1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Note 10.1 im…

Wiederholt nicht kompetent!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 03:52

    Offensichtlich hat der Autor sich zu wenig mit den Einstellungen und der Bedienung des neuen Galaxy Note 10.1 auseinandergesetzt, sonst hätte er hier nicht so ein völlig unqualifiziertes Fazit ziehen können.

    Wie lange haben Sie mit dem Tab "gespielt", denn ernsthaft getestet haben Sie es nicht!

    Zu einem seriösen Test gehört es, sich wenigstens die Grundfunktionen der Bedienung anzueignen, damit man diese auch bewerten kann.

    Davon kann aber wohl hier keine Rede sein.

    Halbrichtigkeiten zu verbreiten ist Boulevard Journalismus.

    Offensichtlich hat Golem das nötig.

    Wenn dann auch andere Zeitschriften wie PC Games ( gehören die zum Verlag?) diesen Artikel als ernsthaften Test zitieren, wird es peinlich!

    Ich habe das neue Galaxy Note 10.1 GT-N8000 und ich habe das Galaxy Note GT-N7000, aber im Unterschied zum Autor kann ich es bedienen und komme zu ganz anderen positiven Ergebnissen. Ich bin Fotograf und Photoshop Nutzer und kann z.B. auch die Photoshop Touch App vernünftig bedienen! Was besseres gibt zur Zeit auf Tabs überhaupt nicht. Ein vergleichbares 10.1" Tablet schon gar nicht.

    Das kann ja wohl auch der Autor nicht bestreiten, oder etwa doch?

    Wenn schon verglichen wird, dann aber auch Displays, die sowohl Touchscreen als Digitizer haben. Apple hat jedenfalls keins! Mit meinem iPad 2 kann ich das, was auf dem Note alles geht nicht machen! Auch nicht mit dem ebenfalls vorhanden Wacom Bamboo. Der ist nämlich viel zu dick und viel zu wenig präzise!

    Machen Sie sich in Zukunft vorher mit den Geräten und der Bedienung vetraut, bevor Sie so viel inkompetentes zum Besten geben. Dies ist nur ein Rat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.12 03:57 durch harzerpower.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: strauch 14.08.12 - 10:31

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat der Autor sich zu wenig mit den Einstellungen und der
    > Bedienung des neuen Galaxy Note 10.1 auseinandergesetzt, sonst hätte er
    > hier nicht so ein völlig unqualifiziertes Fazit ziehen können.

    Und genau dieser Satz gibt dem Author doch recht. Ein Tablet soll voralem eines sein. Einfach zu bedienen, wenn sich vieles erst durch starkes einarbeiten erschließt, hat sich für mich das Tablet erledigt.

    Und ich kann da vieles nachvollziehen, ohne das Teil jemals gesehen zu haben. Samsung hat ein unglaubliches Talent, Dinge auf den Markt zu werfen die nicht fertig sind.

    Sei es S-Voice. Oder die ganze Touchwiz Oberfläche von meinem SGS+. Erstaunlicherweise scheint das ICS Update für das Galaxy Tab 8.9 und 10.1 sehr gut zu sein. Mit sinnigen Optimierungen.

    Der Unterschied bei Apple ist, ist die Funktion nicht tauglich, wird sich nicht auf den Markt gebracht. Eines muss ich Apple lassen, wenn die etwas aufs ipad bringen funktioniert das sehr gut.

    Das machen für mich schon so Kleinigkeiten aus, wie wenn ich im Kalender zum nächsten Blatt wechsel, das Blatt klebt bei Apple an meinem Finger, bei Samsung wird der Blattwechsel nach der Geste durchgeführt, durch anhalten der Geste kann ich den Vorgang nicht anhalten. Das geht bei Apple immer, auch beim Multitasking zwischen mehreren Apps.

    Da hat Samsung noch viel zu lernen.

