1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Razer Edge: Gaming-Tablet mit…

Trend: Gamepad

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trend: Gamepad

    Autor dEEkAy 09.01.13 - 13:00

    Was mir bei all diesen TabletPC-Gaminglösungen die in letzter Zeit angekündigt werden überhaupt nicht zusagt, ist die Steuerung über das Gamepad.

    Sowohl NVidias Shield als auch das Rarz Edge hier realisieren die Steuerung unterwegs immer über Gamepads. Klar, unterwegs hat man schlecht die Möglichkeit eine Maus zu nutzen, aber der Trend gefällt mir nicht.

    Wenn ich schon am PC spiele dann bitte mit Tastatur und Maus, damit lässt sich viel mehr anstellen als mit einem Gamepad. Genauer zielen, mehr Tasten zur Verfügung welche einen schnelleren Zugriff auf Shortcuts bieten (Skills, Waffen etc) ohne erst durch irgendwelche Radial-Menüs durchgewurschtelt zu werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Trend: Gamepad

    Autor wasabi 09.01.13 - 13:21

    > Klar, unterwegs hat man schlecht die
    > Möglichkeit eine Maus zu nutzen,
    Eben.

    > aber der Trend gefällt mir nicht.
    Du meinst den Trend, dass man bei mobilen Geräten nicht auf Maus und Tastatur setzt?

    > Wenn ich schon am PC spiele
    Was heißt denn "am PC". Das Ding ist zunächst mal ein Tablet, auch wenn da PC technik drinsteckt und man es wohl auch als solchen nutzen kann. Also gerade beim Edge ist die Kritik doch unangebracht. Weil da ist der Controller doch eher optional.

    > dann bitte mit Tastatur und Maus, damit lässt
    > sich viel mehr anstellen als mit einem Gamepad. Genauer zielen, mehr Tasten
    > zur Verfügung welche einen schnelleren Zugriff auf Shortcuts bieten
    > (Skills, Waffen etc) ohne erst durch irgendwelche Radial-Menüs
    > durchgewurschtelt zu werden.

    Ja, stimmt alles, aber ich verstehe deine Kritik dennoch in diesem Zusammenhang nicht. Also selbst bei Wohnzimmerkonsolen ist es eben so (und war auch schon immer), dass man da ein Gamepad genutzt hat. Was ja eben für viele dann auch gegen eine Konsole spricht und der PC bevorzugt wurde. Aber hier geht es jetzt ja sogar um Mobiles spielen. Du würdest also lieber ein Gaming-Tablet mit Maus und Tastatur spielen? Ernsthaft?

    Maus und Tastatur funktionieren eben nur dann ordentlich, wenn man mehr oder weniger an einer Art Tisch sitzt.Und in Situationen, wo man das nicht hat oder nicht haben will, nutzt man eben ein Gamepad. Inwiefern siehst du da jetzt einen problematischen Trend?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Trend: Gamepad

    Autor dEEkAy 09.01.13 - 13:32

    Ich war wohl etwas ungenau als ich meinen Punkt herausgearbeitet habe.

    Was ich meinte ist viel eher:
    Es kommen vermehrt solche Tablets raus die versuchen _PC_ Spiele mobil zu machen und/oder ins Wohnzimmer zu bringen. Dort ist natürlich das Gamepad die Eingabemethode welche sich am Besten eignet.

    Es gibt jetzt schon sehr viele PC spiele, welche nur schlechte Konsolenports sind, welche die Maus und die Tastatur nicht mehr so wirklich unterstützten. Sei es die Steuerung in Menüs oder die mangelnden Möglichkeiten etwas auf die vielen Tasten der Tastatur zu legen etc.

