Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Surface Pro…

Preis und Display

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis und Display

    Autor: LobbyRegime 07.02.13 - 17:30

    Bei den ganzen Kommentaren hätte ich beinah geglaubt, es handelt sich bei dem SurfacePro um ein Arbeitsgerät, was den Preis rechtferigen soll.

    Aber ein 10,6 Zoll großes Display gehört an ein Tablet. Wenn ich ernsthaft arbeiten möchte, nehme ich ein Laptop mit mind. 14" Display, das kann ich zusammenklappen und das Display muß nicht zusätzlich abgestützt werden. Das Surface kann man doch nicht mal auf dem Schoß verwenden.

    Auf dem Sofa oder privat unterwegs will ich etwas leichtes, handliches, ein Tablet eben. Und es soll nicht dauernd an die Steckdose müssen.

    Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤ ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Ich (! subjekitv) finde, dass es zu teuer und zu schwer ist, aber andrerseits nicht die nötige Ausdauer hat.
    Wenn ich überlege, dass ein (alter) EeePc vor Jahren irgendwie um die 300¤ gekostet hat, eine Tastatur hat, die Tastatur am Gerät hält, der Akku auch einigermaßen lange hält u.s.w., dann halte ich 900 Dollar für eine Konstruktion, die so gerade am Anwender vorbei geht, für zu hoch. Aber irgendwer findet sich bestimmt, ist ja auch ok.

    Ich wünsche mir weiterhin von Microsoft ein Tablet zu einem vernünftige Preis. Ich mache diese Abzocke nicht mit und hoffe, dass sehr viele die Geräte boykottieren, bis die Preise auf einem anständigen Niveau sind. Dabei interessieren mich aussschließlich die WinRT-Geräte oder solche mit stabiler Monitor-Tastatur-Verbindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 17:33 durch LobbyRegime.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preis und Display

    Autor: Endwickler 07.02.13 - 19:37

    LobbyRegime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Der Preis. In den USA soll das Ding ab 900 Dollar kosten - In Europe 900¤
    > ??? Sorry, aber ich kann auch versuchen, mir selbst in den Hintern zu
    > treten ... ca 660¤ dürfte es kosten!
    > ...

    Da das Surface RT im maximalen Speicherausbau, was beim Pro dem minimalen Speicherausbau entspricht, 679 Euronautentaler kostet, kann ich deiner Vorstellung von 660 Euro irgendwie keine Glaubwürdigkeit abgewinnen. Kannst du das näher begründen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Preis und Display

    Autor: Fuchs 07.02.13 - 20:07

    Der Preis ist für ein Ultrabook (die Kategorie passt wohl am ehesten) eigentlich recht günstig. Die Konkurrenz ist da im Allgemeinen teurer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preis und Display

    Autor: johnny rainbow 07.02.13 - 20:33

    Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen, die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Preis und Display

    Autor: Schnapsbrenner 07.02.13 - 22:03

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch der Threadersteller ist wieder einer von den ganz schlauen Typen,
    > die nicht wissen, dass US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

    Im Allgmeinen scheint da nicht viel zu sein, was er weiß...Hört sich eher nach Nachgeplapper und Vermutung an. u.a.: Das Surface könne man nicht auf dem Schoß verwenden? Äh, wat? Erstmal innen Laden gehen und testen, dann Stuss reden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Cloud Consultant (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Senior Consultant SAP BI (m/w)
    INTENSE AG, Würzburg und Köln
  3. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München
  4. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TIPP: Panasonic eneloop AAA Ready-to-Use Micro NI-MH Akku 4er-Pack 750 mAh inkl. Box
    8,42€
  2. 5 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Hotel Transsilvanien, Terminator 3+4, Wer ist Hanna?, Man of Steel, Last Action Hero, Over...
  3. NUR BIS MONTAG 9:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Nikon 1 J5 für 444,00€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Autosteuerung: Uber heuert die Jeep-Hacker an
    Autosteuerung
    Uber heuert die Jeep-Hacker an

    Wenige Wochen nach dem Hack eines Jeep Cherokee haben zwei Sicherheitsforscher einen neuen Job: Sie arbeiten ab sofort für den Fahrdienst Uber an autonomen Autos.

  2. Contributor Conference: Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein
    Contributor Conference
    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

    Hacker können nun auch mit der Sicherheitsprüfung von Owncloud Geld verdienen. Die Prämien können sich allerdings noch nicht mit denen von großen Unternehmen wie Google oder Microsoft messen.

  3. Flexible Electronics: Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables
    Flexible Electronics
    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

    Das US-Verteidigungsministerium bildet zusammen mit Partnern wie Apple, Boeing und Qualcomm eine millionenschwere Allianz, um die Herstellung von Flexible Electronics zu erforschen - die unter anderem bei neuen Wearables im militärischen und zivilen Bereich einsetzbar sind.


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17