    Und dann verkaufen sie es halt auch noch genauso teuer wie Apple.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: neocron 14.08.12 - 12:10

    Samsung selbst bezeichnet seine tablet "erfolge" als flop! Ich denke das fazit ist naeher an der realitaet als ihr provozierende meinung ...
    Samsung lernt, aber leider nur gaaaaannnnnnzzzzz laaaaannnnngggssssaaaammmm ...
    Hardware allein machts nunmal nicht ... und selbst die ist alles andere als top of the line!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: rhhs 14.08.12 - 13:14

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat der Autor sich zu wenig mit den Einstellungen und der
    > Bedienung des neuen Galaxy Note 10.1 auseinandergesetzt, sonst hätte er
    > hier nicht so ein völlig unqualifiziertes Fazit ziehen können.
    >
    > Wie lange haben Sie mit dem Tab "gespielt", denn ernsthaft getestet haben
    > Sie es nicht!
    >
    > Zu einem seriösen Test gehört es, sich wenigstens die Grundfunktionen der
    > Bedienung anzueignen, damit man diese auch bewerten kann.
    >
    > Davon kann aber wohl hier keine Rede sein.
    >
    > Halbrichtigkeiten zu verbreiten ist Boulevard Journalismus.
    >
    > Offensichtlich hat Golem das nötig.
    >
    > Wenn dann auch andere Zeitschriften wie PC Games ( gehören die zum Verlag?)
    > diesen Artikel als ernsthaften Test zitieren, wird es peinlich!
    >
    > Ich habe das neue Galaxy Note 10.1 GT-N8000 und ich habe das Galaxy Note
    > GT-N7000, aber im Unterschied zum Autor kann ich es bedienen und komme zu
    > ganz anderen positiven Ergebnissen. Ich bin Fotograf und Photoshop Nutzer
    > und kann z.B. auch die Photoshop Touch App vernünftig bedienen! Was
    > besseres gibt zur Zeit auf Tabs überhaupt nicht. Ein vergleichbares 10.1"
    > Tablet schon gar nicht.
    >
    > Das kann ja wohl auch der Autor nicht bestreiten, oder etwa doch?
    >
    > Wenn schon verglichen wird, dann aber auch Displays, die sowohl Touchscreen
    > als Digitizer haben. Apple hat jedenfalls keins! Mit meinem iPad 2 kann ich
    > das, was auf dem Note alles geht nicht machen! Auch nicht mit dem ebenfalls
    > vorhanden Wacom Bamboo. Der ist nämlich viel zu dick und viel zu wenig
    > präzise!
    >
    > Machen Sie sich in Zukunft vorher mit den Geräten und der Bedienung
    > vetraut, bevor Sie so viel inkompetentes zum Besten geben. Dies ist nur ein
    > Rat.

    Mir ist auch aufgefallen, dass der Autor das GT-N8000 (Galaxy Note 10.1) als Nachfolger des GT-N7000 (Galaxy Note) bezeichnet. Laut diversen Foren ist mit einem Nachfolger des N7000 erst Q4 diesen Jahres zu rechnen. Evt. Produktbezeichnung GT-N7100!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: debb1046 14.08.12 - 13:14

    Hatte den gleichen Eindruch wie harzerpower: Test-Fazit war zu schnell geschossen weil man sich zu wenig damit beschäftigt und nicht richtig recherchiert hat.

    Es fällt auf, dass die, die das Gerät schon haben, dem Test eher widersprechen, als die, die das Gerät noch nie in der Hand hatten (OK, da muss man was abziehen wg. Stockholm Syndrom).

