Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pavilion 14-c010us: HPs…

lol, wirklich teuer ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lol, wirklich teuer ...

    Autor: volkerswelt 04.02.13 - 13:32

    weil für das gleiche Geld bekomme ich ein gleichwertiges Notebook, auf dem ich mehr machen kann, als alle meine Daten an Google preiszugeben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: koflor 04.02.13 - 13:44

    Denke ich auch. Sinn und Zweck der Chromebooks hat sich mir auch noch nicht ganz erschlossen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: fehlermelder 04.02.13 - 13:59

    Mein 15'' Laptop hat um die 300-350¤ gekostet ... vor 4-5 Jahren. Ohne Betriebssystem (so ein Linux-Dummy halt ab Werk) und hat gerade Linux Mint und XP drauf. Also erschließt sich mir der Sinn von Chromebooks auch nicht ganz, auch wenn ich durchaus das ChromeOS mal probeweise als 3.-OS draufmachen würde, wenn es nicht alle anderen Partitionen überschreiben würde (ist das noch so?).
    Gut die 2. Antenne bringt vllt besseren Empfang, aber ansonsten ist da nichts interessantes dabei.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: BasAn 04.02.13 - 14:25

    > Sinn und Zweck der Chromebooks hat sich mir auch noch nicht ganz erschlossen.

    Bei PCs/Notebooks wird der normale User dazu gezwungen Admin zu sein(womit viele überfordert sind oder gar nichts machen), bei Chromebooks übernimmt Google das. DAS ist ein Punkt den viele ansprechen wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: metalheim 04.02.13 - 14:37

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Sinn und Zweck der Chromebooks hat sich mir auch noch nicht ganz
    > erschlossen.
    >
    > Bei PCs/Notebooks wird der normale User dazu gezwungen Admin zu sein(womit
    > viele überfordert sind oder gar nichts machen), bei Chromebooks übernimmt
    > Google das. DAS ist ein Punkt den viele ansprechen wird.

    Ich kenne keine größere Linux-Distri, das einen Standardmäßig als root dranlässt.
    Und dank der UAC darf der normale User seit Vista auch nicht alles (zumindest nicht ohne gefragt zu werden)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: koflor 04.02.13 - 14:53

    Unter Windows ist man doch gar nicht standardmäßig Admin. Und wenn das Ganze zu kompliziert ist, reicht dann nicht einfach auch ein Tablet?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 14:53 durch koflor.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: BasAn 04.02.13 - 14:59

    Kennst du "normale" User die froh sind wenn sie mit einem Browser und Office-Software zurechtkommen und ansonsten keine Ahnung von PCs haben (bzw dies auch nicht wollen) ? Die wollen das ihre Programme laufen, mit dem Rest (Updates,Backups,Security,...) sind die überfordert - und genau das nimmt ihnen Google fast alles ab.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: TTX 04.02.13 - 16:10

    interessant werden die Kisten erst wenn Chrome dann Android-APPs laufen lassen kann

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: lol, wirklich teuer ...

    Autor: Felix_Keyway 04.02.13 - 17:01

    Wird sicher nicht kommen, sin ja nicht mal Programme im eigenem Fenster zugelassen.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. HOFMANN Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Worms
  4. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Windows 10 Anniversary Update: Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion
    Windows 10 Anniversary Update
    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

    Mit dem Anniversary Update für Windows 10 wird die bisher optionale Suche durch Cortana ersetzt. Wer die Assistentin dann noch loswerden will, kann das zwar auf Umwegen - dann gibt es aber keine Suchfunktion mehr, zumindest nicht ohne weitere Software.

  2. Quartalsbericht: Amazon schwimmt im Geld
    Quartalsbericht
    Amazon schwimmt im Geld

    Amazon kann das fünfte Mal in Folge einen Rekordgewinn vorlegen. Die Zeiten, in denen der weltgrößte Internethändler meist einen knappen Gewinn machte oder ein Minus erwirtschaftete, scheinen vorbei zu sein.

  3. Software: Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar
    Software
    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

    Oracle übernimmt den Konkurrenten Netsuite. Oracle-Gründer Larry Ellison ist zugleich mit 40 Prozent größter Aktionär von Netsuite, was Kritiker seine Interessen bei dem Kauf hinterfragen lässt.


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31