Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Tomtom für…

Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Ovaron 05.12.12 - 20:39

    Ich meine nicht Radarwarnung, sondern rein eine Warnung wenn man die für den Abschnitt zulässige Geschwindigkeit überschreitet.

    Das hat sich für mich bewährt, leider bietet das mein eingebautes Navi nicht.

  2. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Raumzeitkrümmer 05.12.12 - 20:48

    Dazu müsste jedes Temposchild einen kleinen Sender haben, der dem Naiv mitteilt: ab hier Tempo 80 auf 5 km...

    Aber dann kann man leider nicht mehr ablocken, deshalb gibt es so etwas nicht. Man möchte aber nicht das korrekte Verhalten haben, sondern nur das Geld, leider...

    Ich hab auch schon ein mobiles Parkverbotsschild erfunden, man stellt es immer dort hin, wo grad ein Auto parkt... Ich werde es mal den Behörden anbieten.

  3. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Jeddix 05.12.12 - 21:38

    Ja, TomTom kann dich optional auch akustisch warnen wenn du eine gewisse Schwelle überschreitest. Bei zulässigen 50 km/h wird dann z.B. ab 54 km/h gewarnt (kann auch eine andere Zahl sein, ich hab sie nicht genau im Kopf ;-)).

  4. Re: Gibts eine Geschwindigkeitswarnung?

    Autor: Ovaron 06.12.12 - 07:38

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Dazu müsste jedes Temposchild einen kleinen
    > Sender haben, der dem Naiv mitteilt: ab hier
    > Tempo 80 auf 5 km...

    Wo wohnst Du denn? Und noch viel wichtiger: Habt ihr bei euch extra Fahrbahnen für die Nachts umherwandernden Verkehrsschilder oder benutzen die die normalen Fahrbahnen?

    Ich frage nur deshalb so naiv weil bei uns in der Gegend die Verkehrschilder einmal montiert am Ort bleiben. Da wo vor einem Monat Tempo 50 galt gilt es auch heute noch, da wo vor einem Jahr eine 70er Zone war ist sie heute noch.

    > Aber dann kann man leider nicht mehr ablocken,
    > deshalb gibt es so etwas nicht.

    Mein TomTom hatte so etwas. Die Geschwindigkeitsbeschränkungen werden ebenso wie Fahrtrichtungsbeschränkungen regelmäßig erfasst und kontrolliert.

    Natürlich ist das nichts worauf man sich verlassen kann. Aber entgangener Vorteil ist kein Nachteil, diese Warnung war für mich immer nur Backup für den Fall das ich mal unaufmerksam war. Und dafür hat es sich hervorragend bewährt.

    Genug geblödelt, ich muss mich mal als google-Verweigerer outen. Wenn ich mir TomTom für mein S2 holen möchte - wie funktioniert das mit dem Bezahlen? Muss ich dazu google meine Bankdaten geben? Können die die nicht einfach aus ihrer Datenbank holen oder beim FBI/BKA/Mossad abgreifen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 07:41 durch Ovaron.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. über Robert Half Technology, Großraum Düsseldorf
  3. Bremer Tageszeitungen AG, Bremen
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Project Mortar: Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen
    Project Mortar
    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

    Die NPAPI soll verschwinden, daher plant Mozilla Chrome-Plugins für den Firefox-Browser: Durch das Pepper-API sollen PDFium für Dokumente und Pepper Flash für Flash-Inhalte integriert werden.

  2. Remedy: Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter
    Remedy
    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

    Keine Universal Windows Platform mehr notwendig: Microsoft hat Quantum Break auch für Steam veröffentlicht, die Boxed-Version stammt von THQ Nordic. Wer eine Geforce-Karte verwendet, profitiert teils - wer eine Radeon nutzt, sollte bei der UWP bleiben.

  3. Videostreaming: Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime
    Videostreaming
    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

    Das kostenpflichtige Angebot Prime von Amazon.de bietet vor allem Computerspielern noch mehr Vorteile: Fans von Computerspielen bekommen ab sofort neue Games etwas günstiger - und eine Mitgliedschaft bei Twitch Premium, von der auch die abonnierten Streamer profitieren.


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05