1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parrot Asteroid Smart: 6,2…

Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor DF 19.11.12 - 13:25

    Nexus 7:
    + Gute Hardware
    + großer Monitor
    + Aktuelle Android Version
    + Apps ausm Play-Store
    + günstig
    - beschränkt auf Android Apps und Webseiten
    - schlechte Anschlussmöglichkeiten
    - schlecht Erweiterbar

    CarPC mit Windows 8:
    + Gute Hardware (zumindest möglich)
    + Unbegrenzte Software-Möglichkeiten
    + Erweiterbar
    + Anschlüsse (z.B. Anbindung an Auto zur Auslesung von Geschwindigkeit, Motoröl-Temperatur, Drehzahl, Lenkradtasten, ...)
    - teuer
    - sehr aufwändiger Einbau

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor beaver 19.11.12 - 13:28

    Wieso nur Windows 8? Welche Vorteile gibts das? KEINE. Warum? Weil Windows 8 für Metro min. 1024x768 braucht. Und wer Platz für einen 10" Monitor im Auto hat, der baut sich eh lieber ein Tablet ein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Mixermachine 19.11.12 - 13:29

    Es gibt Bluetoothadapter die man an die Wartungsschnittstelle klemmen kann.
    Für Android gibts dann Torque Pro
    -> https://play.google.com/store/apps/details?id=org.prowl.torque&hl=de

    In welche Richtung siehst du das Nexus als Eingeschränkt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor DF 19.11.12 - 13:37

    Danke für den Tipp, das kannte ich noch nicht.

    Ich weiß nicht, ob das Nexus mit Sensoren umgehen kann oder Arduino auslesen kann. Ich sehe da Einsatzzwecke für Abstandssensoren und Kameras. Da hat man alleine im Interface und der Anzeige mehrerer Dinge (z.B. linke Bildschirmhälfte Kamera, rechte Bildschirmhälfte Navi) mehr Möglichkeiten mit Windows als mit Android. Korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor DF 19.11.12 - 13:42

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nur Windows 8? Welche Vorteile gibts das? KEINE. Warum? Weil Windows
    > 8 für Metro min. 1024x768 braucht. Und wer Platz für einen 10" Monitor im
    > Auto hat, der baut sich eh lieber ein Tablet ein.

    Ob Windows 8 oder 7 ist da jetzt nicht wahnsinnig ausschlaggebend. Sollte es einen Tweak geben, welches die Metro-Oberfläche auf einer geringeren Auflösung anständig darstellen lässt, passt es ja. Dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis es das gibt. Jedenfalls ist Windows 8 stärker auf die Bedienung mit nem Finger angepasst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Horsty 19.11.12 - 13:43

    DF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nexus 7:
    > + Gute Hardware
    > + großer Monitor
    > + Aktuelle Android Version
    > + Apps ausm Play-Store
    > + günstig
    > - beschränkt auf Android Apps und Webseiten
    > - schlechte Anschlussmöglichkeiten
    > - schlecht Erweiterbar
    >
    > CarPC mit Windows 8:
    > + Gute Hardware (zumindest möglich)
    > + Unbegrenzte Software-Möglichkeiten
    > + Erweiterbar
    > + Anschlüsse (z.B. Anbindung an Auto zur Auslesung von Geschwindigkeit,
    > Motoröl-Temperatur, Drehzahl, Lenkradtasten, ...)
    > - teuer
    > - sehr aufwändiger Einbau

    Schon mal daran gedacht, wie das Display bei Sonnenuntergang aussieht, wenn Licht direkt auf ein spiegelndes Display fällt?
    Ausserdem hast Du dabei noch nicht daran gedacht, wie das Nexus in die Car HiFi Anlage integriert werden soll?
    Per Klinke?
    Per BT?
    Beides nicht mit vernünftiger Audioqualität und dauerstabil, von Mehrkanal oder DTS etc ganz zu schweigen.

    Ein 500¤ Teil, das Plug and Play funktioniert macht da sicher mehr Sinn als eine Bastellösung an der Schwibe mit Saugnapf, dass dann 250,- (32GB Version) + Halterung + Kabel/Adapter kostet und niemals wirklich gut aussieht, geschweigedenn sich während der Fahrt bedienen läßt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Mixermachine 19.11.12 - 13:49

    USB-Webcams laufen mit etwas (bis etwas größerem) Aufwand an Android.

    Das mit den Sensoren...
    Wird aber wahrscheinlich ein größerer Aufwand sein.
    Schätze da ist der Markt zu klein und die Modelvariation zu hoch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor beaver 19.11.12 - 13:53

    Erstens mal macht man auf einen CarPC sowieso eine Frontendsoftware drauf, und muss dann eigentlich nur bei Fehlern oder Wartung auf den Desktop, somit ist Windows 7 wunderbar geeignet.
    Und zweitens wird es einen solchen Hack nicht geben, da das an den Apps liegt, aber eben auch von Windows vorgeschrieben wird und zertifiziert werden muss.

