Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: Der Supporter 09.11.12 - 20:27

    Wer das Nexus 4 an einen TV anschliessen will, braucht also einen Slimport-Adapter für US$ 30.--, der MHL-Adapter funktioniert am Nexus 4 nicht mehr.

    Alternativ geht auch ein TV mit Miracast, bzw. eine Settopbox mit Miracast, aber wer hat das heute schon.

    Weshalb hat das Nexus 4 keinen MHL-Port, wie die anderen Android-Telefone von Samsung und Co?

    Google hat einfach ohne jeden Grund den Anschluss gewechselt.

    Apple hat den Dock-Connector fast 10 Jahre im Einsatz gehabt. MHL gibt erst seit 2 Jahren und das auch schon in 2 Varianten (5- und 11-pin) und nun hat Google wieder einen neuen Anschluss eingeführt. So was nennt man geplante Obsoleszenz, aber wenn das Google macht, ist es wohl nicht böse.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 20:40 durch Der Supporter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.12 - 21:02

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat einfach ohne jeden Grund den Anschluss gewechselt.
    >
    > Apple hat den Dock-Connector fast 10 Jahre im Einsatz gehabt. MHL gibt erst
    > seit 2 Jahren und das auch schon in 2 Varianten (5- und 11-pin) und nun hat
    > Google wieder einen neuen Anschluss eingeführt. So was nennt man geplante
    > Obsoleszenz, aber wenn das Google macht, ist es wohl nicht böse.

    Stimme dir teilweise zu, wäre wünschenswert, wenn man sich mal auf etwas einigen könnte, bei DLNA hat es funktioniert und Miracast ist schonmal ein Anfang. Vielleicht will man sich auch vor den MHL-Lizenzen drücken?

    Verstehe aber nicht, was dies jetzt mit Apple zu tun hat? Es ist noch immer Micro-USB und Google hat weder MHL eingeführt, noch in einem vorherigen Nexus eingesetzt.

    Vielleicht bin auch auch einfach einem Fanboy auf den Laim gegagengen... wer weiß. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: Shadewalkerz 09.11.12 - 22:15

    Galaxy Nexus hatte einen MHL Anschluss, daran lässt sich auch ein Micro USB-Kabel anschließen. Nexus 4 hat einen Slimport-Anschluss, an den sich auch Micro USB-Kabel anschließen lassen, aber keine MHL-Kabel mehr.

    Ergo: Zubehör geht nicht mehr.

    Aber wenn Google das macht ist es ja innovativ.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: cry88 09.11.12 - 22:23

    soweit ich weis bietet slimport noch die möglichkeit parallel das phone zu laden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: Whitey 09.11.12 - 22:30

    Und wie wurde Apple hier im Forum für den Wechsel auf Lightning zerrissen, insb. von der Android-Fraktion. Wenn Google das nun tut - nach deutlich kürzerer Zeit - dann ist das alles halb so wild bzw. gar nicht der Rede wert.

    "Ich mal mir die Welt, wie sie mir gefällt".....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: the_spacewürm 09.11.12 - 22:44

    Da ich den gleichen Micro-USB Stecker rein stecken kann wie vorher, sehe ich da kein Problem. Bei Apple kann man ja nicht mal das alte Ladekabel nutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: cry88 09.11.12 - 22:49

    geht doch nur um die multimedia funkion. ham das überhaupt viele genutzt? kabelgebunden is das doch nur nen notbehelf. da find ich miracast viel interessanter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: der kleine boss 10.11.12 - 13:08

    Den Anschluss fürs Ladekabel und SÄMTLICHES kabelgebundenes Zubehör zu ersetzen ist doch was anderes, als einen TV-Out. Mein Galaxy S kann ich übrigends sogar noch im Kopfhöreranschluss mit dem TV verbinden :o

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: Xstream 10.11.12 - 13:30

    umgekehrt, mhl kann das, slimport nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: HabeHandy 10.11.12 - 15:07

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > umgekehrt, mhl kann das, slimport nicht

    Der Hersteller/Entwickler schreibt das man mit den Slimport laden kann. Vorteil von Slimport ist das die Norm Lizenzfrei ist.

    > http://www.analogix.com/technology/index.html

    (steht im white paper)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Das Nexus 4 hat keinen MHL-Anschluss, sondern einen Slimport!

    Autor: ocm 16.11.12 - 15:44

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat einfach ohne jeden Grund den Anschluss gewechselt.

    Ja ja, der sogenannte "Supporter" wieder im unermüdlichen Einsatz gegen alles was nach Android aussieht, Fehlinformationen gibt es gratis dazu.

    - Slimport lädt gleichzeitig das Telefon
    - Slimport kann nicht nur HDMI, sondern auch Displayport, DVI und VGA, also jeden erdenklichen Anschluss
    - Sobald es mehr Adapter gibt, werden die Preise sinken, wie üblich
    - Slimport ist lizenzfrei (warum auch für einen Anschluss Gebühren abdrücken?)

    Mit Slimport kann man also auch am Firmen-Beamer mal eben eine Präsentation zeigen, wo i.d.R. keine HDMI-Buchsen an der Wand sind, sondern DVI oder VGA.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  2. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  3. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39