    Was ich viel eher meinte ist.
    Dadurch, das so viel jetzt in Richtung Tablet und Gamepad geht, wird dieser Umstand noch verstärkt und demnächst gibt es kaum noch Spiele für den PC die man wirklich mit Maus und Tastatur spielen kann/soll weil diese schlicht für das Gamepad ausgelegt sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Trend: Gamepad

    Autor derKlaus 09.01.13 - 13:49

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadurch, das so viel jetzt in Richtung Tablet und Gamepad geht, wird dieser
    > Umstand noch verstärkt und demnächst gibt es kaum noch Spiele für den PC
    > die man wirklich mit Maus und Tastatur spielen kann/soll weil diese
    > schlicht für das Gamepad ausgelegt sind.
    Prinzipiell fallen mir zwei Genres ein, welche sich mit Maus und Tastatur besser spielen lassen: Egoshooter und RTS-Spiele. Adventures vielleicht noch, aber da ist ein Tablet mit Touch nicht unbequemer vom Handling.

    Es ist aber ganz klar, dass mehr und mehr von der Maus und Tastatursteuerung abgerückt wird (was unterwegs eh nicht funktioniert), da immer mehr Leute auf anderen Plattformen spielen. Das bedeutet nicht Abwanderung, vielmehr spielen an Tablets jetzt auch die Leute, die an PC und Konsole bislang gar nicht gespielt haben. Und das sind ja nicht wenige. Und da man damit auch käufer erreicht, die man sonst nicht hätte, geht man natürlich in die Richtung. Die Maus und Tastaturspieler hat man ja schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Trend: Gamepad

    Autor wasabi 09.01.13 - 14:26

    OK, aber wenn du nicht gerade ganz egoistisch denkst, dann wäre es ebenso "unfair" gegenüber Gamepadspielern, wenn Maus und Tastatur die primären Eingabemethoden wären, und diese nur schlecht an andere Eingabemethoden angepasst werden.

    Letztlich kann man also sagen, dass es einfach schöner wäre, wenn die Entwickler ihre Spiele für die entsprechende Plattform optimal anpassen würden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Trend: Gamepad

    Autor derKlaus 09.01.13 - 15:24

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, aber wenn du nicht gerade ganz egoistisch denkst, dann wäre es ebenso
    > "unfair" gegenüber Gamepadspielern, wenn Maus und Tastatur die primären
    > Eingabemethoden wären, und diese nur schlecht an andere Eingabemethoden
    > angepasst werden.
    So schauts aus. Ich finde dieDiskussion um Eingabemedien ein wenig lächerlich. In der Regel ist das Eingabegerät der Wahl bei einem Tablet der Touchscreen. Und ein Großtel der Spiele, welche mt Tatatur gut funktionieren, lassen sich mt Touchscreeen auch aufgrund des unten von Dir genanten Kriteriums noch schlechter spielen als mit einem Gamepad. Ein Tastaturdock ist bei den Preisen von dem Teil dann zwar noh in Ordnung aber für das Geld gibts dann auch genügend Alternatven, um unterwegs zu spielen.Da wartet keiner auf ein Gerät von Razer.

    > Letztlich kann man also sagen, dass es einfach schöner wäre, wenn die
    > Entwickler ihre Spiele für die entsprechende Plattform optimal anpassen
    > würden.
    vollkommen richtig, aber leider eben die Ausnahme. Bei vielen PC Spielen habe ich häufig das Gefühl, dass der Publisher 'sollen die PC-Spieler halt ein Gampad kaufen' denkt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Trend: Gamepad

    Autor Huetti 09.01.13 - 16:36

    Auch wenn ich mittlerweile seit 10+ Jahren fast reiner Konsolenspieler bin, kann ich dEEkAy's Punkt nachvollziehen.

    Aber dieser "Trend" ist doch schlicht und einfach dem Umstand geschuldet, dass heutzutage die Produktion eines AAA-Spieles fast so viel Geld kostet, wie die eines kompletten Spielfilms. Aus diesem Grund setzen die Entwickler natürlich und verständlicherweise auf Multiplattform-Titel. Bei der Steuerung wird halt dann (leider) oft auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zurück gegriffen, was in diesem Fall das Gamepad mit seinen... keine Ahnung 10+2 Aktionstasten, den zwei Funktionstasten und den beiden Analog-Sticks ist.