    Wenn man denn dann auch mal auf den Desktop will, ist sogar Windows 7 besser geeignet, eben wegen dem Start Button und der weniger undurchsichtigen Bedienung durch diese halbgar gekochte Vermischung der Oberflächen. Ganz zu schweigen davon, dass man beim Windows 8 Start immer erst einen Screen wegdrücken muss, in Windows 7 nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor beaver 19.11.12 - 13:58

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nexus 7:
    > > + Gute Hardware
    > > + großer Monitor
    > > + Aktuelle Android Version
    > > + Apps ausm Play-Store
    > > + günstig
    > > - beschränkt auf Android Apps und Webseiten
    > > - schlechte Anschlussmöglichkeiten
    > > - schlecht Erweiterbar
    > >
    > > CarPC mit Windows 8:
    > > + Gute Hardware (zumindest möglich)
    > > + Unbegrenzte Software-Möglichkeiten
    > > + Erweiterbar
    > > + Anschlüsse (z.B. Anbindung an Auto zur Auslesung von Geschwindigkeit,
    > > Motoröl-Temperatur, Drehzahl, Lenkradtasten, ...)
    > > - teuer
    > > - sehr aufwändiger Einbau
    >
    > Schon mal daran gedacht, wie das Display bei Sonnenuntergang aussieht, wenn
    > Licht direkt auf ein spiegelndes Display fällt?
    > Ausserdem hast Du dabei noch nicht daran gedacht, wie das Nexus in die Car
    > HiFi Anlage integriert werden soll?
    > Per Klinke?
    > Per BT?
    > Beides nicht mit vernünftiger Audioqualität und dauerstabil, von Mehrkanal
    > oder DTS etc ganz zu schweigen.
    >
    > Ein 500¤ Teil, das Plug and Play funktioniert macht da sicher mehr Sinn als
    > eine Bastellösung an der Schwibe mit Saugnapf, dass dann 250,- (32GB
    > Version) + Halterung + Kabel/Adapter kostet und niemals wirklich gut
    > aussieht, geschweigedenn sich während der Fahrt bedienen läßt.

    Sogar sehr stabil. So stabil, dass es mittlerweile sogar Car-Hifi-DSPs gibt, die diese Option haben ohne Kabel mit der Quelle verbunden zu werden.
    Qualität leidet darunter nicht, es sei denn du transportierst mal ein Metallgitter, welches zwischen sende rund Empfänger ist. ;)
    Die analogen Ausgänge dieser Dinger sind so oder so bescheiden, deswegen einen DSP. Wer wirklich so sehr auf Audioqualität im Auto pocht, der braucht so oder so einen DSP.

    Achja, bzgl Display, sind Tablet Displays sehr oft besser als die von Doppel DIN HUs, manchmal sogar besser als die von teueren CarPC Displays. Das spiegeln kann ein Problem sein, ist aber einfach mit einer Folie zu lösen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 14:02 durch beaver.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Casandro 19.11.12 - 14:10

    DF schrieb:
    > CarPC mit Windows 8:
    > + Unbegrenzte Software-Möglichkeiten

    Guter Witz! Schon mal probiert mit Windows zu arbeiten? Nein? Da Software zu installieren ist ein Grauß. Es gibt noch nicht mal einen Paketmanager. Jedes Programm installiert sich anders und murkst irgendwie im System rum. Klar, wenn man genügend Energie rein steckt kann man damit viel machen... dann kann man aber auch gleich ein Debian parallel zum Android installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor beaver 19.11.12 - 14:15

    Welche Alternative für einen Car PC mit diesen Funktionen schlägst du vor?
    Linux? Wenn man ein sehr erfahrener Programmierer ist und ein Halbes Jahr Zeit hat, kein Problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Vollpfosten 19.11.12 - 14:25

    Habe ich mir auch gedacht, mit einem Nexus 7 und 3G sogar noch besser. Rooten und Telefon bzw SMS-Funktion nachrüsten. Radio via Tune in. Nexus Media Importer und eine zusätzliche Schnittstelle für USB einrichten, damit man eine externe Festplatte (z.B. 1,8") anschließen kann. Audio via Bluetooth oder Klinke auf die Musikanlage des Autos und das Ding läuft. Was dann noch fehlt ist ein spezieller Carlauncher, der konfigurierbar ist oder eben Apex. Die meisten Apps bieten ja auch Widgets. So kann man sein Multimedia-Zentrum frei konfigurieren.
    Das einzige Problem sehe ich bei den Fahrzeug spezifischen Extras wie z.B. Parkassistenten oder Rückfahrkamera.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor Casandro 20.11.12 - 13:19

    Wie schon gesagt ein Linux. Da gibts Fenstermanager mit denen man dann mehrere geeignete Programme haben kann. Beispielsweise einen Browser für das Navi, und einen MP3-Player für die Musik.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Dann lieber Nexus7 oder CarPC mit Windows 8

    Autor beaver 20.11.12 - 16:13

    Und der Rest? Einen Car PC will man ja um ihn ordentlich zu erweitern mit z.B. DVB-T, zig Kameras, Radio, Cloud Diensten, usw.
    Das ist auf Linux ganz sicher nicht alltagstauglich. Schon bei Windows muss man viel basteln, bis es richtig funktioniert, obwohl es da viel fertiges gibt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12