Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung kritisiert: Kunden…

jaja, die kunden sind alle zu dumm...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: flasherle 11.01.13 - 14:41

    ... um sich vorher zu informieren. blabla bla

  2. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: SoniX 11.01.13 - 14:48

    -.-

    Kannst es ja versuchen zu erklären. Die meisten werden dich nicht verstehen.

    Samsung hat da schon Recht. Der normale 0815 Käufer hat keine Ahnung von den gravierenden Unterschieden. Der sieht "Windows 8" und denkt er weiß was er bekommt.

  3. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: entonjackson 11.01.13 - 15:07

    ich würde mal behaupten 50% der Smartphone Kunden kennen auch den Unterschied zwischen Android und iOS nicht, deswegen ist das gar nicht mal so abwegig.

  4. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: harrycaine 11.01.13 - 15:13

    Und ich setze mal einen drauf...das scheit auch Microsoft nicht richtig klar zu sein.
    Damit meine ich nicht die technischen Unterschiede zwischen Win RT und Win 8 sondern die Anwendungsmöglichkeiten bzw. Zielmärkte für die beiden Plattformen.
    Ein vernünftiges Argument Pro WinRT fällt mir jedenfalls nicht ein, rein preislich sind die Geräte nämlich auch zu teuer. Wenn ich dann noch die fehlende X86-Kompatibilität sehe, bleibt da nicht mehr viel.

  5. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: hypron 11.01.13 - 15:22

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hat da schon Recht. Der normale 0815 Käufer hat keine Ahnung von
    > den gravierenden Unterschieden. Der sieht "Windows 8" und denkt er weiß was
    > er bekommt.


    Wo sieht er denn bei einem Tablet mit "Windows RT" den Begriff "Windows 8"?

  6. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: PatrickFoster 11.01.13 - 15:22

    das interessant ist doch eher, dass bisher immer über den Preis gemeckert wurde beim Surface und jetzt kommt Samsung und setzt ohne grund einen oben drauf, obwohl es doch geheißen hat, die RT geräte sollen von den OEMs bei 250¤ - 400¤ liegen.

    Das wäre dann das PRO RT argument über den preis.... da darf dann das Surface gerne drüber liegen bei der höherwertigen verarbeitung und für menschen die gerne MS produkte kaufen.

    aber 629¤ für das teil???? die haben nicht mehr alle latten am zaun

    diskutiert auf Zahlen und Fakten.... alles andere endet im Streit und lässt zu viel Platz für Interpretationen

  7. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 11.01.13 - 16:25

    Erklären lässt sich das doch ganz einfach: Lange Akku Laufzeiten, dafür nur Apps keine normalen Programme.

    Nur das MS ja neuerdings sogar normale Programme Apps nennt...

    Aber das Preis Argument müsste auch her. Dann versteht der Kunde es auch. Bezahlst wenig. Bekommst wenig.

    Aber Bezahlst genausoviel. Bekommst weniger...???? Das macht doch keine Sau

  8. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: KleinerWolf 11.01.13 - 16:28

    Warum ist Windows 8 wohl in zwei " gepackt.

  9. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: tingelchen 11.01.13 - 18:12

    Schon mal aufgefallen das Win8 und WinRT genau gleich aussehen? Der Großteil der Kunden wissen ja nicht einmal welche Version von Windows sie gerade nutzen.

  10. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: irata 12.01.13 - 00:53

    IchBinFanboyVonMirSelbst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das MS ja neuerdings sogar normale Programme Apps nennt...

    Ja, die Bezeichnung "App" gibt es auch erst seit den 1980ern.
    Die IT-Welt ist ziemlich schnelllebig ;-)

  11. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: developer 12.01.13 - 21:10

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um sich vorher zu informieren. blabla bla

    Das hat mit dumm nichts zu tun.
    Einfach mangelndes Interesse am Detail. Und das größtenteils zurecht.

    How cares was das ist solange es das macht was man möchte.
    Für die meisten die dieses Wissen üebr ihr Device haben ist das mehr Ego Pflege oder Rückversicherung des Statussymbols als technisch von irgenwelcher Relevanz.

    Selbst bei Fehlermeldungen nur marginal relevant.
    Ob die erste Frage mein "iPhone geht nicht" oder mein "Handy geht nicht" lautet ist informationstechnisch irrelevant.

    Abgesehen davon... weißt du welche Software in deinem Auto, Waschmaschine, Fernseh, Blueray whatever läuft? Und selbst wenn wieviele wissen das über ihre Geräte?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

  12. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: paradigmshift 12.01.13 - 21:27

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon... weißt du welche Software in deinem Auto, Waschmaschine,
    > Fernseh, Blueray whatever läuft? Und selbst wenn wieviele wissen das über
    > ihre Geräte?

    Sinnloser Vergleich, eine Waschmaschine ist nicht zum Telefonieren da. Wenn ich per Tablet mit Skype telefonieren möchte ist das hingegen einfach nur sowas von alltäglich das man es einfach erwarten kann das es geht. Ja Samsung hat recht.

