Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Edge: Gaming-Tablet mit…

Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: Priost 09.01.13 - 10:50

    Viele Tablets kommen dieser Tage mit Android daher und Windows RT Tablets sind einfach zu schwach um für Gamer eine Möglichkeit zum anständigen Mobile Gaming dar zu stellen.

    Doch wer täglich mit der Bahn unterwegs ist, oft in Hotels nächtigen muss oder einfach ein Fable für Multifunktionsgeräte hat wird sicher sein Interesse nun geweckt wissen.

    Auch wenn die Preise richtig gesalzen sind und ein Release Termin in Deutschland noch auf sich warten lässt bin ich ehrlich gesagt schwer gehypt. Ein Tablet - Notebook - Gamingkonsolen - Verschnitt zum immer dabei haben mit genug Power um neuere Titel zumindest mit mittleren Grafikeinstellungen ruckelfrei darstellen zu können klingt für mich sehr interessant. Zumal es sich hierbei erstmals um eine Möglichkeit handelt seine Computerspiele immer und überall geniesen zu können. Fraglich bleibt aber noch wie stark das Display spiegelt, wie gut es bei Sonneneinstrahlung funktioniert und vor allem auch wie lange der Akku auf der internen Intel Grafikkarte sein Werk tut. Denn auch wenn das Edge für Gaming ausgelegt ist würde man sicher gerne einfach mal seinen Posteingang checken oder einen Film schauen.

    Wichtig ist jedoch: Wir Gamer haben etwas worauf wir uns freuen können und bei dementsprechenden Anklang wird dort auch sicher weiter entwickelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: rafterman 09.01.13 - 11:08

    Bin viel unterwegs, mir sagt das Ding aber überhaupt nicht zu. Für den Feierabend im Hotel habe ich einen Xbox Gamer Koffer, das kann ich jedem nur empfehlen, der Wahnsinn.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: 1st1 09.01.13 - 11:31

    Priost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Tablets kommen dieser Tage mit Android daher und Windows RT Tablets
    > sind einfach zu schwach um für Gamer eine Möglichkeit zum anständigen
    > Mobile Gaming dar zu stellen.

    Bloße Behauptung. Weder du, noch ich haben bislang ein Windows RT Tablet in der Hand gehabt. Ansonsten ist die in den RT Tablets verbaute Hardware genauso leistungsfähig wie die in Android- oder iOS Tablets. Ist nämlich alles die selbe Prozessorfamilie, gleiche Grafikchips, gleiche RAM und SSD Ausstattung (naja, Win RT Tablets haben sogar eine größere SSD, weil das OS mehr Platz braucht)

    Und jetzt ein Vergleich, der dich verblüffen wird: Ich habe ein WeTab (Atom-Prozessor), auf dem sowohl Windows 8 als auch Android X86 ICS 4.0.4 installiert ist. Jetzt rate mal, was sich flüssiger, schneller anfühlt....? Die Antwort steht am Ende des Beitrags...

    >
    > Doch wer täglich mit der Bahn unterwegs ist, oft in Hotels nächtigen muss
    > oder einfach ein Fable für Multifunktionsgeräte hat wird sicher sein
    > Interesse nun geweckt wissen.

    Und interessanterweise dürfte ein Win8-Tablet wesentlich flexibler einsetzbar sein, als ein Android-Tablet oder iPad.

    >
    > Auch wenn die Preise richtig gesalzen sind und ein Release Termin in
    > Deutschland noch auf sich warten lässt bin ich ehrlich gesagt schwer
    > gehypt. Ein Tablet - Notebook - Gamingkonsolen - Verschnitt zum immer dabei
    > haben mit genug Power um neuere Titel zumindest mit mittleren
    > Grafikeinstellungen ruckelfrei darstellen zu können klingt für mich sehr
    > interessant.

    Du wirst auch noch in ein Alter kommen, wo man nicht mehr jedem Trend hinterherrennt, und nicht mehr so viel spielt.

    > Zumal es sich hierbei erstmals um eine Möglichkeit handelt
    > seine Computerspiele immer und überall geniesen zu können. Fraglich bleibt
    > aber noch wie stark das Display spiegelt, wie gut es bei Sonneneinstrahlung
    > funktioniert und vor allem auch wie lange der Akku auf der internen Intel
    > Grafikkarte sein Werk tut.

    Letzteres ist beantwortet, 3 Stunden mit dickem Akku. Und beim Display erwarte kein Wunder, glänzt, lichtschwach bei Sonneneinstrahlung - das Razer kocht da auch nur mit Wasser, und das obwohl ich es noch nicht in der Hand hatte...

    > Denn auch wenn das Edge für Gaming ausgelegt ist
    > würde man sicher gerne einfach mal seinen Posteingang checken oder einen
    > Film schauen.

    Du solltest in deren Marketingabteilung anheuern... *gähn*

    >
    > Wichtig ist jedoch: Wir Gamer haben etwas worauf wir uns freuen können und
    > bei dementsprechenden Anklang wird dort auch sicher weiter entwickelt.

