Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Surface Pro…

Preis und Display

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis und Display

    Autor: LobbyRegime 07.02.13 - 17:30

    Bei den ganzen Kommentaren hätte ich beinah geglaubt, es handelt sich bei dem SurfacePro um ein Arbeitsgerät, was den Preis rechtferigen soll.

    Aber ein 10,6 Zoll großes Display gehört an ein Tablet. Wenn ich ernsthaft arbeiten möchte, nehme ich ein Laptop mit mind. 14" Display, das kann ich zusammenklappen und das Display muß nicht zusätzlich abgestützt werden. Das Surface kann man doch nicht mal auf dem Schoß verwenden.

    Auf dem Sofa oder privat unterwegs will ich etwas leichtes, handliches, ein Tablet eben. Und es soll nicht dauernd an die Steckdose müssen.

    Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤ ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich (! subjekitv) finde, dass es zu teuer und zu schwer ist, aber andrerseits nicht die nötige Ausdauer hat.
    Wenn ich überlege, dass ein (alter) EeePc vor Jahren irgendwie um die 300¤ gekostet hat, eine Tastatur hat, die Tastatur am Gerät hält, der Akku auch einigermaßen lange hält u.s.w., dann halte ich 900 Dollar für eine Konstruktion, die so gerade am Anwender vorbei geht, für zu hoch. Aber irgendwer findet sich bestimmt, ist ja auch ok.

    Ich wünsche mir weiterhin von Microsoft ein Tablet zu einem vernünftige Preis. Ich mache diese Abzocke nicht mit und hoffe, dass sehr viele die Geräte boykottieren, bis die Preise auf einem anständigen Niveau sind. Dabei interessieren mich aussschließlich die WinRT-Geräte oder solche mit stabiler Monitor-Tastatur-Verbindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 17:33 durch LobbyRegime.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preis und Display

    Autor: Endwickler 07.02.13 - 19:37

    LobbyRegime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤
    > ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu
    > treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!
    > ...

    Da das Surface RT im maximalen Speicherausbau, was beim Pro dem minimalen Speicherausbau entspricht, 679 Euronautentaler kostet, kann ich deiner Vorstellung von 660 Euro irgendwie keine Glaubwürdigkeit abgewinnen. Kannst du das näher begründen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Preis und Display

    Autor: Fuchs 07.02.13 - 20:07

    Der Preis ist für ein Ultrabook (die Kategorie passt wohl am ehesten) eigentlich recht günstig. Die Konkurrenz ist da im Allgemeinen teurer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preis und Display

    Autor: johnny rainbow 07.02.13 - 20:33

    Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen, die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Preis und Display

    Autor: Schnapsbrenner 07.02.13 - 22:03

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen,
    > die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Im Allgmeinen scheint da nicht viel zu sein, was er weiß...Hört sich eher nach Nachgeplapper und Vermutung an. u.a.: Das Surface könne man nicht auf dem Schoß verwenden? Äh, wat? Erstmal innen Laden gehen und testen, dann Stuss reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05