    Es ist schwierig Tablets mit Digitizer mit solchen ohne zu vergleichen. Wenn ich das brauche, dann nützt es mir nichts, wenn die stiftlose Konkurrenz einfacher in der Bedienung, schneller, schöner, oder billiger ist. Ich hatte zuerst den HTC Flyer, dann das Lenovo Thinkpad Tablet. Nirgends hat das mit dem Stift so gut funktioniert wie auf dem Note. Und ja, man braucht auch auf dem Note ein paar Stunden um alle Ecken der Software zu finden, aber ein neues Gerär will ja ohnehin ausreichend bespielt werden ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: strauch 14.08.12 - 14:05

    debb1046 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schwierig Tablets mit Digitizer mit solchen ohne zu vergleichen.
    > Wenn ich das brauche, dann nützt es mir nichts, wenn die stiftlose
    > Konkurrenz einfacher in der Bedienung, schneller, schöner, oder billiger
    > ist. Ich hatte zuerst den HTC Flyer, dann das Lenovo Thinkpad Tablet.
    > Nirgends hat das mit dem Stift so gut funktioniert wie auf dem Note. Und
    > ja, man braucht auch auf dem Note ein paar Stunden um alle Ecken der
    > Software zu finden, aber ein neues Gerär will ja ohnehin ausreichend
    > bespielt werden ;-)

    Aber auch wenn es am Besten funktioniert, scheint es ja trotzdem kein großer Wurf zu sein. Will heißen geht besser. Klar wenn ich darauf angewiesen bin, gilt es den besten Kompromiss zu finden.
    Ich habe von Samsung halt oft den Eindruck, hauptsache da steht ein Feature in den Spezifikationen. Ob das nun wirklich gut funktioniert ist egal. Ob das jetzt S-Voice ist oder hier die Funktionen wie Splitscreen, die dann aber auch nicht immer gehen.

    Das ist einfach nie zu Ende gedacht bei Samsung und oft bei Apple kopiert, der Digizier nicht, aber an vielen anderen Stellen wie z.B. auch die Kalenderapp.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: neocron 14.08.12 - 14:16

    weil es ein bestimmtes feature hat, soll es besser bewertet werden?
    ein Auto, das fluegel hat, soll quasi besser bewertet werden, auch wenn es nicht wirklich filegen kann?
    Bedienung und andere Details gehoeren genau so zum Geraet, wie auch der positive Aspekt eines Digitizers!
    Es wird aber nunmal das Geraet bewertet, nicht nur die Notizfunktion!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 15:40

    Sorry, aber was Sie hier zu den Apple Produkten und der einfachen Bedienbarkeit schreiben, stimmt doch so überhaupt nicht!

    Ich habe ein iPhone 4S mit 64GB nach einem Samsung Galaxy S mit einer Vertragsverlängerung gekauft, weil Apple mich glauben ließ, es ist ja so selbsterklärend.

    Von wegen. Auch bei Apple muss man sich mit dem Gerät erst vertraut machen, damit man es flüssig und richtig bedienen kann.

    Ich finde es einen Witz und zugleich als Frechheit, das man sich mit dem iPhone nicht per Bluetooth wegen der Apple Restriktionen mit meinem iMac verbinden kann, was zur Folge hat, das man sich z.B. Bilder per E-Mail auf seinen Mac senden muss. Als NAS User kann ich bei Apple meine Filme im AVI Format nicht vom NAS abspielen. Bei Android geht das ohne Probleme.

    E-Mail Konten einzurichten geht ohne Hilfestellung überhaupt nicht.

    Bei einem Googlemail Konto geht das bei Android vollautomatisch! Da brauch man gar nichts tun außer seine E-Mail Adresse und Passwort zum Konfigurieren einzugeben!

    Ich könnte hier jetzt noch ellenlang ausführen, was bei Apple alles nicht geht.

    Aber hier geht es um das Samsung Note 10.1 und so etwas, nicht mal Ansatzweise, hat Apple überhaupt nicht.

    Was glauben Sie wohl, warum ich mir als iPad 2 Besitzer jetzt das Note gekauft habe?

    Weil es ein Digitizer Display und Touchscreen hat, auf dem ich nicht nur meine Bildbearbeitung unterwegs mit dem S-Pen und entsprechende handschriftliche Anmerkungen schon erledigen kann.
    Das funktioniert hervorragend, wenn man weiß wie es geht!

