Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sea Islands: AMD verschiebt…

Für die Kunden ist das gut

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für die Kunden ist das gut

    Autor: spambox 15.02.13 - 22:27

    Es muss nicht jedes Jahr 2 neue Generationen von GPUs geben. Da hätte jeder Hersteller Absatzschwierigkeiten.
    Ich seh in der "Wartezeit" jedenfalls keine Probleme; weder für den Hersteller noch für den Kunden.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: User5001 15.02.13 - 22:55

    Irgendwie werden Grafikkarten seit einer Weile auch kaum noch schneller. Habe mir gerade eine 5870 gebraucht für 80 geholt, die ist genauso schnell wie die 6950 und 7850, dabei ist sie von 2009. Stromverbrauch usw. ist auch nicht wirklich schlechter trotz ZeroCore bei den 7000ern.
    Früher konnte man sich jedes Jahr was neues holen.

    Mal sehen was nach dem Start der neuen Konsolen passiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: irata 16.02.13 - 01:52

    User5001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher konnte man sich jedes Jahr was neues holen.

    Vielleicht stößt die Technik langsam an ihre Grenzen?
    "Moore's Law" ist halt auch nicht für die Ewigkeit gedacht und wackelt schon ziemlich.
    Möglicherweise wird es schon dieses Jahr auf einen Zeitrahmen von 3 Jahren verlängert.
    Wäre nicht die erste Korrektur.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: Muellersmann 16.02.13 - 02:27

    Nö, denn die Insider sagen klar, dass die neue Hardware der 8000er Serie fertig sei, aber die wirtschaftliche Lage sorgt dafür, dass AMD nicht unter Zugzwang steht.
    Das P/L seitens AMD ist besser als das von Nvidia. Nvidia auf der anderen Seite hat trotzdem kein Problem mit dem Umsatz/Gewinn, also steht auch nicht unter Zugzwang. Was wir hier erleben ist mehr das Ergebnis eines Marktes ohne Wettkampf, aber ohne Monopol.

    Es wird ebenso versucht die neue Generation nicht zuerst zu veröffentlichen. Der Verlierer ist meist der, der die neuen Karten zuerst ausspielt. Selbiges sieht man derzeit bei der Veröffentlichung der neuen Konsolengeneration.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: gorsch 16.02.13 - 05:47

    Beim (korrekt wiedergegebenen) Moore'schen Gesetz geht es um die Anzahl der Transistoren, die sich kostengünstig auf einem Chip unterbringen lassen - es gilt heute und für die nähere Zukunft immernoch. Tatsächlich handelt es sich auch um eine Art selbsterfüllende Prophezeiung - Intel z.B. hat Moore's Law als "Zeitplan" zur Firmenpolitik gemacht.
    Gerade heutzutage bedeuten mehr Transistoren aber nicht unbedingt eine lineare Leistungssteigerung. Da kommt es ganz auf den Anwendungsfall an, wo der Flaschenhals liegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: Baron Münchhausen. 17.02.13 - 08:34

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es muss nicht jedes Jahr 2 neue Generationen von GPUs geben. Da hätte jeder
    > Hersteller Absatzschwierigkeiten.
    > Ich seh in der "Wartezeit" jedenfalls keine Probleme; weder für den
    > Hersteller noch für den Kunden.
    >
    > #sb

    Wie wärs mit man bringt jeden Tag eine raus? Wer zwingt dich dann jeden Tag eine zu kaufen? Kaufe einfach alle 2 Jahre oder so oft du willst, davon hält dich keiner ab.

    Oder geht es darum, dass dann schon in 1 jahr andere mit besseren Karten laufen als du? ;P

    Ich kaufe mir die karte auch dann, wenn mir die alte zu schlecht wird und nicht wann der Hersteller eine neue herausbringt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: Baron Münchhausen. 17.02.13 - 08:35

    oh man das System hackt echt rum...

    http://forum.golem.de/kommentare/mobile-computing/sea-islands-amd-verschiebt-radeon-hd-8000-bis-ende-2013/fuer-die-kunden-ist-das-gut/70948,3264206,3264698,read.html#msg-3264698



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.13 08:36 durch Baron Münchhausen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: s1ou 18.02.13 - 03:30

    Nvidia hat aber PhysX und selbst nach 10 Jahren immer noch die besseren Treiber (meine Meinung)

    Grad PhysX ist nicht zu verachten, Spiele die das nutzen haben auf nVidia Karten deutlich schönere und mehr Physikeffekt (Gutes, aktuelles Beispiel ist Borderlands 2)

    Siehe [www.youtube.com]



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 03:31 durch s1ou.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Für die Kunden ist das gut

    Autor: syprix 26.02.13 - 11:02

    Physx ist eine Nieschentechnolgie, diese wird von ganz wenigen Spielen nur unterstützt und ist daher kaum nennenwert. Wenn ein Spiel es natürlich unterstützt sehen die Effekte sehr gut aus.

    Allerdings nutzen die meißten Spieleentwickler eigene Softwarelösungen wodurch Physx überflüssig wird.

    Bei Stromverbrauch, Treiber und Power der Karte ist klar AMD vorne...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: ASUS GeForce GTX 1080 bei Amazon bestellbar
    756,73€ (UVP 789€)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  3. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Projektkommunikation: Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme
    Projektkommunikation
    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

    Extrem viele Anfragen von Nutzern, die eigentlich an Softwareprojekte gerichtet sind, landen nicht bei dem richtigen Empfänger, sondern beim Support-Team des Code-Hosters Github. Dabei wäre dieses Problem wohl leicht zu lösen, sagte eine Github-Angestellte.

  2. Lebensmittel-Lieferdienst: Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten
    Lebensmittel-Lieferdienst
    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

    Laut einem Bericht kommt Amazon Fresh noch in diesem Herbst in eine große deutsche Stadt. Zuvor hatte der US-Konzern noch erklärt, keine Pläne für die Lieferung frischer Lebensmittel zu haben.

  3. Buglas: Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home
    Buglas
    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

    Die im Buglas tätigen Stadtnetzbetreiber sind sauer auf die Telekom, die Konkurrenten vorwirft, nur zu jammern statt das Netz auszubauen. 70 Prozent der vorhandenen FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland kämen von den Netzbetreibern, was auch stimmt. Doch Höttges hatte andere angegriffen.


  1. 14:53

  2. 13:39

  3. 12:47

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:30

  8. 10:55