Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebookprozessoren: Intels…

Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.13 - 13:39

    Intel verfolgt seit dem RAZR I mit seinem ATOM Z2460 eine neue Strategie. Bisher versuchten alle Chiphersteller, die Chipstrukturen successive kleiner zu machen (65nm, 40nm, 28nm, 22nm, 18nm, 11nm), womit die max. Stromaufnahme sank, und Taktrate abzusenken, was es auch erlaubt, die Kernspannung zu senken. Das funktionierte bisher immer nur ruckartig, Taktrate und Spannung wurden stufenweise abgesenkt.
    Nun aber kann Intel bei Bedarf den Chip pulsieren lassen, d.h. er läuft ein paar Millisekunden garnicht, um dann wieder ein paar Microsekunden zuarbeiten. Die Zustände der internen Register bleiben nämlich so erhalten. Das Gesamtkonzept geht auf: Stromsparender Prozessor bei hoher, maximaler Leistung. Bisher nämlich kam Intel gegen die RISC - Architektur der ARM Prozessoren nicht an, die mit erheblich weniger Transistoren auskommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: klink 05.02.13 - 15:22

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher nämlich kam Intel gegen die RISC - Architektur der ARM
    > Prozessoren nicht an, die mit erheblich weniger Transistoren auskommen.

    Die ARM Prozessoren bieten auch deutlich weniger Leistung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.13 - 15:36

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guido Stepken schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bisher nämlich kam Intel gegen die RISC - Architektur der ARM
    > > Prozessoren nicht an, die mit erheblich weniger Transistoren auskommen.
    >
    > Die ARM Prozessoren bieten auch deutlich weniger Leistung.

    Wenn man single core Prozessoren alleine betrachtet, ja. Da erreicht Intel mit der langen instruction queue und dem 1st level cache Superakalarität (Amdahls law hat sich als falsch erwiesen, siehe Gustafsons law).

    Der neue Exynos 5 DUAL mit seinen 8 Prozessoren, davon 4 A15 Kernen, kann unter Linux, daß im Gegensatz zu Windows 8 beliebig viele Prozessoren serienmäßig nutzen kann, jedoch voll ausgenutzt werden, was mit dem neuen C++11 und Googles neuer Programmiersprache GO (Suche nach "golang") voll unterstützt wird, und zwar unmerklich vom Programmierer bereits in den Basislibraries implementiert ist.

    Andere Programmiersprachen können das so in dem Umfang nicht, einzige Ausnahme ist Haskell.

    Jedenfalls hat Microsoft momentan jedenfals nichts bezahlbares entgegen zu setzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: zilti 05.02.13 - 20:03

    Anonymer Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere Programmiersprachen können das so in dem Umfang nicht, einzige
    > Ausnahme ist Haskell.
    Und Clojure.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: Madricks 06.02.13 - 09:08

    Naja, dass ein Gerät 'No Intel Inside' hat, ist für mich ein Qualitätsmerkmal. Ich werde mir bestimmt kein Tablet mit ner CPU von Intel kaufen. Es reicht schon, dass die mit ihren CPUs den Desktopmarkt verseucht haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: MrCrankHank 06.02.13 - 12:14

    Und was ist deiner Meinung nach an den Intel Desktop CPUs so schlecht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Neue Stromsparstrategie durch besondere Hardware möglich

    Autor: Xstream 06.02.13 - 15:28

    leider alles in der praxis irrelevant

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Großraum Leipzig
  3. Rakuten Deutschland GmbH, Berlin
  4. Faurecia Automotive GmbH, Stadthagen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Keysniffer: Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
    Keysniffer
    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

    Kabellose Tastaturen sollten eigentlich so gebaut sein, dass die darauf getippten Informationen nur verschlüsselt übertragen werden. Millionen Geräte von mindestens acht großen Herstellern patzen dabei aber heftig, wie Forscher entdeckt haben.

  2. Here WeGo: Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen
    Here WeGo
    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

    Here Maps heißt jetzt Here WeGo und bietet einige neue Funktionen. So werden Routen jetzt nicht mehr nur für Autos, Fahrräder oder den öffentlichen Nahverkehr berechnet, auch Carsharing-Anbieter finden sich unter den Optionen - inklusive Kosten und Tankanzeige.

  3. Mesuit: Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an
    Mesuit
    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

    Kürzlich als Bastelei vorgestellt, bietet der chinesische Hersteller Haimawan tatsächliche eine Hülle an, die auf iPhones Android zum Laufen bringt. In der Hülle ist quasi ein zweites Smartphone eingebaut, samt zusätzlichem SIM-Slot.


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56