Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parrot Asteroid Smart: 6,2…

"Manipulation" während dem Fahren....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Manipulation" während dem Fahren....

    Autor: Siciliano 20.11.12 - 09:16

    Hallo Leute!

    Bei uns in der Schweiz hat die Polizei begonnen die Autofahrer zu büssen, wenn diese eine Bretzel essen oder andere Tätigkeiten im Auto vollziehen....
    http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/08/28/Themen/Umwelt-und-Verkehr/Die-teuerste-Brezel-der-Schweiz

    Telefonieren mit Freisprecheinrichtung ist erlaubt, aber nicht das Wählen einer Telefonnummer - ausser mit Spracherkennung.

    Mit einem solchen Tablet wird man ja verführt seine SMS und Whatsapp Nachrichten zu lesen und zu schreiben, Stau- und Wetterkarten anzuschauen etc.

    Ist schon etwas gefährlich, wenn man bedenkt wie dicht der Verkehr geworden ist und wieviele Meter man auf der Autobahn zurücklegt, wenn man auch nur kurz auf das Display schaut....

    Was meint ihr???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: 9life-Moderator 20.11.12 - 11:58

    Bei mir ist ein Werks-Doppel-DIN-Radio von Toyota aus dem Wagen entfernt worden, weil mir das Gerät WÄHREND der Fahrt die Kontrolle entzogen hat. Es wurde inzwischen durch eine freie Alternative ersetzt, die sogar die DVD-Wiedergabe bei 200km/h erlaubt.

    Bevor man nun anfängt, und schreit, man würde ja "blind" durch die Gegend fahren, sollte man bedenken, dass solche Geräte nicht allein zur Bespaßung des Fahrers dienen. Auch der Beifahrer kann während der Fahrt die Zielorte af dem Navi ändern, sich einen Film ansehen oder sonst etwas damit machen.

    Etwas mehr Selbstverantwortung dem Fahrer zuzutrauen, wäre angebracht. Denn jeder hat einen Führerschein gemacht und die Prüfung abgelegt, mit der ihm bescheinigt wird, dass er die Regeln gelernt und umgesetzt hat.
    Jedem Fahrzeugführer sollte es klar sein, dass er während der Fahrt den Bereich VOR dem Wagen im Auge haben soll und selbst abschätzen kann, wann sich ein kurzer Blick auf das Radio, Rückspiegel oder der Minirock der Beifahrerin erlauben lässt!

    Die Spinner, die mit dem Füßen lenken, Zeitung lesen (Polizeivideos von Fernfahrern sind immer amüsant) oder grob fahrlässig SMS auf dem Smartphone tippen, sind auch als Fußgänger eine Gefahr. Da ist das Auto nicht der Auslöser.

    Zu dem Artikel aus der Schweiz: Die Dame wurde nicht wegen des Verzehrs einer Brezel bestraft, sondern weil die Polizei ihr vorgeworfen hat, dies mit BEIDEN Händen getan zu haben. Also ist sie sozusagen FREIHÄNDIG gefahren und hatte KEINE Kontrolle über das Lenkrad. Somit hat sie ihre Strafe auch verdient!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 12:02 durch 9life-Moderator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: beaver 20.11.12 - 16:15

    Hm, ich denke das war eine unnütze Maßnahme, denn fast immer werden diese Blockaden durch das Trennen eines einzelnen Kabels gelöst.

    Mal davon abgesehen dass ich DVD schauen beim fahren ganz und gar nicht gut finde. Vor allem Nachts ist das absolut ablenkend (selbst getestet).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: Siciliano 25.11.12 - 16:41

    Schaut euch mal das an...

    http://www.mercurynews.com/weird-news/ci_22009396/german-police-stop-man-mobile-office-car

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Lebensmittel-Lieferdienst: Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten
    Lebensmittel-Lieferdienst
    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

    Laut einem Bericht kommt Amazon Fresh noch in diesem Herbst in eine große deutsche Stadt. Zuvor hatte der US-Konzern noch erklärt, keine Pläne für die Lieferung frischer Lebensmittel zu haben.

  2. Buglas: Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home
    Buglas
    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

    Die im Buglas tätigen Stadtnetzbetreiber sind sauer auf die Telekom, die Konkurrenten vorwirft, nur zu jammern statt das Netz auszubauen. 70 Prozent der vorhandenen FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland kämen von den Netzbetreibern, was auch stimmt. Doch Höttges hatte andere angegriffen.

  3. Apple Store: Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
    Apple Store
    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

    Indien ist ein Markt mit einem hohen Technikbedarf in der Bevölkerung. Doch Regularien verhindern, dass Apple dort eigene Geschäfte eröffnen kann. Der Konzern scheiterte laut einem Agenturbericht damit, eine Ausnahme zu erwirken. Samsung hingegen hat schon länger einen Experience Store im Land.


  1. 13:39

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:39