Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Shield: Nvidia…

Das ist doch das gleiche was Nintendo macht oder?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch das gleiche was Nintendo macht oder?

    Autor: KleinerWolf 06.02.13 - 11:37

    Oder wo ist nun der Unterschied von der Wii U zu diesem Teil hier?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das ist doch das gleiche was Nintendo macht oder?

    Autor: JanZmus 06.02.13 - 12:07

    Die Wii-U streamt Wii-U Spiele auf das Tablet.
    Der/die/das "Shield" streamt PC-Spiele.
    Das ist der Hauptunterschied.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das ist doch das gleiche was Nintendo macht oder?

    Autor: thps 06.02.13 - 12:11

    Vom Prinzip her ist es das selbe, stimmt nur haben beide so ihre vor und nachteile:

    die WiiU:

    Hat eine deutlich niedrigere Verzögerung zwischen den Screens (1/60 Sekunde).
    Wird wohl niemals die Grafikdetails eines PCs erreichen.

    Aber selbst wenn Nvidea die Verzögerung zwischen den beiden Screens noch hinbekommt:
    Wer spielt denn PC Spiele, speziell Egoshooter freiwillig mit dem Gamepad? Wer da bei Multiplayermatches auf dem letzten Plätzen vertreten ist, ist glaube ich klar ^^.

    Btw find ich den Controller auch seeeehr unergonomisch, ich meine wie weit sollen die beiden Analogsticks denn noch zusammen wachsen? Das ist ja Grauenvoll... Nintendo hat DAS besser gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das ist doch das gleiche was Nintendo macht oder?

    Autor: dddmaster 06.02.13 - 17:10

    da war doch noch irgendwas mit android und tegra 4 ..... oder nich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40