Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parrot Asteroid Smart: 6,2…

"Manipulation" während dem Fahren....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Manipulation" während dem Fahren....

    Autor: Siciliano 20.11.12 - 09:16

    Hallo Leute!

    Bei uns in der Schweiz hat die Polizei begonnen die Autofahrer zu büssen, wenn diese eine Bretzel essen oder andere Tätigkeiten im Auto vollziehen....
    http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/08/28/Themen/Umwelt-und-Verkehr/Die-teuerste-Brezel-der-Schweiz

    Telefonieren mit Freisprecheinrichtung ist erlaubt, aber nicht das Wählen einer Telefonnummer - ausser mit Spracherkennung.

    Mit einem solchen Tablet wird man ja verführt seine SMS und Whatsapp Nachrichten zu lesen und zu schreiben, Stau- und Wetterkarten anzuschauen etc.

    Ist schon etwas gefährlich, wenn man bedenkt wie dicht der Verkehr geworden ist und wieviele Meter man auf der Autobahn zurücklegt, wenn man auch nur kurz auf das Display schaut....

    Was meint ihr???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: 9life-Moderator 20.11.12 - 11:58

    Bei mir ist ein Werks-Doppel-DIN-Radio von Toyota aus dem Wagen entfernt worden, weil mir das Gerät WÄHREND der Fahrt die Kontrolle entzogen hat. Es wurde inzwischen durch eine freie Alternative ersetzt, die sogar die DVD-Wiedergabe bei 200km/h erlaubt.

    Bevor man nun anfängt, und schreit, man würde ja "blind" durch die Gegend fahren, sollte man bedenken, dass solche Geräte nicht allein zur Bespaßung des Fahrers dienen. Auch der Beifahrer kann während der Fahrt die Zielorte af dem Navi ändern, sich einen Film ansehen oder sonst etwas damit machen.

    Etwas mehr Selbstverantwortung dem Fahrer zuzutrauen, wäre angebracht. Denn jeder hat einen Führerschein gemacht und die Prüfung abgelegt, mit der ihm bescheinigt wird, dass er die Regeln gelernt und umgesetzt hat.
    Jedem Fahrzeugführer sollte es klar sein, dass er während der Fahrt den Bereich VOR dem Wagen im Auge haben soll und selbst abschätzen kann, wann sich ein kurzer Blick auf das Radio, Rückspiegel oder der Minirock der Beifahrerin erlauben lässt!

    Die Spinner, die mit dem Füßen lenken, Zeitung lesen (Polizeivideos von Fernfahrern sind immer amüsant) oder grob fahrlässig SMS auf dem Smartphone tippen, sind auch als Fußgänger eine Gefahr. Da ist das Auto nicht der Auslöser.

    Zu dem Artikel aus der Schweiz: Die Dame wurde nicht wegen des Verzehrs einer Brezel bestraft, sondern weil die Polizei ihr vorgeworfen hat, dies mit BEIDEN Händen getan zu haben. Also ist sie sozusagen FREIHÄNDIG gefahren und hatte KEINE Kontrolle über das Lenkrad. Somit hat sie ihre Strafe auch verdient!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.12 12:02 durch 9life-Moderator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: beaver 20.11.12 - 16:15

    Hm, ich denke das war eine unnütze Maßnahme, denn fast immer werden diese Blockaden durch das Trennen eines einzelnen Kabels gelöst.

    Mal davon abgesehen dass ich DVD schauen beim fahren ganz und gar nicht gut finde. Vor allem Nachts ist das absolut ablenkend (selbst getestet).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "Manipulation" während des Fahrens

    Autor: Siciliano 25.11.12 - 16:41

    Schaut euch mal das an...

    http://www.mercurynews.com/weird-news/ci_22009396/german-police-stop-man-mobile-office-car

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Software Architekt (m/w)
    Haufe Gruppe, Bielefeld
  2. Systemadministrator (m/w) Windows-Server/VM-Server / Projekte / User Support
    Baxter Oncology GmbH, Halle/Westfalen
  3. Produktmanager industrielle Datenkommunikation (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. CIO / Head of IT (m/w)
    über JobLeads GmbH, Bodensee

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Gehalt.de: Was Frauen in IT-Jobs verdienen
    Gehalt.de
    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

    Bei den wenigen Frauen in der Informationstechnologie wirkt sich die Lohnlücke im Vergleich zu Männern nicht so stark aus. Wenn sich weibliche Beschäftigte hier durchsetzen, bekommen sie ein überdurchschnittlich hohes Gehalt.

  2. Kurzstreckenflüge: Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord
    Kurzstreckenflüge
    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

    Der neue Onboard-Internet-Dienst der Lufthansa ist zugelassen worden. Voraussichtlich ab Oktober werden Fluggäste das Angebot nutzen können, auf Kurz- und Mittelstreckenflügen.

  3. Anonymisierungsprojekt: Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?
    Anonymisierungsprojekt
    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

    Wie umgehen mit Ex-Geheimdienstmitarbeitern in Open-Source-Projekten? Darüber mussten sich Mitarbeiter des Tor-Projektes klarwerden, nachdem ein Ex-CIA-Mitarbeiter eingestellt wurde. Ein Mitarbeiter schrieb in der Diskussion, er habe den Irakkrieg beendet.


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47