  13. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: ronlol 14.01.13 - 09:57

    Die Kunden sind nicht grundsätzlich dumm, sondern einfach nur nicht daran interessiert was für ein Betriebssystem es hat oder wie die technischen Details lauten.

    Sehe ich ja schon bei den Mädels in meinem Bekanntenkreis wenn die Smartphones als "iPhones" bezeichnen. Für die gibts halt so ein iPhone von Apple und ein iPhone von Samsung und wundern sich wieso die App vom iPhone nicht auf dem Galaxy läuft.
    Der Nerd schreit gleich "DAU", ich sehe es hingegen so, dass es die Leute nunmal nicht interessiert und für diese Kunden das Gerät schlichtweg funktionieren muss.

    Ich könnte ja an der Stelle auch genauso behaupten, dass alle Autokäufer mit nem Golf 7 unter 122ps totale Trottel sind, weil die das Auto mit der Torsionsstrebe statt Einzelradaufhängung an der Hinterachse gekauft haben oder dass der Käufer eines Teufel Systems auch nur ein "Medion für Besserverdiener" gekauft hat, weil er nie was von Heco, KEF, Elac, Nubert und co. gehört hat.
    Wie gesagt, ich könnte da auch genug Leute als Trottel darstellen, aber das tue ich nicht. Ich denke jeder hat einen Grund und wenn der Grund lautet "Ich will Geld für etwas hinlegen, dass schlichtweg funktioniert" dann ist das auch Grund genug. Nur weil der Nerd da wieder das ganze Gerät auseinandernehmen und modden könnte, heißt es ja nicht, dass er deswegen auch gleich der bessere Mensch ist.

    Ich schraube selbst sehr gerne an meinem Turbo Japaner rum, modde mein Smartphone, stelle mir ordentliche Unterhaltungselektronik ins Haus und habe alle Peripheriegerät gut miteinander vernetzt.
    Aber wenn sich ein Nachbar nun einfach einen schnelleren Wagen kauft, ein teures Audiosystem von einer Firma aufstellen lässt und sich jedes Jahr das neuste Handy holt, dann ist es auch völlig ok. Es erfüllt für jede Person nunmal den Zweck, den man sich halt wünscht und zudem möchten solche Leute ja auch ihre Zeit nicht mit sowas vergeuden, sondern beschäftigen sich mit anderen Hobbies. Daher bitte nicht immer alle als Idioten hinstellen, nur weil man selbst vielleicht ein Specsheet besser versteht als andere.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 10:02 durch ronlol.

  14. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: TheUnichi 14.01.13 - 11:48

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kunden sind nicht grundsätzlich dumm, sondern einfach nur nicht daran
    > interessiert was für ein Betriebssystem es hat oder wie die technischen
    > Details lauten.
    >
    > Sehe ich ja schon bei den Mädels in meinem Bekanntenkreis wenn die
    > Smartphones als "iPhones" bezeichnen. Für die gibts halt so ein iPhone von
    > Apple und ein iPhone von Samsung und wundern sich wieso die App vom iPhone
    > nicht auf dem Galaxy läuft.
    > Der Nerd schreit gleich "DAU", ich sehe es hingegen so, dass es die Leute
    > nunmal nicht interessiert und für diese Kunden das Gerät schlichtweg
    > funktionieren muss.
    >
    > Ich könnte ja an der Stelle auch genauso behaupten, dass alle Autokäufer
    > mit nem Golf 7 unter 122ps totale Trottel sind, weil die das Auto mit der
    > Torsionsstrebe statt Einzelradaufhängung an der Hinterachse gekauft haben
    > oder dass der Käufer eines Teufel Systems auch nur ein "Medion für
    > Besserverdiener" gekauft hat, weil er nie was von Heco, KEF, Elac, Nubert
    > und co. gehört hat.
    > Wie gesagt, ich könnte da auch genug Leute als Trottel darstellen, aber das
    > tue ich nicht. Ich denke jeder hat einen Grund und wenn der Grund lautet
    > "Ich will Geld für etwas hinlegen, dass schlichtweg funktioniert" dann ist
    > das auch Grund genug. Nur weil der Nerd da wieder das ganze Gerät
    > auseinandernehmen und modden könnte, heißt es ja nicht, dass er deswegen
    > auch gleich der bessere Mensch ist.
    >
    > Ich schraube selbst sehr gerne an meinem Turbo Japaner rum, modde mein
    > Smartphone, stelle mir ordentliche Unterhaltungselektronik ins Haus und
    > habe alle Peripheriegerät gut miteinander vernetzt.
    > Aber wenn sich ein Nachbar nun einfach einen schnelleren Wagen kauft, ein
    > teures Audiosystem von einer Firma aufstellen lässt und sich jedes Jahr das
    > neuste Handy holt, dann ist es auch völlig ok. Es erfüllt für jede Person
    > nunmal den Zweck, den man sich halt wünscht und zudem möchten solche Leute
    > ja auch ihre Zeit nicht mit sowas vergeuden, sondern beschäftigen sich mit
    > anderen Hobbies. Daher bitte nicht immer alle als Idioten hinstellen, nur
    > weil man selbst vielleicht ein Specsheet besser versteht als andere.

