Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parrot Asteroid Smart: 6,2…

Nie wieder Parrot

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nie wieder Parrot

    Autor: joe-dd 19.11.12 - 12:29

    Ich hatte bereits die 2 Asteriod Vorgänger verbaut.
    Habe aber beide nach relativ kurzer Zeit wieder verkauft.
    Die Software war jedes mal total verbugt, Updates kamen in sehr großen
    Abständen und selbst die hatten jedes mal wieder rechlich bugs on board.
    Die damals schon von Parrot versprochenen Apps kamen nie.
    Und so lange die nicht den ganz normalen PlayStore aufs Gerät machen
    versuche ich es nicht noch einmal.

    Ist es denn so schwer, ein ganz normales Vanilla-Android-Tablet mit Radiohinterbau zu produzieren wo sich jeder seine Apps/NaviSW aus GooglePlay selbst installieren kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nie wieder Parrot

    Autor: silentburn 19.11.12 - 13:10

    Jaja der Asteroid.. gibt und gab so einige Probleme mit diesem, aber Parrot deswegen gleich abzuschreiben ist auch nicht die richtige Wahl. In Sachen Sprachqualität und den essenziellen Freisprechfunktionen ist mir noch nichts besseres untergekommen.

    grüsse

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nie wieder Parrot

    Autor: diger 19.11.12 - 13:15

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jaja der Asteroid.. gibt und gab so einige Probleme mit diesem, aber Parrot
    > deswegen gleich abzuschreiben ist auch nicht die richtige Wahl. In Sachen
    > Sprachqualität und den essenziellen Freisprechfunktionen ist mir noch
    > nichts besseres untergekommen.

    Die Parrot FSEs sind gut, keine Frage. Aber die bekommt man auch in anderen Autoradios (Parrot baut auch für andere die FSEs).

    Und es gab bisher bei den ganzen Asteroid Vorgängern massive Probleme. Parrot kann es einfach nicht. Die sind gut bei FSEs, aber für den Bau eines ganzen Autoradios fehlt es denen an entsprechenden Leuten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nie wieder Parrot

    Autor: silentburn 19.11.12 - 13:16

    diger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > silentburn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jaja der Asteroid.. gibt und gab so einige Probleme mit diesem, aber
    > Parrot
    > > deswegen gleich abzuschreiben ist auch nicht die richtige Wahl. In
    > Sachen
    > > Sprachqualität und den essenziellen Freisprechfunktionen ist mir noch
    > > nichts besseres untergekommen.
    >
    > Die Parrot FSEs sind gut, keine Frage. Aber die bekommt man auch in anderen
    > Autoradios (Parrot baut auch für andere die FSEs).
    >
    > Und es gab bisher bei den ganzen Asteroid Vorgängern massive Probleme.
    > Parrot kann es einfach nicht. Die sind gut bei FSEs, aber für den Bau eines
    > ganzen Autoradios fehlt es denen an entsprechenden Leuten.

    ist so.
    Parrot hat es ja auch schon mal mit Pioneer versucht das hat eigetnlich nicht sooo schlecht funmktioniert

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nie wieder Parrot

    Autor: tingelchen 19.11.12 - 17:50

    Bzgl. Freisprecheinrichtung. Du wirst lachen. Aber selbst ausprobiert :) In einem älteren Auto, mit H Kennzeichen, wurde dem Radio ein Klinkenstecker verpasst. Diesem kann man z.B. beim SGS2 oder SGS3 einstecken. Radio, Navi Sprachausgabe oder eigene Musik gehen so über das Autoradio. Ruft einer an, wird die Musik automatisch stumm geschaltet.

    Zumindest beim SGS2 ist das Mikro empfindlich genug für Freisprechen und der Ton geht über die Lautsprecher des Autos. Funktioniert erstaunlich gut :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler/in / Wirtschaftsinformatiker/in
    Semmel Concerts Entertainment GmbH, Berlin oder Bayreuth
  2. Technical Consultant - Partner Services (m/w)
    GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert
  3. Web / PHP Developer (m/w)
    emarsys interactive services GmbH, Berlin
  4. Presales Consultant (m/w)
    Hornetsecurity GmbH, Hannover

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  3. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben
  2. Biere 2 Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter
  3. Spionage Regierung schaut US-Auftragsfirmen genauer auf die Finger

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. VATM: Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz
    VATM
    Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz

    In einem dünn besiedelten Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern ist der Vectoring-Ausbau nicht einfach. Das exklusive Vectoring-Angebot der Deutschen Telekom halte nicht, was es verspricht, meint der Branchenverband VATM.

  2. Arkane Studios: Dishonored 2 erscheint im November 2016
    Arkane Studios
    Dishonored 2 erscheint im November 2016

    Ohne großen Vorlauf hat Bethesda den Erscheinungstermin von Dishonored 2 bekanntgegeben. In dem Action-Schleich-Rollenspiel steuert man wahlweise einen Leibwächter oder eine junge Kaiserin.

  3. OpenSSL-Update: Die Rückkehr des Padding-Orakels
    OpenSSL-Update
    Die Rückkehr des Padding-Orakels

    Die jüngste Version von OpenSSL behebt eine kritische Sicherheitslücke: eine Neuauflage des sogenannten Padding-Oracle-Angriffs. Mehrere ältere Bugs ermöglichen außerdem zusammen eine Memory-Corrpution-Lücke.


  1. 21:04

  2. 17:55

  3. 17:52

  4. 17:37

  5. 17:10

  6. 16:12

  7. 15:06

  8. 14:46