    Reine PC-Entwicklungen werden unter diesem Manko bestimmt nicht zu leiden haben. Nur die findet man eben in der AAA-Riege immer seltener...

    Abgesehen davon fallen mir spontan auch nur die drei bereits genannten Genres/Spieltypen ein, die wirklich von der Maus/Tastatur-Kombo profitieren. Gut, exzessive Flugsimulationen wie früher Falcon 4.0 vielleicht noch... aber sowas gibt es ja heute gar nicht mehr, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Trend: Gamepad

    Autor .02 Cents 10.01.13 - 08:17

    Ich weiss nicht, ob das überhaupt ein Trend ist - in den USA / Japan waren Spielkonsolen / Automaten schon seit den 70/80ern populär. Das die PC Hardware da mithalten konnte bzw diese überholt hat, war spätestens in den 90ern zu sehen. Seit dem ist es das normalste der Welt, das die grossen Hersteller ihre grossen Titel auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner für möglichst alle Plattformen herausbringen.

    Auch was die INhalte angeht: Alles, was sich gut über Pad spielen läst, gibt es auf PC, konsolen, und zunehmend auch näher an diesen Standards auch auf Handhelds. Ich persönlich besitze eine Konsole (in erster Linie als Blu Ray Spieler ... aber immerhin ...), Spiele PC und Handheld, zusätzlich noch Smart Phone. Die typischen Konsolen Spiele - in erster Linie Racer und Sport Spiele - spiele ich am liebsten auf der Konsole, allein schon wegen des grossen Bildes, und weil die Pads ohnehin die naheliegende Bedienung sind. Alles was in Richtung Shooter / RPG o.ä. geht spiele ich am PC - erneut in erster Linie, weil diese sich nun mal mit Maus / Tastatur am besten bedienen lassen.

    Für mich kommt so ein Gamepad in erster Linie als Gerät fürs Reisen in Betracht. Wenn ich abends im Hotelzimmer hock, oder eben auch im Zug / Flieger. Was für mich dann aber wieder gegen dieses Konzept spricht: wenn ich hier den "Pad" Rahmen, die Tastatur, eine Maus um dann auch "normale" WIndows Software zu benutzen, irgendeine Schutzhülle, und vermutlich noch das Netzteil mitnehmen muss .... auf mich wirkt da das Konzept des Lenovo Yoga deutlich reizvoller, insbesondere wenn es das noch mit besserer Grafik gäbe ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Trend: Gamepad

    Autor derKlaus 10.01.13 - 08:53

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich mittlerweile seit 10+ Jahren fast reiner Konsolenspieler bin,
    > kann ich dEEkAy's Punkt nachvollziehen.
    ja, sicher, das kann ich auch, aber es sit nur die halbe Wahrheit.

    > Aber dieser "Trend" ist doch schlicht und einfach dem Umstand geschuldet,
    > dass heutzutage die Produktion eines AAA-Spieles fast so viel Geld kostet,
    > wie die eines kompletten Spielfilms. Aus diesem Grund setzen die Entwickler
    > natürlich und verständlicherweise auf Multiplattform-Titel.
    Genau das hab ich gemeint, zumindest als einen Teil.

    > Bei der Steuerung wird halt dann (leider) oft auf den kleinsten gemeinsamen Nenner
    > zurück gegriffen, was in diesem Fall das Gamepad mit seinen... keine Ahnung
    > 10+2 Aktionstasten, den zwei Funktionstasten und den beiden Analog-Sticks
    > ist.
    Was für die meisten Spiele auch ausreicht, wenn man ehrlich ist.

    > Reine PC-Entwicklungen werden unter diesem Manko bestimmt nicht zu leiden
    > haben. Nur die findet man eben in der AAA-Riege immer seltener...
    Eben weil mit hoeme Risiko behaftet.

