1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Microsoft-Tablet: Surface Pro…

Flop by Design

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flop by Design

    Autor kn3rd 30.01.13 - 13:44

    Das Surface RT hat bereits das gleiche Schicksal als Consumer-Gerät erlitten. Man kann sagen, dass die Consumer an Surface Geräten nicht interessiert sind. Jetzt kommt das Surface Pro raus und soll die Business-Kunden ansprechen, verschwendet aber über 64% seines Speichers bereits für das System, die Akkulaufzeit reicht nicht mal 4h als nicht einmal einen Arbeitstag und das für ein mobiles System.

    Also ich würde mir sowas nicht kaufen oder in der Firma anschaffen. Jetzt habe ich mir auch mal die restlichen Kommentare durchgelesen und man einige bekannte MSler schreiben natürlich wieder das man mehr auch gar nicht bräuchte, ja toll wisst ihr was 1h Akku reicht völlig, ganz nach Bill Gates der einmal sagte "640K ought to be enough for anybody.". Dann schreiben einige, das iOS und Android keine richtigen Betriebssysteme seien, weil sie keine Windows Anwendungen nativ starten. Seid ihr wirklich so beschränkt, kann man denn mit Windows iOS/Android Anwendungen nativ starten? Also wenn ihr solche Windows-Fans seid dann kauft euch doch gleich jeder von euch 10 der Geräte, es besteht nämlich die große Chance das auch diese Surface Variante in den Regalen der Händler verstaubt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Flop by Design

    Autor Drizzt 30.01.13 - 15:11

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]ganz nach Bill Gates
    > der einmal sagte "640K ought to be enough for anybody.". [...]

    [de.wikiquote.org]

    "Fälschlich zugeschrieben"


    [www.usnews.com]

    Q. Did you ever say, as has been widely circulated on the Internet, "640K [of RAM] ought to be enough for anybody?"
    No! That makes me so mad I can't believe it! Do you realize the pain the industry went through while the IBM PC was limited to 640K? The machine was going to be 512K at one point, and we kept pushing it up. I never said that statement–I said the opposite of that



    Frei nach dem Motto:

    "90% alle Internet Zitate von mir sind erfunden" - Albert Einstein

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Flop by Design

    Autor ubuntu_user 30.01.13 - 15:24

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Surface RT hat bereits das gleiche Schicksal als Consumer-Gerät
    > erlitten. Man kann sagen, dass die Consumer an Surface Geräten nicht
    > interessiert sind. Jetzt kommt das Surface Pro raus und soll die
    > Business-Kunden ansprechen, verschwendet aber über 64% seines Speichers
    > bereits für das System, die Akkulaufzeit reicht nicht mal 4h als nicht
    > einmal einen Arbeitstag und das für ein mobiles System.

    denke ich auch. Die RT/WP dinger sind zu groß und hungrig und windows 8 ist zu ungeignet dafür.
    ich denke WP7 wäre besser gewesen. das dann für tablets anbieten (schlanker CE kernel). das ganze dann noch ausführbar auf windows 8 machen, statt so komisch zu verfrickeln

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Flop by Design

    Autor redmord 31.01.13 - 05:30

    Ja, ich denke auch, dass erst die nächste Gerätegeneration Windows 8 aus dem Stand der Kinderstube hiefen wird. MS muss wie bei Windows Phone zunächst mit kleinen Brötchen leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

  1. MPAA und RIAA: Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv
    MPAA und RIAA
    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

    Rund 500 Nutzerkonten des geschlossenen Sharehosters Megaupload gehörten zur Film- und Musikindustrie MPAA und RIAA. Beschäftigte von Mitgliedsunternehmen luden 16.455 Dateien mit insgesamt 2.097 GByte hoch, andere wollten bei Megaupload werben oder Filmclips anbieten.

  2. F-Secure: David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin
    F-Secure
    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

    Der Song "Looking for freedom" passt zu einem Panel von F-Secure auf der Re:publica im Mai in Berlin. David Hasselhoff wird dort eine Rede für den Antivirenhersteller halten. Markus Beckedahl vom Gründungsteam der Re:publica äußerte sich wenig begeistert über den Redner.

  3. "Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an
    "Leicht zu verdauen"
    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

    SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.


  1. 16:17

  2. 15:00

  3. 12:36

  4. 12:00

  5. 05:16

  6. 18:28

  7. 16:31

  8. 12:00