerät hält, der Akku auch einigermaßen lange hält u.s.w., dann halte ich 900 Dollar für eine Konstruktion, die so gerade am Anwender vorbei geht, für zu hoch. Aber irgendwer findet sich bestimmt, ist ja auch ok.

    Ich wünsche mir weiterhin von Microsoft ein Tablet zu einem vernünftige Preis. Ich mache diese Abzocke nicht mit und hoffe, dass sehr viele die Geräte boykottieren, bis die Preise auf einem anständigen Niveau sind. Dabei interessieren mich aussschließlich die WinRT-Geräte oder solche mit stabiler Monitor-Tastatur-Verbindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 17:33 durch LobbyRegime.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preis und Display

    Autor Endwickler 07.02.13 - 19:37

    LobbyRegime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤
    > ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu
    > treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!
    > ...

    Da das Surface RT im maximalen Speicherausbau, was beim Pro dem minimalen Speicherausbau entspricht, 679 Euronautentaler kostet, kann ich deiner Vorstellung von 660 Euro irgendwie keine Glaubwürdigkeit abgewinnen. Kannst du das näher begründen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Preis und Display

    Autor Fuchs 07.02.13 - 20:07

    Der Preis ist für ein Ultrabook (die Kategorie passt wohl am ehesten) eigentlich recht günstig. Die Konkurrenz ist da im Allgemeinen teurer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preis und Display

    Autor johnny rainbow 07.02.13 - 20:33

    Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen, die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Preis und Display

    Autor Schnapsbrenner 07.02.13 - 22:03

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen,
    > die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Im Allgmeinen scheint da nicht viel zu sein, was er weiß...Hört sich eher nach Nachgeplapper und Vermutung an. u.a.: Das Surface könne man nicht auf dem Schoß verwenden? Äh, wat? Erstmal innen Laden gehen und testen, dann Stuss reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

  1. Assassin's Creed Unity: Killer im Koop
    Assassin's Creed Unity
    Killer im Koop

    Unterschiedliche Gesichter und Ausrüstung, aber der gleiche Auftrag: In Assassin's Creed Unity können Spieler zwar nicht gegeneinander antreten, aber gemeinsam in Missionen und Nebenquests im Paris des 18. Jahrhunderts kämpfen. Ubisoft zeigt den Koopmodus im Video.

  2. Mittelformatkamera H5D-50c: Hasselblad mit WLAN
    Mittelformatkamera H5D-50c
    Hasselblad mit WLAN

    Photokina 2014 Hasselblad zeigt mit der H5D-50c einen Mittelformatkamera-Prototyp mit WLAN-Funktion. Damit kann die Steuerung der Kamera zum Preis eines Mittelklasseautos vom iPhone oder iPad aus geschehen. Die bisherigen Kabelverbindungen an PCs während der Fotoaufnahmen werden aber nicht überflüssig.

  3. Angelbird SSD2Go Pocket im Test: Quadratisch, praktisch, schnell
    Angelbird SSD2Go Pocket im Test
    Quadratisch, praktisch, schnell

    Kleiner als eine Minitafel Rittersport-Schokolade und dabei größer und flotter als die meisten USB-Sticks: Angelbirds SSD2Go Pocket ist eine der schnellsten portablen USB-3.0-SSDs am Markt.


  1. 10:31

  2. 10:05

  3. 09:30

  4. 09:18

  5. 08:57

  6. 08:36

  7. 07:17

  8. 17:00