Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phorce: Notebooktasche lädt…

Sakku

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sakku

    Autor: Geigenzaehler 23.11.12 - 10:38

    Gibts schon, heisst Sakku und hat nebst dem eingebauten Akku aussen noch (abnehmbare) Solarzellen.
    http://www.sakku.ch/

  2. Re: Sakku

    Autor: Endwickler 23.11.12 - 12:10

    Geigenzaehler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts schon, heisst Sakku und hat nebst dem eingebauten Akku aussen noch
    > (abnehmbare) Solarzellen.
    > www.sakku.ch

    Soweit ich es mal hörte, kann man ein MAcbook nicht an USB laden, der Sakku scheint aber voll auf USB konzentriert zu sein. Falls das so ist, dann ist Sakku etwas anderes als Phorce.

  3. Re: Sakku

    Autor: tingelchen 23.11.12 - 14:40

    Sakku setzt halt nicht auf Ersatz Akku in der Tasche, sondern auf Solarzelle. USB haben aber beide. Für ein MacBook bräuchte man dann nur einen Adapter. So wie für die meisten Notebooks. Spontan fällt mir nämlich kein einziges Notebook ein, welches man über USB laden kann.


    Allerdings dachte ich bei Phorce erst an die Nutzung von kinetischer Energie. Kintetische Energie wird in elektrische umgewandelt und in einem Energiespeicher zwischengelagert. Von diesem kann dann ein elektronisches Gerät geladen werden. Der Zwischenspeicher deswegen, weil die kinetische Energie sehr unregelmäßig kommt und dadurch das mobile Gerät beschädigt werden könnte.

  4. Re: Sakku

    Autor: Endwickler 26.11.12 - 11:05

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sakku setzt halt nicht auf Ersatz Akku in der Tasche, sondern auf
    > Solarzelle. ...

    Sakku setzt nicht nur auf Solar sondern wahlweise auch auf einen Akkumulator.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. access Automotive Career Event, Nürnberg
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH & Co. KG, Rosenfeld
  3. TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  2. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.

  3. Samsung-Rückrufaktion: Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht
    Samsung-Rückrufaktion
    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

    Die europäischen Besitzer des Galaxy Note 7 tauschen ihre Geräte offenbar deutlich schneller aus, als die US-Amerikaner. Schon Anfang Oktober könnte der Prozess abgeschlossen sein.


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00