Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharp: iPad-Display…

Bitte Wechsel der Prioritäten.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: Clouds 19.01.13 - 13:25

    Ok wir sind nun so weit, dass Handys egal mit welchem OS und aktueller H/W komplett flüssig laufen, die Displays sind alle so gut, dass man Pixel nur in Extremsituationen (ganz nah vor die Augen halten, oder Lupe/Mikroskop) erkennen kann und die Hardware reicht für Spiele mit Graphik ungefähr auf Xbox (1) bzw PS2 niveau. Was bringt es mir, dass ich dann die Pixel erst mit noch grösserer Vergrösserung erkenne, das Display aber so viel Saft braucht dass die Geräte wieder dicker werden oder kürzere Laufzeiten haben (siehe ipad)?

    Können wir uns nun wichtigeren Dingen zuwenden, wie bsp:
    -Akkulaufzeiten...
    -Freundliche Umgebungen für Entwickler (Plattformübergreifend!!)
    -Durchsetzen von wichtigen H/W und S/W standarts, von denen ALLE profitieren! Ladekabel? Schnittstellen? App-Formate?
    -Offene und dokumentierte H/W & S/W (ich weiss, Wunschdenken :) )
    -Gescheite Inland-Abos und länderübergreifende Roaming abkommen, die man bezahlen kann. Wenn ich im Ausland bin will ich nicht jedesmal einen Prepaidvertrag (oder ähnliches) machen müssen um das mobile Netz gescheit nutzen zu können. Denn Erfahrungsgemäss braucht man genau da, am häufigsten Dienste wie Maps, Navigation, Places und Co :)

    Ziel: Tricorder!!!!!!111



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.13 13:28 durch Clouds.

  2. Re: Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: Lapje 19.01.13 - 13:30

    Ich gebe Dir sicherlich grundsätzlich recht...aber um die ganze Liste umzusetzen sind verschiedene Gruppierungen von Nöten...alleine von einem Hersteller kann man so etwas nicht verlangen.

    Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple überhaupt interesse haben, die Hardware auf einen Standard bringen zu wollen, verdienen sie doch daran, dass man in den meisten Fällen für ihre Anschlüsse nur ihre Geräte verwenden kann.

    Wenn sie es so in Erwägung ziehen würden, dann hätten sie nicht einen neuen Anschluss vorgestellt...

  3. Re: Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: Clouds 19.01.13 - 14:01

    Stimme dir leider zu :) Aber man darf ja noch träumen. Ich bin User. Mich interessiert grundsätzlich nicht was toll für irgendwelche Firmen ist, oder wie die maximalen Gewinn machen. Ich möchte ein möglichst nützliches und vielseitiges Produkt.

    Ich gebe zu ich bin da wohl etwas ideologisch und evt auch egoistisch :) Habe wohl zu viel StarTrek und co geschaut :P Und vieles was ich aufgelistet habe sind absolute Fernziele. Trotzdem wäre es extrem geil, wenn wir den Punkt irgendwann mal erreichen würden, wo ich nicht überlegen muss ob ich jetzt alle meine drölf Adapter eingepackt habe wenn ich verreise. Oder ein Entwickler seine App einfach schreibt und veröffentlicht und die gesamte Zielgruppe sofort Zugang hat.

    Wenn Profit immer das Hauptziel ist, kommen wir schlussendlich nicht an den Ort, den wir uns eigentlich wünschen, dann werden wir vielleicht Meister des gegenseitigen Beeinflussen/Verarschen (Marketing) und Abzockens (Ziel des Marketings) - das sollte uns mal klar werden. Das ist meine persönliche Meinung und hat jetzt auch nur noch grob mit dem Thema zu tun, also bin ich jetzt ruhig :)

  4. Re: Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: Lapje 19.01.13 - 14:40

    Ich denke, dass Apple mit iOS 7 radikale Änderungen einführen werden. Sie müssen es auch, wollen sie nicht den Anschluss an andere Systeme verlieren. Werden die Neuerungen genauso "bescheiden" sein wie bei den letzten beiden Versionen, dann hat Apple, meiner Meinung nach, ein großes Problem, denn es wirkt jetzt schon recht "altbackend"... und wenn man sich anschaut, welche Entwicklung Android in dieser Zeit gemacht hat...

  5. Re: Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: Sanch 20.01.13 - 00:39

    @ Clouds +1

  6. Re: Bitte Wechsel der Prioritäten.

    Autor: SaSi 21.01.13 - 02:05

    @ Clouds

    wir sind leider aktuell die ferrengi und nicht die menschen, die wir uns erhoffen irgendwann einmal zu sein...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Raum Hamburg
  2. über JobLeads GmbH, Düsseldorf
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. SICK AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 399,00€ (Lieferung am 10. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42