    Hör auf, bitte, du zerrüttelst das Weltbild der meisten hier, du nimmst ihnen den ganzen Stoff zum jammern und flamen
    Als ob jeder Mensch seine eigene Meinung hat, komm schon, ich bitte dich

    Microsoft ist doch nur so erfolgreich, weil sie Menschen hypnotisieren, Monopolstellungen vermarkten und 99% der 100.000 Mitarbeiter sind Promoter und preisen gar nicht vorhandene Features an

  15. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: Wary 14.01.13 - 16:12

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft ist doch nur so erfolgreich, weil sie Menschen hypnotisieren,
    > Monopolstellungen vermarkten und 99% der 100.000 Mitarbeiter sind Promoter
    > und preisen gar nicht vorhandene Features an

    Kleine Geschichte:
    Ein Mitstudent hat während dem Studium für Microsoft gearbeitet.
    Was hat der gemacht? Er hat Kleidung mit MediaMarkt Aufschrift angezogen, hat sich in den MediaMarkt gestellt und hat dort Kunden "beraten".
    Was glaubt ihr wohl hat der so gesagt, wenn da jemand gefragt hat, ob so ein Apple Notebook nicht auch ganz gut ist oder ob man wirklich das volle Office Ultra Premium wasweißich von Microsoft braucht, wenn man drei mal im Jahr einen Brief von einer Seite schreiben will?

    Als Kunde wird man einfach viel zu oft verarscht!

    (Sind BTW. nicht nur IT Leute die im MediaMarkt undercover arbeiten, ist z.B. auch bei Kaffeemaschinen so. MediaMarkt stellt die Kleidung usw. Microsoft/etc. zahlt das Gehalt. MediaMarkt spart sich einen Mitarbeiter, Microsoft macht mehr Umsatz. Win-Win Situation. Nur der Kunde ist der Gearschte!)

  16. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: nmSteven 15.01.13 - 14:56

    wenigstens bekommt der Kunde dann eine vernünftige Beratung. Natürlich nicht für Apple Produkte aber die Beratung wird 10x besser sein als die eines normalen Media Markt Mitarbeiters.

  17. Re: jaja, die kunden sind alle zu dumm...

    Autor: androidfanboy1882 16.01.13 - 10:56

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenigstens bekommt der Kunde dann eine vernünftige Beratung. Natürlich
    > nicht für Apple Produkte aber die Beratung wird 10x besser sein als die
    > eines normalen Media Markt Mitarbeiters.


    und:

    > Was glaubt ihr wohl hat der so gesagt, wenn da jemand gefragt hat, ob so
    > ein Apple Notebook nicht auch ganz gut ist oder ob man wirklich das volle
    > Office Ultra Premium wasweißich von Microsoft braucht, wenn man drei mal im
    > Jahr einen Brief von einer Seite schreiben will?


    "vernünftige Beratung" :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn
  3. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
Weltraumforschung
DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test: Ein Oneplus Three, zwei Systeme
OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test
Ein Oneplus Three, zwei Systeme
  1. Android-Smartphone Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen
  2. Oneplus Three Update soll Speichermanagement verbessern
  3. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three

Kritische Infrastrukturen: Wenn die USV Kryptowährungen schürft
Kritische Infrastrukturen
Wenn die USV Kryptowährungen schürft
  1. Ripper Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus
  2. Ransomware Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
  3. Livestreams Ein Schuss, ein Tor, ein Trojaner

  1. Gear S3 im Hands on: Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen
    Gear S3 im Hands on
    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

    Ifa 2016 Die neuen Gear-S3-Modelle erinnern auf den ersten Blick an die Gear S2 Classic, sehen aber noch mehr nach klassischer Herrenarmbanduhr aus. Die Bedienung ist weitgehend unverändert geblieben, bei der Ausstattung hat Samsung einige Punkte verbessert.

  2. Geleakte Zugangsdaten: Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert
    Geleakte Zugangsdaten
    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

    Dropbox warnt zahlreiche Nutzer vor einem Einbruch in die eigenen Systeme aus dem Jahr 2012. Betroffene Accounts sollten mit einem neuen Passwort versehen werden.

  3. Forerunner 35: Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr
    Forerunner 35
    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

    Ifa 2016 Die Forerunner 35 von Garmin misst den Puls am Handgelenk und zeichnet die Route per GPS auf. Davon abgesehen, verzichtet das Gerät weitgehend auf Schnickschnack, bietet Läufern aber eine ordentliche Akkulaufzeit.


  1. 18:00

  2. 17:59

  3. 17:13

  4. 16:45

  5. 16:05

  6. 15:48

  7. 15:34

  8. 14:40