Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roadmap: Dual-Cores mit Ivy…

Wie lange kann eine Ivy-CPU bei 94° arbeiten?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lange kann eine Ivy-CPU bei 94° arbeiten?

    Autor: renegade334 07.12.12 - 08:56

    Hallo,
    wo wir beim Themema "Heiße CPUs" sind. Wenn ich meiner i7-CPU (Notebook) vier bis acht Aufgaben zur Auslastung gebe, steigt die Temperatur auf 94°C. Mit welcher Lebensdauer kann ich dann insgesamt rechnen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 08:56 durch renegade334.

  2. Re: Wie lange kann eine Ivy-CPU bei 94° arbeiten?

    Autor: nie (Golem.de) 07.12.12 - 10:39

    Das lässt sich nicht pauschal beantworten, weil Intel selbst dafür keine Angaben macht - verantwortlich ist aber in jedem Fall der Notebookhersteller, was Gewährleistung oder Garantie betrifft. Die Zuverlässigkeit und Reaktionszeit des Kühlsystems ist für die Langlebigkeit entscheidend. Zudem sind die von Programmen ausgelesenen Temperaturen nicht immer exakt.

    Die meisten mobilen Core i7 sind auf 105 Grad spezifiziert, diese Daten findet man in Intels ARK-Datenbank:

    http://ark.intel.com/products/family/65506/3rd-Generation-Intel-Core-i7-Processors/mobile

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GDS mbH, Landshut
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01