    Echte Gamer spielen WIzard of Wor, Bubble Bobble, Pit Stop, Giana Sisters, Cavemens Ughlympics und Midi-Maze. *gähn*

    ---------------------------------------------
    Die Antwort auf die Frage ist: Windows 8.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: Huetti 09.01.13 - 11:39

    Sicher eine nette "Studie des Machbaren", die bestimmt auch Käufer findet, aber zumindest was ich aus den Videos sehe und zumindest meinem Verständnis nach, ist das Teil aber an der Praxistauglichkeit als "mobile Spieleplattform" leicht vorbei entwickelt, oder?

    Es ist zumindest mit dem Controller-Rahmen zu groß, um mal eben im Flugzeug oder in der Bahn oder im Bus zu spielen, die Akkulaufzeiten sind für öffentliche Verkehrsmittel ohne Steckdose - und da kenne ich eigentlich nur Flugzeuge und Züge in der ersten Klasse die diesen Service bieten - deutlich zu gering und "mal eben in die Tasche packen" ist ja auch nicht.


    Der riesige Vorteil des Razer-Gerätes ist halt die Windows-Plattform. Somit kann ich "jedes" Spiel spielen, das auch unter Windows 8 läuft und für das ich nicht unbedingt ne Maus zur vernünftigen Steuerung brauche. Und ganz ehrlich wie viele richtige AAA-Produktionen von großen Spiele-Studios gibt es für Android / iOS? Klar, auch für die Mobil-Systeme gibt es supertolle und innovative Spiele, aber die Blockbuster sind auf iPad und Android-Geräten rar gesäht. Wie gesagt, das ist für mich das eigentliche Killer-Argument des Razer-Tablets!

    Nochmal: technisch ist das Gerät sicher beeindruckend und vielleicht ist sowas in zwei oder drei Revisionen auch wirklich marktreif und "die Zukunft" des mobilen Spielens, aber aktuell... dann doch lieber ein schnelles 7" Android/iOS-Tablet, ne PS-Vita oder halt für daheim die deutlich günstigere Version eines Gaming-PCs oder ner aktuellen Konsole...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Echte Gamer

    Autor: derKlaus 09.01.13 - 12:08

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echte Gamer spielen WIzard of Wor, Bubble Bobble, Pit Stop, Giana Sisters,
    > Cavemens Ughlympics und Midi-Maze. *gähn*
    Du hast Lords of Midnight und Master of Orion vergessen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: cry88 09.01.13 - 13:06

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloße Behauptung. Weder du, noch ich haben bislang ein Windows RT Tablet in
    > der Hand gehabt. Ansonsten ist die in den RT Tablets verbaute Hardware
    > genauso leistungsfähig wie die in Android- oder iOS Tablets. Ist nämlich
    > alles die selbe Prozessorfamilie, gleiche Grafikchips, gleiche RAM und SSD
    > Ausstattung (naja, Win RT Tablets haben sogar eine größere SSD, weil das OS
    > mehr Platz braucht)

    auch android oder ios geräte sind weit davon entfernt aktuelle AAA Titel abspielen zu können. Eben weil kein arm oder atom prozessor auch nur in die nähe von nem vollwertigen desktop system mit dedizierter grafikkarte kommt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: jajaja 09.01.13 - 13:09

    Bin mir sicher dass ein gscheiter Laptop mir auch die Möglichkeit bietet meine Spiele "immer und überall zu genießen".. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ein teurer Spaß, aber ein Spaß!

    Autor: derKlaus 09.01.13 - 13:36

    jajaja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mir sicher dass ein gscheiter Laptop mir auch die Möglichkeit bietet
    > meine Spiele "immer und überall zu genießen".. ;)
    Das ist dann eher eine Frage des Gewichts.
    Ich hab ein core i7 Ultrabook mit genau dem genannten Prozessor. Selbst mit der Intel HD4000 Grafik lässt sich einigermaßen spielen. Da mir Call of Duty und die übrigen Schema F Shooter sonstwo vorbeigehen, hab ich da auch wenig titel, die ich vermisse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  3. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Embedded Softwareentwickler/-in
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  2. Rollarray Solarstrom von der Rolle
  3. Wattway Frankreichs Straßen sollen Solarstrom produzieren

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Ransomware: Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt
    Ransomware
    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

    Der sächsische Verfassungsschutz hat ein Trojaner-Problem. Mehrere Arbeitsplatzrechner wurden mit Ransomware verschlüsselt, außerdem wurde ein "Backdoor-Trojaner" gefunden. Die Opposition fordert Aufklärung.

  2. Kabelnetzbetreiber: Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW
    Kabelnetzbetreiber
    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

    Ein Verband kleiner Kabelnetzbetreiber wehrt sich gegen die Rücknahme einer Kartellbeschwerde der Telekom gegen den Kauf von Kabel Baden-Württemberg durch Liberty Global. Angeblich sollen 300 Millionen Euro geflossen sein, damit die Beschwerde zurückgezogen wird. Das Kartellamt soll von allem wissen.

  3. Fathom Neural Compute Stick: Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick
    Fathom Neural Compute Stick
    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

    Man nehme ein bereits trainiertes neuronales Netz, einen aus den DJI-Multicoptern bekannten VLIW-Chip und packe beides in ein USB-Gerät: Fertig ist Movidius' Fathom Neural Compute Stick.


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03