1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: 20 Zoll großes…

und als monitor?!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und als monitor?!!

    Autor: pur3 08.01.13 - 21:00

    ganz im ernst: warum ist immer noch keiner von diesen Genies auf die idee gekommen, ein 4k panel als monior zu verkaufen?!!!!

    für den 0815 user bringts nen feuchten dreck. der wird aber auch nicht >500.- bezahlen... wer die auflösung braucht kann echt profitieren und das sind, behaupte ich jetzt mal, nicht gerade wenige leute!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und als monitor?!!

    Autor: wasabi 08.01.13 - 21:14

    Zu teuer, und unter Windows hätte ich bei vielen Anwendungen eh nicht so Lust auf sehr hohe Pixeldichten.

    Ansonsten hat IBM schon im Jahre 2001 einen 22,1" Monitor mit 3840x2400 auf den Markt gebracht.
    http://en.wikipedia.org/wiki/IBM_T220/T221_LCD_monitors

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und als monitor?!!

    Autor: Cesair 08.01.13 - 21:57

    prinzipielle Zustimmung.
    Ob die Auflistung der Schnittstellen abschließend war, weiß ich nicht, aber ansich wäre es ja kein technisches Wunderwerk per HDMI ne andere Quelle für das Tab zu nutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und als monitor?!!

    Autor: Casandro 08.01.13 - 22:01

    Naja, solche Monitore gibts auch immer noch, die sind aber _sehr_ teuer. Eizo verkauft so was für den Preis von ein bis zwei Automobilen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und als monitor?!!

    Autor: pur3 08.01.13 - 23:04

    genau das ist aber absolut verwunderlich!

    Eigentlich müssten die Preise deutlich tiefer sein, dieses 20" tablet wird ja auch kaum 1-2 autos kosten ;)

    und wenn man das ganze 4" grösser macht macht es rational betrachtet keinen sinn das sich der preis auf einmal auf ein enormes vervielfachen soll!!!

    grosse pixeldichten zu bauen ist ja auch kein problem mehr (über 400ppi auf 5" schon im einsatz...) und die auflösung wäre auch nicht übertrieben viel höher, dementsprechend wäre die ppi zahl deutlich geringer...

    das ganze macht objektiv betrachtet schlicht keinen sinn.

    der einzige grund für einen hohen preis wäre eine geringe nachfrage, das ist aber völlig falsch!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und als monitor?!!

    Autor: miscanalyst 08.01.13 - 23:56

    pur3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz im ernst: warum ist immer noch keiner von diesen Genies auf die idee
    > gekommen, ein 4k panel als monior zu verkaufen?!!!!
    >
    > für den 0815 user bringts nen feuchten dreck. der wird aber auch nicht
    > >500.- bezahlen... wer die auflösung braucht kann echt profitieren und das
    > sind, behaupte ich jetzt mal, nicht gerade wenige leute!!!


    ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und als monitor?!!

    Autor: Casandro 09.01.13 - 07:14

    Ich vermute das Problem liegt im kaputten Marketing.
    In den Köpfen der Marketingabteilungen geht folgendes vor:
    Wer kauft externe Monitore? Leute die PCs kaufen!
    Was läuft auf PCs (laut diversen dubiosen Statistiken)? Windows!
    Was ist die höchste Auflösung die so ein Windows System unterstützt? Hmm, schwierig, damals als Windows noch üblich war war das 1024x768 oder so, aber man kann die meisten Fenster nicht größer ziehen oder die Schriften größer machen.
    => Keiner würde die Dinger kaufen, da man die mit Windows nicht sinnvoll nutzen kann.

    Dass aber inzwischen real existierende PCs hauptsächlich mit Linux oder einem BSD laufen ignorieren die. Und da sind solche Auflösungen kein Problem, weder technisch noch von den Fenster Managern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: und als monitor?!!

    Autor: macray 09.01.13 - 08:46

    pur3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz im ernst: warum ist immer noch keiner von diesen Genies auf die idee
    > gekommen, ein 4k panel als monior zu verkaufen?!!!!
    >
    > für den 0815 user bringts nen feuchten dreck. der wird aber auch nicht
    > >500.- bezahlen... wer die auflösung braucht kann echt profitieren und das
    > sind, behaupte ich jetzt mal, nicht gerade wenige leute!!!


    Ich wünsche mir nicht mal 4k, aber wenigstens die 2560x... Auflösung in 20, 21, 22 oder 24" Monitoren, aber das gibt es einfach nicht. dafür Handys, die mit der Standardauflösung von 24"Monitoren laufen. Ich verstehe das auch nicht.

    Habe mir erst vor kurzem einen neuen Monitor gekauft, aber da nur 27"er auf die Auflösung kommen und ich mir nicht so ein Ungetüm auf den Schreibtisch stellen möchte, dann doch einen kleineren mit einer (notgezwungen) nur 1920x1200er Auflösung. Wobei mich eine höhere Auflösung in nem 20er oder 22er viel eher interessiert hätten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: und als monitor?!!

    Autor: KleinerWolf 09.01.13 - 09:12

    Gibt es nicht einen 4k Monitor von Eizo?
    Das Ding kostet 25.000 Euro.

    Gefunden :
    http://www.golem.de/1106/84339.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: und als monitor?!!

    Autor: wasabi 09.01.13 - 09:46

    > Was ist die höchste Auflösung die so ein Windows System unterstützt? Hmm,
    > schwierig, damals als Windows noch üblich war war das 1024x768 oder so,
    Bitte? Zu welcher Zeit soll das gewesen sein? Also ich wüsste schon bei Windows 95 nicht, dass das eine Auflösungsbegrenzung hätte.