    Weil es 3G hat, damit ich mit einem Headset per Bluetooth auch telefonieren kann,

    Weil es einen SD Card Slot hat, wo ich Speicherkarten verwenden kann usw. usw.

    Das Note wird für eine neue Kundengruppe auf den Markt gebracht, die diese Werkzeuge benötigen und nur darauf gewartet haben. Wer das nicht benötigt kauft ein Tab mit stinknormalen Touchscreen und wird trotzdem um eine Einarbeitung nicht herumkommen.

    Dieses Wunschdenken gibt es bei keinem technischen Gadget!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.12 15:56 durch harzerpower.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 15:46

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil es ein bestimmtes feature hat, soll es besser bewertet werden?
    > ein Auto, das fluegel hat, soll quasi besser bewertet werden, auch wenn es
    > nicht wirklich filegen kann?
    > Bedienung und andere Details gehoeren genau so zum Geraet, wie auch der
    > positive Aspekt eines Digitizers!
    > Es wird aber nunmal das Geraet bewertet, nicht nur die Notizfunktion!


    Es soll nicht besser bewertet werden, aber wenigstens mit Kompetenz!

    Das Beispiel mit dem Auto finde ich richtig gut! Nur es passt überhaupt nicht.

    Genauso wenig wie: Alle Autos haben 4 Räder und können von A nach B fahren.

    Warum werden Autos denn getestet. Doch nicht um von A nach B zu fahren, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 16:06

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung selbst bezeichnet seine tablet "erfolge" als flop! Ich denke das
    > fazit ist naeher an der realitaet als ihr provozierende meinung ...
    > Samsung lernt, aber leider nur gaaaaannnnnnzzzzz laaaaannnnngggssssaaaammmm
    > ...
    > Hardware allein machts nunmal nicht ... und selbst die ist alles andere als
    > top of the line!


    Besitzen Sie ein Samsung Tablet und ein iPad?

    Oder geben Sie hier nur das wieder, was Sie vom Hörensagen kennen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: neocron 14.08.12 - 17:09

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Samsung selbst bezeichnet seine tablet "erfolge" als flop! Ich denke das
    > > fazit ist naeher an der realitaet als ihr provozierende meinung ...
    > > Samsung lernt, aber leider nur gaaaaannnnnnzzzzz
    > laaaaannnnngggssssaaaammmm
    > > ...
    > > Hardware allein machts nunmal nicht ... und selbst die ist alles andere
    > als
    > > top of the line!
    >
    > Besitzen Sie ein Samsung Tablet und ein iPad?
    >
    > Oder geben Sie hier nur das wieder, was Sie vom Hörensagen kennen?
    Alle meine Beitraege wurden von meinem Samsung Galaxy Tab 8.9 geschrieben!
    Uebrigens ist waehrend dieser Beitraege der Browser 6 mal abgestuerzt ...
    Ob Googles oder Samsungs Schuld, ist mir dabei wurst!
    Genau so das umstaendliche Editieren der Texte hier im Forum, wo der Cursor im Textfenster hin und her springt, oder sich nicht plazieren laesst ...

    Android fuer sich ist schon alles andere als optimal!
    Samsung allein genau so wenig.
    Ich will gar nicht dran denken, wie "praezise" der Digitizer ist, wenn ich nur den Touchscreen meines 8.9 nutze ... aussetzer ueber aussetzer, selbst die Navigation auf Google Maps macht damit nur selten spass! Gerade Multitouch ist alles andere als ein Genuss!

    Fuer normale Aufgaben ist es sicherlich genuegend, und fuer die 380 Euro war es auch ok ... ich habe weniger bezahlt als bei der Konkurrenz, und halt auch weniger bekommen ...
    Richtig ueberzeugt hatte mich Gewicht und Groesse bei gleicher Aufloesung wie die 10 zoll Geraete! (das display war auch in ordnung)
    DA ist Samsung wirklich anders! Auch das 7.7 hatte ich im Auge!

