Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.12 - 19:00

    ... und mein "Uralt"-Nokia (reines Handy, hat grade mal 256 Farben, wenn überhaupt), ersetzen sollen.

    Aber gerade der Akku hat mich generell solange warten lassen. Find ich wirklich schade, aber ich möchte (und kann mitunter) mein Handy nicht jeden Tag laden :/

  2. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Duxon 14.11.12 - 16:06

    ... dass der Golem-Akkutest kritikwürdig ist, wurde hier ja schon ausgiebig diskutiert.

    Die Süddeutsche schreibt von hervorragender Akkulaufzeit bei "mäßiger Benutzung".
    2100 mAh sind viel, mein momentanes HTC Desire S würde damit drei Tage laufen.
    Ein Quadcore mit 1,5GHz ist schnell; ein solcher auf Volllast zieht natürlich kräftig am Saft. Wie Golem das "im Labor" gemacht hat wird es bei Dir _nie_ passieren.

    Ich würde meinen, dass Du Dich nicht abschrecken lassen solltest, wenn wirklich nur der Akku eine Hürde wäre.

    http://www.sueddeutsche.de/digital/google-nexus-das-ende-der-smartphone-mittelklasse-1.1521839



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.12 16:07 durch Duxon.

  3. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Der Supporter 16.11.12 - 02:28

    Die Sueddeutsche ist ja auch für ihre Tests von Elektronikgeräten "berühmt".

    engadget.com http://www.engadget.com/2012/11/02/nexus-4-review/

    anandtech.com http://www.anandtech.com/show/6440/google-nexus-4-review/2

    sprechen von schlechter Akku-Leistung.

  4. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: Duxon 16.11.12 - 08:04

    Okay!
    Vielleicht liegst du da richtig.

    Letztendlich unterscheidet sich das N4 vom Galaxy Nexus vorrangig nur in der CPU und dem 400 mAh größerem Akku (bzgl. der Laufzeit). Wenn ich den Stromverbrauch meiner Android Geräte analysiere, ist das Display für ~70% Verbrauch verantwortlich.

    Am Ende des Tages gelten weiterhin physikalische Erhaltungssätze, deswegen stehe ich persönlich der Aussage, die Laufzeit des N4 sei für den Alltag unbrauchbar, kritisch gegenüber.

  5. Re: Schade, hätte mein erstes Smartphone werden sollen ...

    Autor: San_Tropez 16.11.12 - 10:54

    Nein. Jetzt ist es amtlich:

    http://www.chip.de/artikel/Google-Nexus_4-Handy-Test_58472575.html

    Die Testgeräte die ausgeliefert wurden hatten nicht die Firmware der Serienmodelle.
    Die Akkulaufzeit hat sich nach einem erneuten Test bei Chip drastisch erhöht. Zitat:

    Akku begnadigt, Akustik stark
    Mit der Vorserien-Software hatten wir große Bedenken, was die Akkuleistung des Nexus 4 angeht. In unseren ersten Tests sorgte die schnell enorm heiß werdende CPU für eine Online-Laufzeit (bei voller Display-Helligkeit) von gerade mal fünf Stunden. Nach dem Update auf die Serien-Software bleibt das Nexus eher cool, die Laufzeit steigert sich auf gute 6:25 Stunden. Auch die Sprechzeit im GSM-Betrieb mit maximaler Sendeleistung liegt mit 7:28 Stunden im ordentlichen Bereich - vor dem Update war diese um eine gute Stunde kürzer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. PTA GmbH, München
  3. Executives Online Deutschland GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz: Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen
    NBase-T alias IEEE 802.3bz
    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

    Das ging schnell. Während sich im WLAN-Bereich die Wigig-Generation nicht so recht verbreiten will, geht es mit einem überfälligen Zwischenschritt für das LAN mit NBase-T alias 802.3bz schon los. Der Early Adopter muss aber viel zahlen.

  2. Autonomes Fahren: Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand
    Autonomes Fahren
    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

    Nie wieder wenden: Der neue Schwerlastkipper von Komatsu fährt vorwärts und rückwärts gleichermaßen gut. Grund ist, dass er keinen Fahrer hat. Der Laster fährt sich selbst.

  3. 500-Millionen-Hack: Yahoo sparte an der Sicherheit
    500-Millionen-Hack
    Yahoo sparte an der Sicherheit

    Marissa Mayer verteilte bei Yahoo kostenfreie iPhones und teures Catering - an der Sicherheit wurde aber offenbar gespart. Außerdem bezweifelt eine Sicherheitsfirma, dass Yahoo wirklich von einem staatlichen Akteur gehackt wurde.


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26