1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Papertab: Ein Tablet wie ein…

Entwicklungsstufen bekannt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwicklungsstufen bekannt?

    Autor Holganaut 07.01.13 - 22:04

    Ich könnte durchdrehen wie hier einige Leute rummeckern, dass es noch nicht ausgereift sei etc. Wir bekommen hier einen Einblick in die Entwicklung einer neuen Technologie. Natürlich sind da noch Kabel dran, natürlich ist die Darstellung noch nicht perfekt, natürlich glänzt das Display noch. Aber in ein paar Jahren sind diese ganzen Sachen ausgemerzt und wir haben Papier-EBook-Reader/Tablets. Das fetzt doch ohne Ende!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Entwicklungsstufen bekannt?

    Autor BilboNeuling 08.01.13 - 03:05

    Ja finde ich auch cool !
    Erinnert mich an Star Trek - Das nächste Jahrhundert, da allerdings handelte es sich wohl eher um bedruckte Folien :-)
    Nur die Bedienung mit dem knicken würde mir eher nicht gefallen, hätte da lieber einfach Buttons zum drücken/berühren und fertig.
    Das einzige was schade ist, ist die Sache das meist viel Zeit vergeht, bis man ein fertiges Produkt in den Händen halten kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Entwicklungsstufen bekannt?

    Autor divStar 08.01.13 - 06:29

    Ich bin mir sicher, dass man Steuerung per "Knick" auch ausschalten kann. Überhaupt ist das Ausschalten von Features viel einfacher als das Einbauen neuer Features.

    Ich finde es auch sehr interessant und verstehe auch nicht wenn Leute darüber meckern, dass es ja noch Kabel, Glanz etc. hat. Ist doch super, dass es schon sooweit ist. So ein dünnes Tablet, welches man beinahe wie ein Blatt Papier behandeln kann, würde ich selbst auch nutzen, um z.B. Golem oder Spiegel darauf zu lesen. Da ists mir auch recht egal, dass es nicht farbig ist.

    Die einzig bessere Bedienung als Touch (für den Konsumbereich) wäre höchstens diese Haptik-Bedienung, bei der Buttons oder Seiten-Elemente "aufpoppen" und gedrückt werden können. Das würde es dann sogar Blinden erlauben den Inhalt zu lesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Entwicklungsstufen bekannt?

    Autor norman.abrahamson 10.01.13 - 11:47

    Ein wirklich cooles Teil, wenn es fertig ist freue ich mich schon richtig. Ich kann euch absolut zustimmen in allen Punkten einfach cooles Teil!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

  1. Oculus Rift: Development Kit 2 ist da
    Oculus Rift
    Development Kit 2 ist da

    Das DK2 des Oculus Rift ist bei den Bestellern in Europa angekommen. Auch Golem hat sein Development Kit 2 erhalten, das aber noch längst nicht zu allen Spielen kompatibel ist.

  2. Android: Zertifikatskette wird nicht geprüft
    Android
    Zertifikatskette wird nicht geprüft

    Black Hat 2014 Android prüft nur unzureichend die mit Apps installierten Zertifikate. Dadurch können sich bösartige Apps Zugriff auf Systemkomponenten verschaffen, die ihnen eigentlich verwehrt sind.

  3. Spielemesse: Gamescom fast ausverkauft
    Spielemesse
    Gamescom fast ausverkauft

    Gamescom 2014 Im Online-Ticketshop sind nur noch ein paar Restkarten für Donnerstag und Sonntag verfügbar: Die Veranstalter der Kölner Spielemesse warnen bereits jetzt vor Wartezeiten.


  1. 17:27

  2. 16:39

  3. 16:24

  4. 15:47

  5. 15:41

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:48