    Warum fragst du ob ich ein iPad habe? darum gings hier doch gar nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 19:44

    Aber du weisst doch sicher, das du die Stiftbedienung eines kapazitiven Touchpad nun überhaupt nicht mit der eines Digitizers vergleichen kannst.

    Das Note reagiert bestens und das Schreiben ist so wie bei einem Kugelschreiber. Wenn man in den Einstellungen den Markierungspunkt anwählt, siehst du auch sofort, wenn der Stift aufgesetzt wird, wo du bist.

    Dieses ist auch der Grund, warum ich das iPad auch nicht wirklich besser finde. Die Stiftbedienung auf dem Touchpad des iPad 2 und dem dicken Wacom "Gummiball" ist mehr als nur unzureichend. Das gilt für alle Hersteller!

    Das Note N7000 (Handy) ist mit dem Stift allerdings genau so präzise seit Android 4.04 zu bedienen! Was hast du denn für eine Firmware auf deinem 8,9?? Davon ist nämlich auch eine ganze Menge abhängig. Ich habe nie gerootet und immer Stock ROMs benutzt und war bisher mit meinen Android Geräten sehr zufrieden. Auch als Besitzer eines iPhone 4s!!! Dieses ist nur zum telefonieren und als MP3 Player zu gebrauchen weil es sehr klein und handlich ist. Arbeiten kann man mit dem Teil überhaupt nicht. Jedenfalls ich nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: Khalil 14.08.12 - 20:52

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat der Autor sich zu wenig mit den Einstellungen und der
    > Bedienung des neuen Galaxy Note 10.1 auseinandergesetzt, sonst hätte er
    > hier nicht so ein völlig unqualifiziertes Fazit ziehen können.
    >
    > Wie lange haben Sie mit dem Tab "gespielt", denn ernsthaft getestet haben
    > Sie es nicht!
    >
    > Zu einem seriösen Test gehört es, sich wenigstens die Grundfunktionen der
    > Bedienung anzueignen, damit man diese auch bewerten kann.
    >
    > Davon kann aber wohl hier keine Rede sein.
    >
    > Halbrichtigkeiten zu verbreiten ist Boulevard Journalismus.
    >
    > Offensichtlich hat Golem das nötig.
    >
    > Wenn dann auch andere Zeitschriften wie PC Games ( gehören die zum Verlag?)
    > diesen Artikel als ernsthaften Test zitieren, wird es peinlich!
    >
    > Ich habe das neue Galaxy Note 10.1 GT-N8000 und ich habe das Galaxy Note
    > GT-N7000, aber im Unterschied zum Autor kann ich es bedienen und komme zu
    > ganz anderen positiven Ergebnissen. Ich bin Fotograf und Photoshop Nutzer
    > und kann z.B. auch die Photoshop Touch App vernünftig bedienen! Was
    > besseres gibt zur Zeit auf Tabs überhaupt nicht. Ein vergleichbares 10.1"
    > Tablet schon gar nicht.
    >
    > Das kann ja wohl auch der Autor nicht bestreiten, oder etwa doch?
    >
    > Wenn schon verglichen wird, dann aber auch Displays, die sowohl Touchscreen
    > als Digitizer haben. Apple hat jedenfalls keins! Mit meinem iPad 2 kann ich
    > das, was auf dem Note alles geht nicht machen! Auch nicht mit dem ebenfalls
    > vorhanden Wacom Bamboo. Der ist nämlich viel zu dick und viel zu wenig
    > präzise!
    >
    > Machen Sie sich in Zukunft vorher mit den Geräten und der Bedienung
    > vetraut, bevor Sie so viel inkompetentes zum Besten geben. Dies ist nur ein
    > Rat.

