1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Mobile Computing
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Roadmap: Dual-Cores mit Ivy…

Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

    Autor Crass Spektakel 06.12.12 - 19:41

    Also dann hat Intel also CPUs im Angebot die mit dem doppeltem Verbrauch der schnellsten ARM-CPUs rund die 100fache Leistung erbringen. Und das nicht 2020 sondern in einem halben Jahr. Ich wäre nicht überrascht wenn wir dann noch 2015 x86-CPUs sehen die in Smartphones unter 1W ihre Runde drehen...

    Da sehe ich irgendwie die hochgelobte Zukunft von ARM nirgendwo. Oder wenn doch dann neben Z80 und H8.

    Einzig eins nervt mich: AMD ist spielt dabei keine Rolle mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.12 19:41 durch Crass Spektakel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

    Autor MrX. 06.12.12 - 20:01

    AMD hat in der Stromsparklasse die Nase in Sachen Grafikleistung etwas vorne.
    Wenn man sich etwas informiert, findet man einige Net- und Ultrabooks, die mit deren APU ausgestattet sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

    Autor Raumzeitkrümmer 06.12.12 - 21:40

    So pauschal kann man das nicht sagen. Nehmen wir mal einen reinen Mail-Server. Die Anforderungen an die Rechenleistung ist nicht sehr hoch. Baut man nun einen Cluster von mehreren ARM CPUs, dann hat man den gleichen Durchsatz an mails wie bei Intel-CPUs, aber bei deutlich geringerem Stromverbrauch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

    Autor irata 06.12.12 - 22:02

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sehe ich irgendwie die hochgelobte Zukunft von ARM nirgendwo. Oder wenn
    > doch dann neben Z80 und H8.

    Die Leute bei ARM machen wohl schon lange nichts mehr in Richtung mehr Leistung und weniger Verbrauch?
    Oder wie kommst du sonst auf komische Ideen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. AMDs sparsamste CPU hat 18W TDP (E-240 bis E-450)

    Autor schipplock 07.12.12 - 07:56

    mit weniger Watt hat AMD aktuell nichts. Ich habe den E-350; der laeuft bei mir in einem miniITX Gehaeuse mit ca. 25W (Board, Platte usw... brauchen ja auch Strom). Die CPU wird aber selbst mit "silent"-Miniluefter (Haelfte einer Kreditkarte) nicht wärmer als 70 Grad (bei Last).

    Wenn Intel das mit 7 Watt oder gar 10 Watt kann, sind das mit Board und Platte ca. 12-17W...waere schon ein guter Wert :). Da lohnt es fast gar nicht den Rechner auszuschalten. Das waeren 26.28 EUR (bei 25cent/kwH) im Jahr, wenn der Rechner 24 Stunden 365 Tage im Jahr laeuft, also immer an ist. Bei meinem AMD waeren das immerhin 54.75 eur im Jahr, was ja auch nicht allzuviel ist. Wenn man sowas als Server nutzt und das vielfach, dann sind selbst so kleine Unterschiede schon nicht schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und dann kommt der Durchbruch von ARM !!1elfeins!!

    Autor hypron 07.12.12 - 09:54

    ARM ist halt das Linux der CPUs. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22