Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: Intels…

Ich kann Haswell nichts abgewinnen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: paradigmshift 27.12.12 - 12:29

    Welche Vorteile hat der Privatnutzer mit gehobenen Ansprüchen? Privat arbeite ich nur mit den üblichen Office-Suiten und bearbeite gelegentlich Videos, was dank CUDA auf der GPU sehr flott läuft. Spiele interessieren mich fast nicht mehr. Habe mir nur das neue SimCity und SC2:HotS mal vorgemerkt.

    Zum Arbeiten darf ich sowieso nur Firmenlaptop und einen leistungsfähigen Desktop am Standort verwenden.

    Sind wir an einem Punkt angekommen, wo sich für Heimanwender eher die Software entwickeln muss anstatt der Hardware? Die meisten Bedürfnisse werden selbst mit einem 800¤ System vollständig abgedeckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: Pablo 27.12.12 - 12:48

    Deshalb geht der Trend bei Privaleuten ja seit einiger Zeit auch dahin den ollen PC zu behalten (reicht ja aus) und stattdessen Tablett und Smartphones zu kaufen. NexGen-Konsolen stehen auch an.

    Konkret an Haswell interessiert mich nur die neue Chip-Version für das MacBook Air, da die integrierte Grafik ja besser sein soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 12:50 durch Pablo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: BasAn 27.12.12 - 14:01

    > Sind wir an einem Punkt angekommen, wo sich für Heimanwender eher die Software entwickeln muss anstatt der Hardware?

    Die einzige Hardware die in letzter Zeit gekommen ist (zumindest preislich erschwinglich) die dem "normalen" User wirklich etwas bringen kann sind SSDs, ansonsten wüsste ich kaum noch einen Grund einen neuen PC zu kaufen wenn man einen hat, die Zeiten sind vorbei.

    Aber auch Standard-Software kommt an so einen Punkt, neue Versionen sind teilweise nur noch "Verschlimmbesserungen" die scheinbar nur noch dazu da sind eine neue Version einer Software verkaufen zu können oder sonstigen Firmeninteressen zu dienen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: Thaodan 27.12.12 - 16:01

    Mich interessiert an der Notebook Version eher das, dass Verhältnis Strom > Energie noch größer auseinander geht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich kann Haswell nichts abgewinnen

    Autor: fuzzy 27.12.12 - 16:42

    Haswell macht AVX "vollwertig" und bringt auch FMA mit.

    Ansonsten müsste, laut Plan, die Takt-Effizienz wieder deutlich steigen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager/in Personalwesen Zeitwirtschaft
    Universitätsklinikum Bonn AöR, Bonn
  2. PHP-Programmierer (m/w)
    Stadtwerke Norderstedt, Norderstedt
  3. C# System Developer (m/w) für Computer Aided Manufacturing (CAM)
    über ACADEMIC WORK, München, Gräfelfing
  4. Software-Entwickler in der Qualitätssicherung (m/w)
    Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H., Essen

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Serien bis zu 40% reduziert
    (u. a. Futurama 7. Season 8,99€, Die Simpsons 17. Season 14,97€, Vikings 1. Season 12,97€)
  2. NEU: Blu-rays je 8,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Who am I, The Amazing Spider-Man, Frankenweenie, Larry Flynt)
  3. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070: Die Tiefsee Add-on [PC Download]
    8,50€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

  1. Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
    Primove in der Hauptstadt
    Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie

    Viel Komfort, weniger Stolpergefahr und eine betrieblich herausfordernde Linienführung: Nach mehreren Jahrzehnten hat Berlin wieder eine rein elektrisch betriebene E-Bus-Linie. Wir haben erste Erfahrungen im Linienbetrieb mit den per Induktion ladenden Bussen gesammelt.

  2. Metal Gear Solid 5: PC-Version enthält nur 9-MByte-Installer auf Disc
    Metal Gear Solid 5
    PC-Version enthält nur 9-MByte-Installer auf Disc

    Wer die Disc-Version von Metal Gear Solid 5 kauft, muss trotzdem rund 28 GByte von Steam laden - auf der DVD befindet sich nur ein Installer. Auf Amazon.de hagelt es bereits Proteste in Form von Ein-Stern-Wertungen.

  3. Autonomes Fahren: Googles Mini-Autos sollen auf Wildwechsel reagieren können
    Autonomes Fahren
    Googles Mini-Autos sollen auf Wildwechsel reagieren können

    Google hat vor Wochen seine umgebauten Lexus-SUVs mit autonomen Fahrfunktionen im texanischen Austin getestet und lässt nun auch seine kleinen Autos auf die Stadt los. Die Fahrzeuge könnten auch mit Wildwechseln umgehen, beruhigte Google besorgte Einwohner.


  1. 09:58

  2. 09:35

  3. 08:17

  4. 07:53

  5. 07:23

  6. 18:54

  7. 18:48

  8. 18:35