    > Abgesehen davon fallen mir spontan auch nur die drei bereits genannten
    > Genres/Spieltypen ein, die wirklich von der Maus/Tastatur-Kombo
    > profitieren. Gut, exzessive Flugsimulationen wie früher Falcon 4.0
    > vielleicht noch... aber sowas gibt es ja heute gar nicht mehr, oder?
    Nicht mehr in nennbarem Maße, dass was heute als Flugsimulation verkauft wird, schlagen sogar olle C64 Spiele wie F-19 Stealth Fighter vom Realismusanspruch (die lassen sich alle vortrefflich mit einem Gamepad spielen). Die ehemalige Königsdiziplin des PCs waren ja die (militärischen) Flugsimulationen. Der Höhepunkt war dann eben Falcon 4.0, aber eben auch der Todesstoß des gesamten Genres. Das Spiel war und ist nicht mehr signifikant zu verbessern. Grafisch, ja, aber das ist bei dem Titel eigentlich wurscht, wie der aussieht, eine 100% gelungene Flugsimulation macht auch die beste Grafik nicht 110% gelungener :)

    Ich denke wehmütig an die Thrustmaster Simulationsansusatttung mit Stick, WCS und Pedalen zurück. Das hat vor 20 Jahren mehr gekostet als ein kompletter PC heutzutage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Trend: Gamepad

    Autor Huetti 10.01.13 - 14:35

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    SCHNIPP-SCHNAPP

    Ich sehe, wir verstehen uns und reden vom Gleichen :-)
    >
    >>Gut, exzessive Flugsimulationen wie früher Falcon 4.0
    > > vielleicht noch... aber sowas gibt es ja heute gar nicht mehr, oder?
    > Nicht mehr in nennbarem Maße, dass was heute als Flugsimulation verkauft
    > wird, schlagen sogar olle C64 Spiele wie F-19 Stealth Fighter vom
    > Realismusanspruch (die lassen sich alle vortrefflich mit einem Gamepad
    > spielen).

    Wobei ich sagen muß, dass ich vor einigen Monaten das aktuelle "Ace Combat" gespielt habe, und das schon wahnsinnigen Spaß gemacht hat. War halt mehr so wie "Call of Duty mit Flugzeugen", hat mich aber wunderbar in die Zeiten vom seligen alten "Strike Commander" oder vom "Red Baron" zurück versetzt. Da ging es auch schon eher um die Action, als um den Realitätsgrad.

    Was Falcon 4.0 angeht... das war mal als Beigabe zu meinem allerersten CD-ROM dabei... vor... 20 Jahren??? Ich hab es zwei oder drei Mal versucht mich einzuarbeiten, aber damals war ich mit meinen 16 oder 17 Jahren einfach nicht reif für ein "Spiel", dessen Handbuch dicker ist als die Bibel...

    > Ich denke wehmütig an die Thrustmaster Simulationsansusatttung mit Stick,
    > WCS und Pedalen zurück. Das hat vor 20 Jahren mehr gekostet als ein
    > kompletter PC heutzutage.

    :-) Jupp! Das waren noch Zeiten! Auf meinem Hardware-Antiquitäten-Regal steht auch noch ein Thrustmaster FCS Mark I rum. Die Schub-Pedale und das WCS hab ich mir aber nie geleistet...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

  1. Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau
    Golem.de programmiert
    BluetoothLE im Eigenbau

    Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

  2. Netzneutralität: USA wollen Überholspur im Internet erlauben
    Netzneutralität
    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

    Die US-Regulierungsbehörde FCC will den Providern und Inhalteanbietern weit entgegenkommen. Die geplanten Regelungen schaffen die Basis für ein Zwei-Klassen-Internet.

  3. Skylanders Trap Team: Gefangen im Echtweltportal
    Skylanders Trap Team
    Gefangen im Echtweltportal

    Mit technisch gut gemachten Effekten will Activision die Sammelleidenschaft der Skylanders-Fans neu anfeuern: Im kommenden Trap Team lassen sich fiese Monster ins Wohnzimmer beamen - zumindest wird dieser Eindruck per Akustik vermittelt.


  1. 12:02

  2. 11:48

  3. 11:42

  4. 11:27

  5. 11:18

  6. 11:18

  7. 10:50

  8. 10:27