Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.12 - 19:00

    ... und mein "Uralt"-Nokia (reines Handy, hat grade mal 256 Farben, wenn überhaupt), ersetzen sollen.

    Aber gerade der Akku hat mich generell solange warten lassen. Find ich wirklich schade, aber ich möchte (und kann mitunter) mein Handy nicht jeden Tag laden :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Duxon 14.11.12 - 16:06

    ... dass der Golem-Akkutest kritikwürdig ist, wurde hier ja schon ausgiebig diskutiert.

    Die Süddeutsche schreibt von hervorragender Akkulaufzeit bei "mäßiger Benutzung".
    2100 mAh sind viel, mein momentanes HTC Desire S würde damit drei Tage laufen.
    Ein Quadcore mit 1,5GHz ist schnell; ein solcher auf Volllast zieht natürlich kräftig am Saft. Wie Golem das "im Labor" gemacht hat wird es bei Dir _nie_ passieren.

    Ich würde meinen, dass Du Dich nicht abschrecken lassen solltest, wenn wirklich nur der Akku eine Hürde wäre.

    http://www.sueddeutsche.de/digital/google-nexus-das-ende-der-smartphone-mittelklasse-1.1521839



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 16:07 durch Duxon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Der Supporter 16.11.12 - 02:28

    Die Sueddeutsche ist ja auch für ihre Tests von Elektronikgeräten "berühmt".

    engadget.com http://www.engadget.com/2012/11/02/nexus-4-review/

    anandtech.com http://www.anandtech.com/show/6440/google-nexus-4-review/2

    sprechen von schlechter Akku-Leistung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Duxon 16.11.12 - 08:04

    Okay!
    Vielleicht liegst du da richtig.

    Letztendlich unterscheidet sich das N4 vom Galaxy Nexus vorrangig nur in der CPU und dem 400 mAh größerem Akku (bzgl. der Laufzeit). Wenn ich den Stromverbrauch meiner Android Geräte analysiere, ist das Display für ~70% Verbrauch verantwortlich.

    Am Ende des Tages gelten weiterhin physikalische Erhaltungssätze, deswegen stehe ich persönlich der Aussage, die Laufzeit des N4 sei für den Alltag unbrauchbar, kritisch gegenüber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: San_Tropez 16.11.12 - 10:54

    Nein. Jetzt ist es amtlich:

    http://www.chip.de/artikel/Google-Nexus_4-Handy-Test_58472575.html

    Die Testgeräte die ausgeliefert wurden hatten nicht die Firmware der Serienmodelle.
    Die Akkulaufzeit hat sich nach einem erneuten Test bei Chip drastisch erhöht. Zitat:

    Akku begnadigt, Akustik stark
    Mit der Vorserien-Software hatten wir große Bedenken, was die Akkuleistung des Nexus 4 angeht. In unseren ersten Tests sorgte die schnell enorm heiß werdende CPU für eine Online-Laufzeit (bei voller Display-Helligkeit) von gerade mal fünf Stunden. Nach dem Update auf die Serien-Software bleibt das Nexus eher cool, die Laufzeit steigert sich auf gute 6:25 Stunden. Auch die Sprechzeit im GSM-Betrieb mit maximaler Sendeleistung liegt mit 7:28 Stunden im ordentlichen Bereich - vor dem Update war diese um eine gute Stunde kürzer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Anwendungsentwickler / ERP Berater (m/w)
    Verlag C.H.BECK, München
  3. Softwareentwickler (m/w) responsive Oberflächen
    NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Junior Consultant (m/w) Enterprise Information Management / Master Data Management
    Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PREISSTURZ: XFX Radeon R9 Fury Triple Fan
    349,00€
  2. GeForce GTX 1080 bei Caseking
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Funknetz: BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen
    Funknetz
    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

    Alle großen und umsteigestarken U-Bahnhöfe in Berlin erhalten ein offenes Wi-Fi. Der Start für Access-Points auf acht Bahnhöfen erfolgt in den nächsten Tagen.

  2. Curiosity: Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre
    Curiosity
    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

    Ein überraschender Fund auf dem roten Planeten ist Curiosity bei der Analyse von Mineraladern gelungen. Seit fast vier Jahren untersucht der kleinwagengroße Rover den Mars.

  3. Helium: Neues Gas aus Tansania
    Helium
    Neues Gas aus Tansania

    Eine norwegische Firma will in Tansania den Ausweg aus der Heliumkrise gefunden haben. Vulkanische Aktivität hat ein Vorkommen mit 1,5 Milliarden Kubikmeter Helium hervorgebracht.


  1. 17:03

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 15:33

  5. 14:47

  6. 14:00

  7. 13:42

  8. 13:32