Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Tablet: Surface Pro…
  6. Thema

Ist das nicht eigentlich logisch?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: wmayer 30.01.13 - 09:41

    Wäre aber auch cool wenn das Nexus nicht nur Apps abspielen könnte, oder?
    Das kostet einfach. Wer das nicht braucht (und Win8 möchte) kann ja RT nutzen, da wird nicht soviel Platz "verschwendet".

  2. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: Garagoos 30.01.13 - 09:44

    @TO
    du soltest dir dein Apple Gerät nochmal genau angucken wenn "Nur" das OS drauf ist -> du hast die volle Kapazität (natülich den Faktor / 1024 eingerechnet) Apple hat sein OS in einem gesonderten Speicher liegen.

    @Topic
    Das keine 85GB von 128GB übrig bleiben ist gelinde gesagt eine Frechheit .... nein, mich stört es nicht das eine Windowsinstallation vom Heuptspeicher weg geht ... mir soll aber mal jemand erklären warum das gute 30GB sind !? Was soll das ? ... MS hat den Bock echt geschossen -> Totgeburt....

  3. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: My2Cents 30.01.13 - 09:47

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ist das schon klar woran es liegt, aber es war immer das 64 mb = 64 mib
    > waren. und nur weil irgendwann irgendein dau / standardisiserungsstelle
    > meint das sei nicht logisch und nicht richtig muss man alle
    > unausgesprochenen übereinkünfte übern haufen werfen und ne neue einheit
    > einführen...


    Da ist das System auch inkonsistent. Der Hauptspeicher des PCs (im Gegensatz wiederum zu Flash-Speicher...) wurde schon immer mit MB/GB angegeben und enthielt trotzdem die angegebene Menge Speicher in MiB/GiB.

  4. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: hypron 30.01.13 - 09:49

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kann der Hersteller dafür, dass die Plattengröße in
    > 10er-Potenzen, der Dateimanager aber in 2er-Potenzen arbeitet?

    Wenn alle in 2er-Potenzen rechnen, dann könnte er die Größenangabe ja auch in der Form angeben...

  5. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: wmayer 30.01.13 - 09:56

    Und wenn es 5GB weniger wären wäre es keine? Wegen ein paar GB?

  6. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: wmayer 30.01.13 - 09:59

    Vielleicht Platz gesichert für Hybernate, zukünftige Patches und Servicepacks sowie Treiber. Dann bleibt der Nutzerspeicher immer gleich groß, obwohl das System wächst. Wäre doch interessant zu testen.

  7. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: azeu 30.01.13 - 10:05

    dass ein OS auch auf einem Tablet Speicher verbraucht ist nicht neu.

    Neu ist allerdings, dass es um die 60% sind, was ja schon mal eine Frechheit für den Kunden ist. Das grenzt ja schon an Täuschung. Sorry, wenn ich auf einem Tablet - egal welches OS - nur 23 GB frei habe, dann darf das halt nicht als 64 GB Tablet verkauft werden...

    42

  8. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: damnit.exe 30.01.13 - 10:12

    leute, jetzt macht euch mal nicht ins hemd.

    Das Ding hat nen SD platz UND USB 3, das man damit jetzt großartige Speicherprobleme bekommen könnte kann mir keiner erzählen.

    Aplle schreibt auch, dass sie ein "Retina Display" haben, und trotzdem werdem im iPad keine Augen verarbeitet. Das ist auch grobe Kundentäuschung.

  9. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: azeu 30.01.13 - 10:47

    bei einem Android-Gerät/iPad würdest Dich aber genau darüber aufregen :)

    42

  10. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: _2xs 30.01.13 - 10:59

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei einem Android-Gerät/iPad würdest Dich aber genau darüber aufregen :)


    Kannst Doch ein OS deiner Wahl auf das Gerät installieren. Wenn Du willst sogar MS-DOS, dann bleiben vielleicht 63,99 GB über. Wüßte nicht, wo das Problem bei einem PC ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 11:00 durch _2xs.

  11. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: azeu 30.01.13 - 11:04

    wenn mir MS den Preis für Windows 8 und allem drum drum auch erstattet, dann gerne :)

    42

  12. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: fuzzy 30.01.13 - 11:07

    Hibernate braucht maximal so viel Platz wie der RAM, also 4 GB.

    Ich glaube kaum, dass das Ding ne eigene Datenpartition hat. Wäre (auch ohne die Einschränkungen hier) bei 64 GB nicht zu empfehlen - je nach Software-Wünschen zumindest.
    Abgesehen davon wächst Windows mit der Zeit nahezu unbegrenzt, wann immer eben neue Side-by-Side-Assemblies dazukommen usw.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  13. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: hypron 30.01.13 - 11:33

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, wenn
    > ich auf einem Tablet - egal welches OS - nur 23 GB frei habe, dann darf das
    > halt nicht als 64 GB Tablet verkauft werden...

    Wieso? Es behauptet niemand, dass man 64GB Platz hat, nur dass das Laufwerk so groß ist.

  14. stimmt

    Autor: azeu 30.01.13 - 11:36

    es behauptet ja auch niemand, dass bei einem Kilo Mehl auch wirklich ein Kilo Mehl drin sind.

    Oder, dass ein 5 Liter Fass auch wirklich 5 Liter Bier fasst.

    Oder oder oder

    42

  15. Re: Ist das nicht eigentlich logisch?

    Autor: el3ktro 30.01.13 - 14:05

    Natürlich ist es logisch, dass ein Teil des beworbenen Speicherplatzes für das OS drauf geht. Das war schon immer bei jedem Computer so. Aber das von dem beworbenen Speicher ganze zwei Drittel belegt sind, das ist schon heftig. So 10-20% sind ja normal, aber zwei Drittel?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. BrainGameS Entertainment GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  2. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)
  3. 1169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Smartphones: iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland
    Smartphones
    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

    Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass Android in fast allen wichtigen Märkten der Welt das dominierende Betriebssystem bleibt. Apples iOS gewinnt allerdings nahezu überall Marktanteile, außer in Deutschland und China.

  2. Glasfaser: Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home
    Glasfaser
    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

    Die Führung von Ewe hat erkannt, dass direkte Glasfaserhausanschlüsse die Zukunft sind. Da bei ihnen komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet werde, garantieren sie sehr hohe Datenraten. Aber der Ausbau dauert.

  3. Nanotechnologie: Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen
    Nanotechnologie
    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

    Ein Übersetzer für Licht: Australische Forscher haben Nanokristalle entwickelt, die die Eigenschaften von Licht verändern. So kann infrarotes Licht sichtbar gemacht werden.


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04