    > aber man kann die meisten Fenster nicht größer ziehen oder die Schriften
    > größer machen.
    Was ein Quatsch...

    > => Keiner würde die Dinger kaufen, da man die mit Windows nicht sinnvoll
    > nutzen kann.
    ... dennoch hast du nicht ganz unrecht. Hohe Auflösungen an sich sind nicht das Problem, sondern hohe Pixeldichten. Aber auch da ist es nicht so, dass das gar nicht geht. Zumindest seit Windows XP kann man den "DPI-Wert" einstellen. Wenn man da was höheres als die Standard-Einstellung nimmt, dann werden Schriften, Icons usw. größer. Das Ergebnis ist nur nicht immer so optimal, aber wohl seit Vista schon besser geworden. Und es ist auch nicht einfahc Microsoft schuld, sondern auch Anwendungsentwickler, die sich eben nicht so darum scheren, dass sie MS-Empfehlungen erfüllen bzw. nicht darauf achten, wie ihre Software bei höheren DPI-Einstellungen aussieht.

    > Dass aber inzwischen real existierende PCs hauptsächlich mit Linux oder
    > einem BSD laufen ignorieren die. Und da sind solche Auflösungen kein
    > Problem, weder technisch noch von den Fenster Managern.

    Wie kommst du denn darauf, dass real existierende PCs hauptsächlich mit Linux oder einem BSD laufen? Und ich frage mich immer wieder, ob die Leute, die behaupten "Windows kann gar nicht skalieren, bei Linux geht das alles super" überhaupt wissen, wovon sie reden. Wie gesagt kann Windows sehr wohl skalieren, schon lange. Wenn man sich z.B. ein Sony-Vaio Z-Notebook mit FullHD auf 13" kauft, dann steht das Windows standardmäßig auf 125%. Und auf der anderen Seite bezweifle ich, dass das unter "Linux" alles kein Problem sein soll. Denn Linux kann auch nicht zaubern, oder wie wollen die dafür sorgen, dass GUIs von Anwendungen, die größtenteils aus Bitmaps bestehen so problemlos auflösungsunabhängig und dennoch immer sauber und proportionale passend angezeigt werden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: und als monitor?!!

    Autor: borstel 09.01.13 - 10:25

    sehr intellenter Ansatz ... Hut ab!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: und als monitor?!!

    Autor: anwelti 09.01.13 - 10:58

    Der Golem Link stammt aus dem Jahr 2011 und ein 36 Zöller du Held, zumal das Display Qualitativ schon mal nicht für den Massenmarkt produziert wurde ... das Teil steht Jahrzehnte auf dem Schreibtisch, wenn es sein muss!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: und als monitor?!!

    Autor: Torx 09.01.13 - 11:37

    Auf einen höher als FullHD auflösenden Monitor warte ich auch schon seit Jahren. Selbst 1920 x 1200 (und nicht nur popelige 1080) ist ja mittlerweile schwer zu kriegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: und als monitor?!!

    Autor: nw42 09.01.13 - 12:20

    Ja, auf die 4K Monitore warteb alle sehnsüchtig - und zwar nicht auf kleine 20" Displays mit über 300PPI sondern auf ganz normale Bildschirme zum Arbeiten.

    egal ob Grafiker oder Büroanwender - alle würden von ein bischen mehr Platz auf dem Bildschirm profitieren...

    die 55" 4K Panels sind da schon viel zu groß und zu pixelig - zwischen 27" und 40" werden wohl die sinnvollen Größen liegen.

    Und warum es das noch nicht gibt? Weil die TV Hesretller der Technologische Motor der Branche sind.

    Keine Pannel Fabrik wird nur für PC Displays gebaut - aber sehr wohl für TV's

    Deshalb will uns die Industrie jetzt jede Menge 4K TV's verkaufen, obwohl wir alle erstmal gerne 4K PC-Monitore im Job hätten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Worauf es bei einem Notebook ankommt
Kaufberatung
Worauf es bei einem Notebook ankommt
  1. MSI GT80 Titan Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur
  2. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  3. Schenker XMG P505 im Test Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Elektroauto: Tesla kündigt Roadster 3.0 mit hoher Reichweite an
    Elektroauto
    Tesla kündigt Roadster 3.0 mit hoher Reichweite an

    Der Roadster von Tesla Motors erfährt ein Upgrade. Das Fahrzeug soll mit neuem Akku, Verbesserung der Aerodynamik und besseren Reifen an der 400-Meilen-Marke (640 km) kratzen. 2015 will Tesla mit einem Roadster von San Francisco nach Los Angeles fahren, um die Verbesserungen zu demonstrieren.

  2. Acan's Call für Cyberith Virtualizer: Auf dem Laufband in den Maya-Tempel
    Acan's Call für Cyberith Virtualizer
    Auf dem Laufband in den Maya-Tempel

    Acan's Call soll auf die Kombination aus Cyberith Virtualizer plus Oculus Rift zugeschnitten sein. Der Spieler erkundet laufend, kriechend und mit Asthma einen Tempel voller Rätsel.

  3. Spielekonsolen: Kim Dotcom stoppt PSN- und Xbox-Angriffe mit Mega-Accounts
    Spielekonsolen
    Kim Dotcom stoppt PSN- und Xbox-Angriffe mit Mega-Accounts

    Lebenslange Premium-Accounts für Lizard Squad und schon sind PSN und Xbox Live wieder nutzbar: Kim Dotcom brüstet sich damit, aktuelle und kommende DDoS-Attacken auf die Online-Funktionen von Playstation und Xbox zu unterbinden.


  1. 23:15

  2. 16:29

  3. 14:03

  4. 12:00

  5. 09:26

  6. 09:20

  7. 15:11

  8. 14:34