    Du hast recht, ich habe auch in einem Beitrag festgestellt, dass leider bei Golem einige nicht mal jelly bean richtig kennen, dies kam bei einem Nexus 7 test. Bitte studiert ein OS bevor ihr urteile fällt. Ich she auch leider immer oberflächliche tests bei Golem. Ich weiss nicht, ob es absichtlich ist. Auf jeden Fall der Apfel und sein OS sind bei Ihrem Vormarsch gestoppt, egal ob die Leute bei Golem das anerkennen oder nicht. Ich warte auf den nächsten Tablet von Samsung, welche in Auflösung, Performance, Ausstattung uns hoffentlich auch Verarbeitung manch Kritiker wie hier stumm schalten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: neocron 14.08.12 - 22:00

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber du weisst doch sicher, das du die Stiftbedienung eines kapazitiven
    > Touchpad nun überhaupt nicht mit der eines Digitizers vergleichen kannst.
    >
    > Das Note reagiert bestens und das Schreiben ist so wie bei einem
    > Kugelschreiber. Wenn man in den Einstellungen den Markierungspunkt anwählt,
    > siehst du auch sofort, wenn der Stift aufgesetzt wird, wo du bist.
    >
    > Dieses ist auch der Grund, warum ich das iPad auch nicht wirklich besser
    > finde. Die Stiftbedienung auf dem Touchpad des iPad 2 und dem dicken Wacom
    > "Gummiball" ist mehr als nur unzureichend. Das gilt für alle Hersteller!
    >
    > Das Note N7000 (Handy) ist mit dem Stift allerdings genau so präzise seit
    > Android 4.04 zu bedienen!
    ich habe das Note bereits benutzen koennen und war nicht sonderlich begeistert ... es gab einfach keinen nutzen fuer den stift, zumindest konnte ich damit nichts, was ich nicht auch ohne stift haette erledigen koennen.
    Wie gesagt. es gibt eine kleine aber feine nutzerschaft, die die Stifte zu nutzen weis, ich bezweifle halt nur, dass es die Masse ist!
    Und ich bezweifle, dass dieses Feature die Mehrkosten wert waere!

    > Was hast du denn für eine Firmware auf deinem
    > 8,9?? Davon ist nämlich auch eine ganze Menge abhängig.
    Jelly Bean Custom ROM ... fuer die Galaxy Tabs gibts ja Stock nichtmal ein ICS update!?
    > Ich habe nie
    > gerootet und immer Stock ROMs benutzt und war bisher mit meinen Android
    > Geräten sehr zufrieden.
    Samsung Geraete waren mit Stock nach meiner Erfahrung schier unbrauchbar ... ein SGS 1 brauchte zig Fixes und Updates bis es einigermassen lief, ein SGS2 hatte tolle power, lief nur auch alles andere als fluessig. ICS gibt es fuer letzteres seit einem Monat oder so?
    Da hatte Google bereits JB draussen!
    Fluessig ist es auch damit nicht geworden. Stock Touchwiz ist eine Kopie der iPhone Oberflaeche erweitert durch aeusserst haessliche Widgets. Samsung hat neben einem Google store auch noch irgend einen arbitraeren eigenen Store mitgeliefert, der die gleichen Applikationen hat, aber eine eigene Authentifikation benoetigt.
    GPS Empfang ist mit keinem der Geraete rosig ...
    aber wir schweifen ab!
    fuer die Haelfte des Preises oder sagen wir 2/3 waere es sicherlich ok, aber 600 oder gar 700 Euro fuer ein 720p display? Den Prozessor kriege ich fuer weniger als 100$ gekauft, der ist es auch nicht ...
    Dann bleibt ja nur noch ein halb durchdachtes Samsung Android und das ist mir sicherlich keine 150 Euro ggue. anderen Tablets wert ...
    Eine ueberraschend gute Idee finde ich den IR Sender ... durchaus nuetzlich!
    aber ebenso ein pfennigartikel, den ich mit maximal 5-10 Euro im endpreis beruecksichtigen wuerde ... wenn ueberhaupt!

