Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Ist das Display wirklich so dunkel?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das Display wirklich so dunkel?

    Autor: gorsch 09.11.12 - 13:47

    Hat golem evtl. ein Montagsmodell erwischt? In keinem der anderen Testberichte, die ich fand, wurde die mangelnde Helligkeit beanstandet. Gerade im Vergleich zum Galaxy Nexus wurde es in den höchsten Tönen gelobt.
    Vorallem, da das Galaxy Nexus ein AMOLED Display hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass es in Punkto Helligkeit einem IPS mit LED-Beleuchtung unterlegen sein könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ist das Display wirklich so dunkel?

    Autor: MontyDe 09.11.12 - 13:52

    Ich glaub dem Review auch nicht. Viele andere haben das Gegenteil ausgesagt.
    Ich hatte aber in einem Review gelesen, dass die Autohelligkeit in dunklen Räumen dunkler als das G Nexus regelt. Wahrscheinlich haben die Herren von Golem mal eben kurz im dunklen Büro das N4 neben das GNexus gelegt und gesehen "ohh, dunkler".
    Andere Reviews hingegen loben die Ablesbarkeit des Displays insbesondere im Sonnenlicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Laut Anandtech jedenfalls nicht

    Autor: gorsch 09.11.12 - 14:01

    Anandtech hat jedenfalls etwas ganz anderes gemessen:
    http://www.anandtech.com/show/6425/google-nexus-4-and-nexus-10-review/2
    (Danke zettifur für den link)

    In diesem Test ist es mehr als doppelt so hell wie das Galaxy Nexus, und zumindest nicht immens dunkler als das iPhone. Dank hervorragendem Schwarzwert ist der Kontrast sogar der beste von allen getesteten Geräten. Da muss beim Test in der Tat etwas schiefgelaufen sein.

    Was die Farben angeht: Wer AMOLED ggü. IPS-LCD wegen der "bunteren" Farben bevorzugt, ist m.E. geschmacklich verdorben. Das ist so ähnlich, wie wenn man Glutamat (Maggi et.al.) ins Essen kippt, damit es "besser" schmeckt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Laut Anandtech jedenfalls nicht

    Autor: Paykz0r 09.11.12 - 14:19

    Gebe ich dir recht.
    Ich nutze OLED wegen den viel besseren Reaktionszeiten, den Schwarzwerten und wegen dem Akkuverbrauch. Aber wegen den Farben?
    Weiß ist entweder leicht bläulich oder grünlich,
    das grün ist gefühlte 5x satter als Rot und Blau,
    und nur das Display von PS Vita und Note 2 (vermutlich 100% das selbe) haben eine RGB Pentile Matrix, aber geringe DPI Zahl.

    Aber es gibt ein unterschied: OLED steht am Anfang,
    IPS Technologie in ihrer Mitte bzw Ende.

    Die schwarzwerte von OLED erreicht IS mit krampf auch langsam,
    aber die reaktionszeiten werden sie einfach nicht 10x schneller bekommen.
    Ich denke schon das OLED die Zukunft ist,
    aber wer weiß ob E-INK mit Farben irgendwann OLED ablößt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ist das Display wirklich so dunkel?

    Autor: RipClaw 10.11.12 - 08:17

    Die Einschätzung "Zu Dunkel" hab ich auch schon beim Nexus 7 gelesen aber ich finds im Automodus angenehm hell. Es nicht gleich so hell das einem die Augen brennen und man das Teil aus Suchscheinwerfer verwenden kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Laut Anandtech jedenfalls nicht

    Autor: metalheim 10.11.12 - 19:43

    @Paykz0r:
    Ich stimme dir in allen punkten zu, allerdings frage ich mich, wozu man auf einem Handheld höhere Reaktionszeiten braucht.
    Die Zeiten in denen TFT-Displays Reaktionszeiten >50ms hatten sind doch schon lange vorbei.
    Und ob die Reaktionszeit bei 3, 5 oder 10ms liegt fällt doch keinem mit bloßem Auge auf, oder ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Consultant Informationssicherheit (m/w)
    Ceyoniq Consulting GmbH, Bielefeld, Leipzig, Oldenburg
  2. Algorithmenentwickler/in für videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Produkt Architekt (m/w)
    Continental AG, Babenhausen
  4. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  2. NEU: R.E.D. / R.E.D. 2 (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    9,99€ inkl. Versand
  3. NEU: The Flash Staffel 1 (inkl. Comicbuch + Figur) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    49,99€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Vanishing of Ethan Carter im Test: Mysteriöse Wunderwelt
The Vanishing of Ethan Carter im Test
Mysteriöse Wunderwelt
  1. Shenmue 3 Crowdfunding soll trotz Rekord weiterlaufen
  2. Anna's Quest im Test Mit Telekinese gegen die böse Hexe
  3. Test Toren Turmbau zu Babel plus Drache

Intel Compute Stick im Test: Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
Intel Compute Stick im Test
Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
  1. Quartalszahlen Intel verkauft ein Fünftel weniger Desktop-Prozessoren
  2. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  3. Intel Compute Stick im Test Der mit dem Lüfter streamt

Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp daneben ist wieder vorbei
Meizu MX4 mit Ubuntu im Test
Knapp daneben ist wieder vorbei
  1. Meizu MX4 Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa
  2. Canonical Ubuntu-Phone mit Konvergenz kommt im Oktober
  3. Unity8 Ubuntu-Phone mit konvergentem Desktop kommt dieses Jahr

  1. Internet: Facebook stellt Aquila-Drohne mit Spannweite einer Boeing 737 vor
    Internet
    Facebook stellt Aquila-Drohne mit Spannweite einer Boeing 737 vor

    Aquila heißt Facebooks unbemanntes Flugzeug, das über drei Monate über einer Region kreisen soll, um sie währenddessen mit einer Internetverbindung zu versorgen. Die Spannweite des Carbonfliegers erreicht Maße einer Boeing 737. Dafür wiegt Aquila nur etwa 400 kg.

  2. Microsoft: Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
    Microsoft
    Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

    Weltweit laufen bereits mehr als 14 Millionen Computer mit Windows 10 - nach nur einem Tag. Anfang August wird ein erstes größeres Update für Windows 10 erwartet. Außerdem sind wieder Anmeldungen für das Windows-Insider-Programm möglich.

  3. Sugr Cube: WLAN-Holzlautsprecher mit Touchbedienung
    Sugr Cube
    WLAN-Holzlautsprecher mit Touchbedienung

    Sugr Cube heißt der Lautsprecher, der mit einem WLAN-Modul versehen drahtlos Musik wiedergeben und als Mehrraum-Lösung eingesetzt werden kann. Das ursprünglich über Kickstarter finanzierte Gerät ist nun im Onlinehandel erhältlich.


  1. 09:03

  2. 08:07

  3. 07:26

  4. 07:11

  5. 17:25

  6. 17:08

  7. 14:58

  8. 14:44