Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 4 im Test: Schickes…

Schwache Leistung und kurze Akkulaufzeit Vermutungen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwache Leistung und kurze Akkulaufzeit Vermutungen

    Autor: h82k 09.11.12 - 19:59

    Dass die geringe Akkulaufzeit von dem S4 Pro Chip herrührt ist so nicht ganz richtig.
    LG hat neben dem Galaxy das Optimus 4X entwickelt (Geschwistermodelle) mit exakt der gleichen Hardware (ausser Kamera + erst Android 4.0), auch selber Akku.
    In Tests schnitt das Gerät (und andere hardware-mäßig schwächere wie S3 oder One X) aber in Leistung und Akkulaufzeit DEUTLICH besser ab.
    Woran liegt das? Hier die Vermutungen, von versch. Quellen (XDA-Developers Foren und technikversierten Zeitschriften wie Engadget, androidpolice etc.):

    - nicht finale Software, das Galaxy Nexus schnitt in Vortests auch um einiges schlechter ab als später mit der finalen Software. Es wird noch einmal ein OTA Update am 11. November geben, welches die finale Software beinhaltet.

    - schlechte Kühlung. Es wird oft bemängelt, dass die Wärmeenteicklung überdurchschnittlich hoch ist, vll. komt das von der Glasrückseite. Sobald das Gerät 60° C erreicht wird es zudem heruntergetaktet (ersichtlich über eine Datei)

    Die Verringerung der Taktrate würde jedoch im Endeffekt zu einer geringeren Letungsaufanahme führen, was die Akkulaufzeit eigentlich verbessern müsste (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
    Daher denke ich eher an softwareseitige Probleme.
    Vielleicht erinnert sich ja auch noch der eine oder andere an den Butter-Benchmark seitens Qualcomm ;) :
    http://www.youtube.com/watch?v=4mSD_EhgGSc

    Ich bin übrigens auch am Überlegen ob das Nexus 4 mein altes Desire ablösen soll, mir gefällt die Optik und Verarbeitung, jedoch zögere ich nun genau aus diesen Gründen. Der Preis stimmt, 16gb Grenze kann ich dank USB host Modus verkraften aber ein zu schwache Akkulaufzeiten und vergleichsweise (!) zu geringe Leistung verunsichern mich.
    Btw. will ich das Nexus 4 nicht in Schutz nehmen...

    Edit: Kann auch Quellen geben auf Wunsch ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 20:03 durch h82k.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schwache Leistung und kurze Akkulaufzeit Vermutungen

    Autor: Everest 10.11.12 - 12:12

    > Die Verringerung der Taktrate würde jedoch im Endeffekt zu einer geringeren
    > Letungsaufanahme führen, was die Akkulaufzeit eigentlich verbessern müsste
    > (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
    Gerne:

    Ist nicht unbedingt so. Ein schneller rechnender Prozessor ist auch wieder schneller fertig, so dass er schneller wieder schlafen gelegt werden kann und das Display schneller wieder ausgeht, weil der Benutzer gelesen hat, was er lesen wollte - da das Display immer noch weitaus mehr Strom frisst als die CPU nicht unwichtig. Auch die Netzwerkverbindung kann sich so oft schneller wieder schlafen legen. Insgesamt führt ein flinkerer Prozessor so oft zu weniger Verbrauch in der Praxis, auch wenn ein 1.5 GHz Quadcore deutlich mehr schluckt als ein 800 MHz Single-Core.

    > Der Preis stimmt, 16gb Grenze kann ich dank USB host
    > Modus verkraften aber ein zu schwache Akkulaufzeiten und vergleichsweise
    > (!) zu geringe Leistung verunsichern mich.
    Sehe ich auch so. Mal etwas abwarten, was mit der finalen Version c't und Konsorten sagen werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schwache Leistung und kurze Akkulaufzeit Vermutungen

    Autor: h82k 10.11.12 - 14:48

    Everest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerne:
    >
    > Ist nicht unbedingt so. Ein schneller rechnender Prozessor ist auch wieder
    > schneller fertig, so dass er schneller wieder schlafen gelegt werden kann
    > und das Display schneller wieder ausgeht, weil der Benutzer gelesen hat,
    > was er lesen wollte - da das Display immer noch weitaus mehr Strom frisst
    > als die CPU nicht unwichtig. Auch die Netzwerkverbindung kann sich so oft
    > schneller wieder schlafen legen. Insgesamt führt ein flinkerer Prozessor so
    > oft zu weniger Verbrauch in der Praxis, auch wenn ein 1.5 GHz Quadcore
    > deutlich mehr schluckt als ein 800 MHz Single-Core.

    Danke für die Info.
    Aber trotzdem kann man davon ausgehen, dass der Stromverbrauch nicht (oder wenn überhaupt kaum) steigen sollte.
    Das Optimus G ist deutlich effizienter bei selber Hardware.
    Also frage ich mich nach dem Grund dafür...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. IT-Sicherheitsexpertin/IT-Si- cherheitsexperte im IT-Sicherheitslabor für die industrielle Produktion
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  4. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten
    Unplugged
    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

    Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

  2. Festnetz: Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz
    Festnetz
    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

    Telekom-Chef Timotheus Höttges kündigt für 2018 mit Super-Vectoring Bandbreiten bis zu 250 MBit/s im Kupfernetz an. Mit der nächsten Technologie, G.fast, seien bis zu 500 MBit/s möglich.

  3. Uncharted 4 im Test: Meisterdieb in Meisterwerk
    Uncharted 4 im Test
    Meisterdieb in Meisterwerk

    Was hat es mit dem Piratenschatz auf sich, wer ist der reumütige Dieb am Kreuz, und wie gut schlägt sich Hauptfigur Nathan im Spieleklassiker Crash Bandicoot? Die Antworten gibt es natürlich in Uncharted 4 - Golem.de hat es getestet und dabei sehr viel Spaß gehabt.


  1. 11:31

  2. 09:32

  3. 09:01

  4. 19:01

  5. 16:52

  6. 16:07

  7. 15:26

  8. 15:23