    >Auch als Besitzer eines iPhone 4s!!! Dieses ist nur
    > zum telefonieren und als MP3 Player zu gebrauchen weil es sehr klein und
    > handlich ist. Arbeiten kann man mit dem Teil überhaupt nicht. Jedenfalls
    > ich nicht.
    Das kann man dann mit anderen Geraeten genau so wenig, die sind naemlich das gleiche in gruen!
    Allgemein hoere ich das Wort "Arbeiten" sehr oft im zusammenhang mit Telefonen ... was soll damit bitte gemeint sein?
    Was soll es mehr koennen, als andere Telefone vorher auch? Wo genau stecken da die Erwartungen, und warum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: linuxuser1 15.08.12 - 19:20

    Wenn selbst The Verge sagt es sei ein totaler Flop, dann kannst du zu 99% davon ausgehen, dass golem es nicht unterbewertet hat.

    http://www.theverge.com/2012/8/15/3243546/samsung-galaxy-note-10-1-review

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: neocron 16.08.12 - 12:06

    Lol, wenn ich das review video sehe, dann frage ich, ob Golem nicht zu gut bewertet hat!
    Um himmels willen das Ruckeln haben die ja immer noch nicht im Griff!
    Und das "Multitasking" ist ja erbaermlich!

    Samsung ... die lernen es nie!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wiederholt nicht kompetent!

    Autor: joguwi 21.10.12 - 14:05

    Leider kann ich die Enttäuschung, die aus diesem Review spricht: http://www.theverge.com/2012/8/15/3243546/samsung-galaxy-note-10-1-review, nach knapp zwei Wochen intensiver Nutzung des GT-N8000 genauso nachempfinden, wie die Begeisterung über die netten Features und Alleinstellungsmerkmale dieses Tablets.

    Das Ding hat ein riesiges Potential in der Hardware, aber leider eine noch nicht völlig ausgereifte Software mit vielleicht sogar konzeptionellen Fehlern, die auch durch Updates nur schwer zu beheben sind. Die Performance lässt wirklich oft trotz schneller CPU zu wünschen übrig und die Beschränkungen von Samsungs TouchWiz können einen wirklich ärgern. So macht beispielsweise die Handschriftenerkennung bei mir nach nur wenigen Zeichen eine Denkpause, so dass die flüssige Eingabe längerer Texte über dieses Feature kaum möglich ist.
    Sehnsüchtig wartet man auf Updates, die endlich den einen oder anderen Knoten lösen.
    Man kann mit dem Ding durchaus arbeiten, muss aber damit rechnen, dass es hin und wieder zickt. In einem Punkt muss ich mich der "theverge"-Kritik schon anschließen: man hat das Gefühl ein Generation-1-Gerät gekauft zu haben. So erzürnt, es jetzt schon an die Wand schmeißen zu wollen, bin ich aber noch nicht. Ich hoffe noch auf die Updates, denn die Hardware kann schon jetzt überzeugen (bis auf die Darstellung kleiner Schriften: schlechte Kantenglättung) ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.12 14:08 durch joguwi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Zeitserver: Sicherheitslücken in NTP
    Zeitserver
    Sicherheitslücken in NTP

    In der Referenzimplementierung des Network Time Protocol (NTP) wurden mehrere Buffer Overflows gefunden, die die Ausführung von Code auf NTP-Servern erlauben.

  2. Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
    Core M-5Y10 im Test
    Kleiner Core M fast wie ein Großer

    Kurz langsamer und danach fast genauso flott: Intels Core M-5Y10 leistet trotz Passivkühlung und offiziell weniger Takt ähnlich viel wie der Core M-5Y70. Manchmal dürfte weniger sogar mehr sein.

  3. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.


  1. 11:06

  2. 09:01

  3. 20:17

  4. 18:56

  5. 18:12

  6. 16:54

  7. 13:29

  8. 12:01