1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Note 10.1 im…

Ist IMHO besser als die Kritik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist IMHO besser als die Kritik

    Autor LouisPfitzinger 01.09.12 - 12:01

    Ich habe das Tab zwar nicht intensiv, sondern nur auf IFA ausprobiert, allerdings ist mir da weder die recht niedrige Bildschirmauflösung, noch das Plastikgehäuse negativ aufgefallen(das mit der Bildschirmauflösung könnte auch daran liegen, dass ich es nicht lang genug verwendet habe - normalerweise fallen einem solche Sachen aber denke ich recht früh auf). Mit dem Splitscreen und dem S-Pen wurde etwas sehr nützliches umgesetzt, dass den Umgang erleichtern kann, wenn man z.B. ein paar Informationen heraussuchen möchte, kann man, während man auf der einen Seite im Browser runterscrollt, auf der anderen Seite mit dem S-Pen die Infos herausschreiben.
    Die Laufzeit soll recht hoch sein und das Gerät liegt leicht in der Hand.

    Abgesehen vom Preis, der wirklich sehr happig ist, würde ich es dem iPad vorziehen, und das, obwohl ich selber einen iPod besitze und somit recht vertraut und eigentlich auch sehr zufrieden mit iOS bin. Doch dieses Gerät hat mich trotz seiner Nachteile überzeugt, zumal mir dieses Kindergarten-Verhalten von Apple derzeit sehr auf die Nerven geht.

    Wenn man sich Geräte von vor 3-4, sogar manche von vor 6/7 Jahren ansieht, dann haben die teils erstaunliche optische Ähnlichkeiten mit dem iPad, sowohl vom Gehäuse und dem Design, als auch im GUI. Daran kann man einfach erkennen, dass Apple eben keine Innovationen hervorbringt, sondern die einzige Stärke darin besteht, andere Firmen wegen (Design-)Patenten zu verklagen und offensichtlich den im Gericht beteiligten genug zu zahlen scheint, dass diese solche Sachen übersehen.

    Aber diese Entscheidungen liegen ja nicht bei mir und wahrscheinlich wird mich gleich ein IT-Spezialist darauf hinweisen, dass ich mit meiner Sichtweise, dass Apple der jenige ist, der klaut, völlig falsch liege. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. NFC in der Analyse Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  3. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
Amazons Fire Phone im Kurztest
Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Streaming-Box im Kurztest Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten

  1. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.

  2. Urteil: Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet
    Urteil
    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

    Eine Anzeige in der Nähe einer Foxconn-Fabrik hat mit hohen Preisen beim Ankauf von Apple-Teilen gelockt. Ein Beschäftigter hat daraufhin offenbar sechs Rückseiten des iPhone 6 entwendet und weiterverkauft.

  3. Weniger Consumer-Notebooks: Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
    Weniger Consumer-Notebooks
    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

    Weltweit verlieren bei Toshiba bald 900 Menschen ihren Job. Die Stellenstreichung ist Teil des Umbaus der PC-Abteilung des Unternehmens, mit dem es sich in manchen Märkten vor allem aus dem Consumer-Geschäft zurückzieht. Toshiba ist damit das dritte Unternehmen in kurzer Zeit.


  1. 18:22

  2. 16:41

  3. 16:31

  4. 16:13

  5. 15:09

  6. 15:03

  7. 14:51

  8. 14:46